Kategorie-Archiv: Ruhrgebiet

  7

Kreativität – im Kontext mittelalterlicher Tugenden

Mittelalterliches Ständebild, entworfen im Auftrag der Kirche im 15. Jahrhundert (1. Hälfte) – gemeinfrei, Wikipedia.

In einem der früheren Texte hatte ich eine Kreativfeindlichkeit des Ruhrgebiets erwogen. Mit diesem Text möchte ich einen Schritt weiter gehen und erläutern, wodurch Neues überhaupt entsteht. Die zentralen Bedingungen ergeben sich durch Abgrenzungen:

Eine besondere Eigenheit von kreativem Potential ist, Neues hervorzubringen. Sich lediglich auf bekanntem Terrain zu bewegen, in einer Welle mitzuschwimmen, sich ausschließlich auf Anerkanntes zu beziehen, dazu ist kreatives Potential nicht erforderlich, sondern Nachahmung. Und etwaige Schulungsangebote, die darauf angelegt sind, so zu arbeiten wie …, eventuell nach sogenannten objektiven Kriterien von …, ließe allenfalls ein kulturindustrielles Interesse vermuten, das bereits im Mittelalter, durch Ständeordnungen Vorläufer fand. Kreativität aber entfaltet sich – oder nicht. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

[Marteria live in Dortmund und Düsseldorf]

@Paul Ripke

@Paul Ripke

Sein Konzert heute Abend in Dortmund, welches in Kooperation mit dem FZW stattfindet, haben wir euch ja gestern bereits angekündigt.

Der aus Rostock stammende deutsche Erfolgsrapper Marteria aka Marten Laciny aka Marsimoto, der auch schon als Laufstegmodel, Fussballer und Schauspieler sein Multitalent unter Beweis stellte und mit namenhaften Kollegen, wie Jan Delay, Casper, Peter Fox, Max Herre, Sido, Klaus Doldinger und den Toten Hosen zusammen musikalisch wirksam war….reist also wieder durch die Lande. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  1

Philosophische Spielzeuge, zu sehen mit zwei Augen beim Shiny Toys Festival in Mülheim

Performance von Mariska de Groot und Dieter Vandoren.

Performance von Mariska de Groot und Dieter Vandoren.

Am Samstag findet das fünfte Shiny Toys Festival in Mülheim statt, mittlerweile eines der wichtigsten internationalen Festivals für audiovisuelle Experimente. Ein Treffen für Tüftler, Entdecker, Historiker und Zukunftsforscher. Dabei treten Performancekünstler und Bands auf, die an den Schnittstellen von Ton und Licht mit unserer Wahrnehmung spielen. Im Zentrum stehen auch in diesem Jahr wieder Exponate aus der – offenbar schier endlosen – Sammlung des Experimentalfilmers Werner Nekes. Dieses Jahr mit einem Schwerpunkt auf der räumlichen Wahrnehmung: “Der Blick mit zwei Augen”. Das Festival findet auch 2014 im Ringlokschuppen statt, die Ausstellung erstmals im neuen “Zentrum für Kunst und Technik”, dem Makroscope. Dort haben wir mit dem Festivalleiter Jan Ehlen gesprochen.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

rex_kinoRuhrgebiet: Das Ruhrgebiet verliert den Anschluss…RP Online
NRW: Großstädte im Schuldensumpf…Kölner Stadtanzeiger
NRW: Kraft kämpft um Milliarden aus dem Soli…Welt
NRW: Darüber spricht man nicht…Welt
NRW: Groschek fordert mehr Geld für Bus und Bahn…RP Online
Debatte: Gabriels Stunde…FAZ
Debatte: Judenhass wird sekundär…Jüdische Allgemeine
Debatte: Der verlogene “Antifaschismus” der Linkspartei…Welt
Ruhrgebiet: Warum der Stahl bei Thyssen-Krupp an Bedeutung verliert…Der Westen
Ruhrgebiet: Ruhrparlaments-Phantom Tobias Köller verlässt  die RVR-Verbandsversammlung…Pottblog
Bochum: Flüchtlinge sollen in Bochum willkommen sein…Der Westen
Dortmund: 16 Millionen Euro für die TU-Forschung…Der Westen
Duisburg: “Haushalt auf tönernen Füßen”…RP Online
Essen: E-Mail mit brisanter Anfrage an Baudezernentin Raskob veröffentlicht…Der Westen
Essen: “Putzen für Bier” – Teilnehmer rühren Alkohol nicht an…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  2

Umstrittenes Vertragsverhältnis zwischen dem FC Schalke 04 und Viagogo gehört der Geschichte an

Ein Schalke-Bus. Foto: Michael Kamps

Ein Schalke-Bus. Foto: Michael Kamps

Es war lange Zeit für viele Fans des FC Schalke 04 ein großes Ärgernis. Nun ist es, wie der Verein auf seiner Homepage aktuell mitteilt, offiziell beendet: Das Vertragsverhältnis des Gelsenkirchener Fußballclubs mit der Viagogo AG, einem bei Fans aufgrund seiner hohen Preise umstrittener Kartenhändlers, gehört nun endgültig der Geschichte an.

Der im Dezember 2012 geschlossene Vertrag zwischen den beiden ehemaligen Partnern wurde nach Schiedsgerichtsspruch zum 01. Juli 2013 für beendet erklärt. Viagogo hat damit keine Ansprüche mehr gegen den Verein. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  27

UPDATE: 1. Wissenskongress: Verschwörungstheoretiker-Kongress in NRW. Ungebetene Gäste der AfD?

Compact-Video auf Youtube, Quelle: COMPACT TV

Compact-Video auf Youtube, Quelle: COMPACT TV

UPDATE: Verschwörungstheoretiker Jürgen Elsässer ist als Weihnachtsgast bei der AfD Brandenburg eingeladen

Gestern postete Verschwörungstheoretiker Jürgen Elsässer auf seinem Blog eine neue Einladung des AfD an ihn. Gerne folge er der Einladung durch Kai Gersch, Vorsitzender des AfD-Kreisverband Havelland. Der Kreisverband gehört zur AFD Brandenburg. Auch der Vorsitzender der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, Dr. Alexander Gauland, stand schon auf der Compact-Elsässer-Gästeliste. In Pankow freute sich der AfD-Vorstand, dass das Publikum in Blick auf die Proteste soviel “Steherqualitäten” habe und “dem Druck des Pöbels nicht gewichen” ist.

AfD-Veramstaltung: Redner Jürgen Elsässer, Screenshot YouTube Video

AfD-Redner Jürgen Elsässer, Screenshot You Tube Video

Jürgen Elsässer darf wieder am 11. Dezember 2014 bei der AfD-Weihnachts-Veranstaltung unter dem Label „Alternative Weihnachtsfeier kontrovers“  seine „Ansichten der internationalen Politik darlegen“. Die AfD Haveland-Facebookseite verlinkt direkt auf den Elsässerblog und einen Youtube-Film einer Rede Elässers vor der AfD Pankow, in der er die Gemeinsamkeiten von Compact und AfD deutlich machte. Falls AfD-Chef Bernd Lucke, Jürgen Elsässer als “Wirrkopf und Verschwörungstheoretiker” ansieht, wäre er gut beraten, die intensive Kooperation Elsässer/AfD nicht länger zu ignorieren. Sonst könnte es passieren, dass Elsässer nach den Montagsdemos und Freidenswachen nun auch versucht, gezielt die Alternative für Deutschland zu unterwandern.

Der umstrittene 1. Alternative Wissenskongress NRW findet voraussichtlich – wie von den nordrhein-westfälischen AfD-Bezirksverbänden ursprünglich geplant – im März nächsten Jahre in der beschaulichen Stadt Witten im Herzen des Ruhrgebiets statt. Die Veranstaltung sorgte im Vorfeld für Unruhe, da das Kongressthema „Demokratie in Gefahr – Wer regiert Deutschland?“ unangenehme Assoziationen weckt. Zurecht, denn diese Frage wird von bekannten Weltverschwörungs-Theoretikern mit starkem Hang nach Rechts diskutiert. Die Stadt Witten und die Leitung des Veranstaltungsortes Kongresszentrum Saalbau Witten sehen keine rechtliche Handhabe, den 1. Wissenskongress zu verhindern. Daher lohnt sich noch einmal ein näherer Blick auf die Teilnehmer, die in der gemütlichen NRW-Stadt ihre Verschwörungstheorien zum Besten geben werden: Denn die Weltanschauung der Referenten ist ziemlich ungemütlich.

Alles begann mit der Idee von fünf nordrhein-westfälischen AfD-Bezirksverbänden, ihren Parteimitgliedern und anderen Interessierten „DIE Plattform für Alternatives Denken“ zu bieten. Ein achtköpfiges Team kümmerte sich um die Veranstaltungsorganisation, als Referenten wurden bekannte Verschwörungstheoretiker, ein umtriebiger Eurokritiker und der ehemals linke Publizist Jürgen Elsässer eingeladen. Erst als der Verschwörungstheoretiker-Treff in den Medien kritisch diskutiert wurde, bemühte sich AfD-Chef Bernd Lucke eilig, sich von dem 1.Wissenskongress zu distanzieren. Doch wirkte die Distanzierung eher halbherzig, seinen AfD-Kollegen empfahl er lediglich, das Programm zu überdenken. Dem Rat ihres Bundesvorsitzenden befolgten die Organisatoren und Parteimitglieder jedoch nicht, die Rednerliste und Kongressinhalte blieben 1:1 bestehen. Doch wer genau sind die Veranstalter und ihre Verschwörungs-Referenten?

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  11

Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet: Die Gorny, Fesel und ECCE Luftnummer

prognos_kreativ

2009 startete das European Center for Creative Economy (ECCE). Der Chef ist der Viva-Gründer Dieter Gorny, sein Kofferträger Bernd Fesel. Und für die vielen Millionen an Fördergeldern, die sie für ECCE und ihr Nebenprojekt Lab.tv eingesackt haben, haben sie nichts erreicht. Die abgebildete Grafik aus einer Prognos-Studie über die Kreativwirtschaft, die gestern in Duisburg präsentiert wurde. belegt: Ihre ganze Arbeit war keinen Cent wert. Kreativwirtschft ist im Ruhrgebiet keine Wachstumsbranche, alles, was Gorny und Fesel taten blieb ohne jeden positiven Effekt.  Lesern dieses Blogs ist das nicht neu. Wir haben oft über das Versager-Duo an der ECCE-Spitze und ihr ebenso teures wie zweckloses Wirken berichtet. Das Versprechen Gornys, die Kreativwirtschaft wäre eine Zukunftsbrache im Ruhrgebiet war zu jedem Zeitpunkt unglaubwürdig. Es ging immer nur um das Abgreifen von Fördergeldern für ECCE selbst. Die  Arbeit selbst, das hat nun auch die Prognos-Studie bestätigt, war ohne jeden Erfolg.

Die Konsequenz kann nur eine sein: ECCE muss schnellstmöglich geschlossen werden. Das Geld, das ECCE kostet kann an anderer Stelle besser verwendet oder eingespart werden. Es macht keinen Sinn, auch nur noch einen Euro in ECCE und seine Versagertruppe zu stecken.

Ein paar Artikel zu ECCE auf diesem Blog:
Ganz offiziell: Gorny und Fesel haben mit ECCE versagt

KreativQuartiere: Keine Ahnung, keine Antworten

ECCE schmückt sich mit fremden Federn

ECCE und das Zauberwort “Spillover” – Gorny, Fesel und warum alles mit allem zusammenhängt

 

 

 

 

RuhrBarone-Logo
michalak-99
  0

[Beatsteaks live in Dortmund]

michalak-50

Ich hatte sie euch hier bereits angekündigt und am Dienstag war es endlich soweit.

Die Berliner Beatsteaks, die es nun seit fast 20 Jahren gibt, machten auf ihrer “Creep Magent Tour 2014″ Halt in der Dortmunder Westfalenhalle 1. Mit im Gepäck ihr aktuelles Album “Beatsteaks”, das direkt Platz 1 der deutschen Album-Charts erreichte. Dementsprechend wurden sie auch von ihren 8500 Fans empfangen und gefeiert.

Das Konzert wurde live im TV Sender EinsPlus im Rahmen einer WDR-Rockpalast-Produktion übertragen. Hier geht es zum Video.

Und hier sind meine Fotos: Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

hassdemo_opferEssen: Nach eskalierter Nahost-Demo 45 Strafverfahren eingestellt…Der Westen
NRW: Polizei und Finanzämter jagen jetzt gemeinsam Steuerbetrüger…RP Online
NRW: Land unterstützt Schulsozialarbeit in Kommunen mit 144 Millionen…Ruhr Nachrichten
Debatte: Wärmedämmung ruiniert das Bild unserer Städte…Welt
Debatte: Diskriminierungsfreies Beleidigen…taz
Bochum: Steuern und Gebühren steigen 2015 erneut…Der Westen
Dortmund: 3. Twittwoch…Pottblog
Duisburg: Einige gute Nachrichten für den Westen…RP Online
Duisburg: Stadtwerke erhöhen Gaspreis…Der Westen
Duisburg: DVG muss ihre Straßenbahnen reparieren…Der Westen
Essen: Liebesgrüße unter Sozis – die bemerkenswerte Verbindung von Monitor zur Essener SPD…Informer
Essen: Rat beschließt Haushalt – 2015 fehlen 52,2 Millionen Euro…Der Westen
Oberhausen: Bürger beschwerten sich über Brüste im Rathaus…Welt

RuhrBarone-Logo