Kategorie-Archiv: Ruhrgebiet

  0

Essen: Blockade gegen Abschiebung

Transparent vor Flüchtlingsunterkunft. Schriftzug Flüchtlinge willkommen in verschiedenen Sprachen In Essen-Werden haben sich am frühen Montagmorgen etwa 20 Aktivistinnen und Aktivisten eingefunden, um eine Abschiebung zu verhindern. Eine fünfköpfige Roma-Familie sollte nach Bosnien abgeschoben werden. Pikantes Detail: Die Mutter der Familie ist im fünften Monat schwanger. Von Sebastian Weiermann und Alex Gehrhardt.

Die Aktivisten blockierten von 6:20 Uhr bis 7:20 Uhr die Zufahrt zu der Flüchtlingsunterkunft in Werden. Auch die Polizei war vor Ort und fragte nach dem Grund der Aktion. Die Antirassisten hatten allerdings kein Interesse an einem Dialog mit der Staatsmacht.

Polizeikontrolle am Bahnsteig Essen-WerdenGegen 7:20 Uhr lösten die Aktivisten ihre “Blockade” auf. Sie hatten erfahren, dass sich die Familie nicht in der Unterkunft befand. Das Warten auf die S-Bahn nutzte die Polizei, die zum Schluss mit neun Einsatzwagen vor Ort war, dazu, die Blockadegruppe festzuhalten und alle Personalien aufzunehmen, bevor alle den Heimweg antraten.

 

RuhrBarone-Logo
michalak-71
  0

Lord Of The Lost feiern Abschluss ihrer Akustik-Tour in der Christuskirche Bochum

michalak-136

Im Oktober 2013 war die Idee zu einer Akustikkonzertreihe geboren.

Lord Of The Lost traten im Rahmen des Gothic Meets Klassik im Leipziger Gewandhaus mit dem Zielona Gòra Symphonieorchester auf und waren nachhaltig so begeistert von diesem Zusammenspiel, dass sie sich den Traum, gemeinsam mit einem Kammerorchester auf Tour zu gehen, in diesem Jahr erfüllt haben.

Anfang April veröffentlichten die Hamburger passend dazu ihr Akustik-Album Swan Songs, eine Auswahl an bereits bekannten Songs der Band, die für diese besondere Tour neu arrangiert wurden und ganz neue Songs, die extra im klassischen Stil komponiert wurden.

Die Livepremiere fand Ende März auf dem Out of Line Weekender in Berlin statt und gestern Abend hieß es dann schon wieder ein letztes Mal “A Night To Remember” in der ausverkauften Christuskirche in Bochum.

Lord Of The Lost einmal ganz ungewohnt unrockig, sehr emotional, leise und besinnlich. Chris Harms sich selbst begleitend am Cello, unterstützt von Geigern und Posaunisten.

Ein beeindruckender Abend, der in Erinnerung bleiben wird.

Wie man sie kennt, werden Lord Of The Lost u.a. dann wieder live auf dem Blackfield Festival in Gelsenkirchen zu sehen sein.

Ebenfalls von der Matrix in Bochum veranstaltet:

The Crüxshadows, eine Synth-Rock-Band aus Florida, am 28.04.2015 in der Matrix in Langendreer, Karten gibt es hier.

EDIT: Metal Allstars am 03.05.2105 wurde abgesagt ! Stand 20.4.2015

Sonata Arctica aus Finnland am 08.05.2015, ebenfalls in der Matrix. > Tickets 

Im Rockpalast werden erwartet:

Nachtblut aus Osnabrück am 07.05.2015, BRDigung aus Kempen am 08.05.2015 und  Shoshin aus Manchester am 10.05.2015.

Tickets für alle Konzerte gibt es im Matrix Ticketshop.

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Rathaus Recklinghausen Foto: Robin Patzwaldt

Rathaus Recklinghausen Foto: Robin Patzwaldt

Witten: Festnahme nach Brand in Moschee… Rheinische Post

Duisburg: Hafen will weiter wachsen… Der Westen

Bochum: Detroit-Projekt benennt Platz am Wiesental um…. Ruhr Nachrichten

Essen: So schön ist das Revier bei Nacht… Der Westen

Recklinghausen: Kreiswehrersatzamt mögliches Ausweichquartier bei Rathaus-Sanierung… Recklinghäuser Zeitung

Bochum: 1:2 – VfL verliert in der Nachspielzeit bei 1860… Der Westen

Dortmund: 3:0 – BVB entzaubert SC Paderborn… Kicker

Münsterland: Demo für Eisbären am Nordpol… Westfälische Nachrichten

Politik: AFD-Parteitag setzt Landesvorstand von Hessen ab… FAZ

Debatte: Kostümiert gegen den Kapitalismus… Spiegel

Debatte: Tierärztin tötet Kater und sorgt damit für einen Eklat… Focus

Debatte: Bausparkassen- ‚Wir geben Ihrer Zukunft kein Zuhause‘… Spiegel

Gesellschaft: Deutsche sehen Klopp als Vorbild… Bild

RuhrBarone-Logo
  0

Der Graf sagt Lebewohl – Unheilig live im RuhrCongress Bochum

michalak-51

Vor fast genau 5 Jahren gelang Unheilig der entgültige große Durchbruch im Musikgeschäft. Das sechste Studioalbum “Große Freiheit” erreichte 2010 direkt Platz 1 der deutschen Verkaufscharts und danach brach der Erfolgskurs der deutschen Musikgruppe aus Aachen um den Frontmann und Sänger “Der Graf” nicht mehr ab. Umso mehr schockierte es im letzten Jahr die riesige Fangemeinde um Unheilig, dass mit dem 2014 veröffentlichten Album “Gipfelstürmer” ein großes Kapitel zuende gehen wird. Man soll ja bekanntlich gehen, wenn es am schönsten ist, und somit ist 2015 das Abschiedsjahr einer großartigen Band, die mit ihren Songs Herzen berührt und ausgesprochen hat, was jedem von uns sicherlich schon einmal auf der Seele brannte.

michalak-111

Songs wie “Geboren um zu leben”, ” Ein großes Leben“, ” An deiner Seite” und “Mein Stern” werden mit Sicherheit unvergeßlich bleiben und gestern hieß es dann im ausverkauften Ruhrcongress zusammen mit an die 4000 Fans Abschied zu nehmen.

Aber nur für uns “Bochumer”, bis Ende Mai werden Unheilig noch ihre letzte, fast ausverkaufte Hallen-Tournee genießen, dann geht es über in die Open-Air- und Festivalsaison und ab Ende Oktober heißt es dann “Zeit zu gehen – Die Abschiedstournee”. 

Es war mir eine Ehre, gestern noch einmal dabei gewesen sein zu dürfen. Alle Generationen waren vertreten, die Stimmung war atemberaubend und ein klein wenig Wehmut war auch mit dabei.

Hier sind die Fotos:

 

 

RuhrBarone-Logo
michalak-103
  0

Lene Lovich bringt “Underground-Magie” ins Fzw

michalak-103

Ein ganz besonderes und exklusives Konzert-Highlight gab es Anfang letzter Woche im Fzw in Dortmund.

Lene Lovich, Post-Punk-Pop-Legende und stilprägende Ikone ganzer Generationen von Pop- und Alternative-Acts wie Nina Hagen, Boy George, Madonna und Dresden Dolls, bekannt für extravagante Outfits, ihre markant durchdringende Stimme und ihr experimentelles Songwriting, konnte am Dienstagabend ihre Gäste absolut von sich überzeugen. Es war ihr einziges Konzert in Nrw und auch 36 Jahre nach ihrem größten Hit “Lucky Number” überzeugt Lovich immer noch mit einer unglaublich energetischen Ausstrahlung und einer überwältigenden Bühnenpräsenz. Hier sind die Fotos: Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
Artwork Revier / Quelle : Veranstalter  #RIR2015
  5

Aus “Rock Am Ring” wird “Rock Im Revier” – Willkommen auf Schalke!

Artwork Revier / Quelle : Veranstalter  #RIR2015

Artwork Revier / Quelle : Veranstalter #RIR2015

Es ist beschlossene Sache …eines der begehrtesten Festivals in Europa (Ex-Rock am Ring /Ex-‘Der Ring – Grüne Hölle Rock’) zieht vom Nürburgring um in die Veltins Arena nach Gelsenkirchen und heißt nun Rock Im Revier“.

Am Donnerstag, den 9. April um 9 Uhr startete bereits der Vorverkauf und laut der Veranstalter Peter Schwenkow und Ossy HoppeDeutschen Entertainment Agentur DEAG und Wizard Promotions ) werden vom 29.5. – 31.05.2015  die “geilsten Rockbands der Welt” im Ruhrpott zu sehen sein.

Das Line-up, mit Metallica, Muse und Kiss als die größten Headliner der jeweiligen Tage, bleibt unverändert, nur Kreator aus Essen werden nicht mehr mit dabei sein, da sie am 23.05. bereits in Gelsenkirchen auf dem Rockhard Festival zu sehen sein werden.

Es sind drei Bühnen in Planung, die Main-Stage in der Arena und eine zweite Bühne in der Emscher-Lippe-Halle sind fix, der dritte Standort steht noch nicht fest. Speisen und Getränke können sowohl mit Bargeld als auch mit dem Bezahlsystem von Schalke 04, der Knappen-Karte, erworben werden. Wo die Camper ihren Schlafplatz haben werden…darüber wird dato noch verhandelt. Die Veranstalter versprechen aber auch hier ein baldiges Update.

Sicher ist… Rock im Revier präsentiert uns Ruhrpöttlern direkt vor der Tür einen wahren Rocksegen mit Bands wie Faith No More, Limp Bizkit, Triggerfinger, Paradise Lost, Poets Of The Fall, Sick Of It All, The Hives, Judas Priest u.v.m.  und der Rest wird sich auch noch klären.

Wichtig zu wissen wäre noch, dass alle Tickets für das ehemalige „Der Ring – Grüne Hölle Rock“ nun für den Innenraum in der Veltins Arena gelten, und die Karten für “Rock Im Revier” auf Schalke grundsätzlich auf eine begrenzte Anzahl limitiert sind, da die übrigen Kapazitäten für die bereits erworbenen Tickets für Grüne Hölle Rock reserviert sind.(Tagesticket 69 Euro, 3-Tages-Ticket 179 Euro)

Weitere Informationen zu den Festivaltickets, den Preisen, dem Programm, den FAQs zur Verlegung und alle News, die noch kommen werden, findet ihr unter www.rock-im-revier.de.

RuhrBarone-Logo
  5

Noch immer Tristesse im Ruhrgebiet? – Kaum ein Tourist will nach Herne oder Recklinghausen

Rathaus Recklinghausen Foto: Robin Patzwaldt

Rathaus Recklinghausen Foto: Robin Patzwaldt

Sightseeing im Revier? Klar, kann man machen. Und es gibt hier unzweifelhaft auch viele schöne Ziele, die sich zu besichtigen und zu erkunden lohnen. Wir Ruhrpottler wissen das.
Aber verglichen mit anderen Regionen ist das touristische Angebot im Ruhrgebiet dann doch noch immer vergleichsweise arg bescheiden und wohl eher für Insider und Liebhaber der Industriekultur von Interesse. Wirklichen Massentourismus sucht man hier jedenfalls noch immer weitestgehend vergeblich.
Daran konnten auch diverse Imagekampagnen und lokale Initiativen noch nichts Grundlegendes ändern. Touristisches Reiseziel Ruhrgebiet? Für viele, wenn überhaupt, wohl eher ein beliebtes geschäftliches Reiseziel, wenn man hier als Auswärtiger denn überhaupt mal übernachten sollte.
Und tatsächlich, Herne und Recklinghausen sind, zumindest in touristischer Hinsicht, auch offiziell so ziemlich die uninteressantesten Städte im deutschsprachigen Raum. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo