0

Dortmund: Das nächste Hammer-Wochenende wartet auf die Eisadler

Foto: Robin Patzwaldt

Foto: Robin Patzwaldt

 

Auf die Dortmunder Eisadler warten an diesem Wochenende zwei Mammut-Aufgaben. Am Freitag um 20:00 Uhr findet das Lokalderby gegen die Hammer Eisbären im Stadion an der Strobelallee statt. Am Sonntag geht es dann nach Ratingen, wo beim Tabellenführer das Spiel um 18:00 Uhr beginnt.

Nach den zwei knappen Niederlagen in der vergangenen Woche gegen Dinslaken und Lauterbach, würde man sich eigentlich eher einen leichten Gegner wünschen. Aber den gibt es bei den Top 6 in der 1. Liga West nicht mehr.
Und so müssen die Eisadler versuchen, gegen die beiden Top-Teams der Liga wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden.

Los geht es am Freitag gegen die Hammer Eisbären, die eigentlich schon am Mittwoch die Tabellenführung feiern wollten, dann aber überraschend gegen den Neusser EV verloren haben. Umso motivierter werden die Spieler um Ex-Dortmunder Kevin Thau in Dortmund auf das Eis kommen. Die Fans dürfen sich also auf ein packendes Derby freuen, denn auch die Dortmunder haben sich einiges vorgenommen.

Am Sonntag warten dann die Ratinger Eisadler auf Trainer Krystian Sikorski und sein Team. Die Ratinger haben zwar die letzten drei Spiele nicht gewinnen können, sind aber weiterhin Tabellenführer.
Der Coach ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst: „Sicherlich sind Hamm und Ratingen in den beiden Spielen leichter Favorit. Wir haben aber schon bewiesen, dass wir gegen beide Teams gewinnen können. Die Mannschaft ist auf jeden Fall bis in die Haarspitzen motiviert, die beiden Niederlagen der vergangenen Woche vergessen zu machen. Ich kann versichern, dass wir in beiden Spielen ein Dortmunder Team sehen werden, dass alles daransetzen wird, die Punkte nach Dortmund zu holen!“

Personell kann der Coach dabei auf fast alle Spieler zurückgreifen. Bis auf den Langzeitverletzten Tommy Kuntu-Blankson sind alle Mann an Bord.
Sicherlich wird auch wieder das Publikum einen entscheidenden Anteil am Ausgang des Spiels haben. „Die Zuschauer sind für uns unheimlich wichtig, gerade gegen so starke Gegner. Und es wäre schön, wenn das Stadion mal wieder richtig voll werden würde“, so der Coach.

Für das Spiel gibt es die Karten wie immer an der Abendkasse zu einem Preis von 8,- € bzw. 5,- € ermäßigt.

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *