0

Der Ruhrpilot

dom_keoln_nacht
NRW: 
Wer wollte, dass „Vergewaltigung“ nicht auftaucht?…Welt
NRW: 38 000 Schüler mehr erwartet…WN
Debatte: TTIP-Leaks – Ein Skandal, der keiner ist…NZZ
Debatte: Greenpeace kann sich die Hände reiben…Welt
Debatte: Willkommen in der Antimoderne…Cicero
Debatte: Was Trillerpfeifen übertönen…FAZ
Debatte: Pressefreiheit und Nachhaltigkeit…Novo Argumente
Ruhrgebiet: RAG zieht 2017 nach Essen…Der Westen
Ruhrgebiet: Pendler werden bald noch häufiger im Stau stehen….Radio EN
Bochum: BLB investiert 330 Millionen Euro an der Ruhr-Uni…Der Westen
Dortmund: PEN-Zentrum Deutschland tagt 2017…Nordstadtblogger
Dortmund: Betriebskosten-Ärger bei Vonovia…Der Westen
Duisburg: HKM investiert 120 Millionen Euro…Der Westen
Duisburg: Elektronische Sport-Liga kommt zum Zocken…Der Westen
Essen: Assalam-Moschee nach Terroranschlag im Visier der Fahnder…Der Westen

 

RuhrBarone-Logo
  16

Wir sind die Irrelevanten!

Ist dieses Bild genauso irrelevant wie du und ich? Nein, denn es wird zum Klicken animieren. Und Verbreiten. Das ist die Scheissrealität.

Ist dieses Bild genauso irrelevant wie du und ich? Nein, denn es wird zum Klicken animieren. Und Verbreiten. Das ist die Scheissrealität. Quelle: povpnx-15/ Flickr/ CC-BY-SA

Ich halte es nicht mehr aus: die Rechtsradikalen sind europaweit auf dem Vormarsch. In Österreich die FPÖ, in die Deutschland die AfD, in Ungarn regiert bereits ein Viktor Orban und in Polen das PiS-Pack. Und was tun wir? Wir diskutieren über Gendersternchen, die vermeintlichen Gefahren von Freihandel und Veganismus. Es ekelt mich an – ich muss ranten. Oder damit die FAZ-Leser es auch verstehen: das hier wird ein übellauniger Kommentar. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Kreis Recklinghausen: Großes Museumsfest im Schiffshebewerk Henrichenburg

Das Schiffshebewewerk. Foto (s): Robin Patzwaldt

Das alte Schiffshebewewerk Henrichenburg. Foto (s): Robin Patzwaldt

Es ist inzwischen schon eine liebgewonnene Tradition: Anfang Mai, da lädt das LWL-Museum im Schiffshebewerk Henrichenburg zum großen Museumsfest ein. Und das Beste daran: Der Eintritt ist frei!

Kaiser Wilhelm II. eröffnete am 11. August 1899 das Schiffshebewerk in Henrichenburg.  Noch über 100 Jahre später sind die zahlreichen Besucher regelmäßig begeistert von diesem größten Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal.

Inzwischen liegt der große Aufzug für Schiffe allerdings auch schon seit über 40 Jahren still. Im dort eingerichteten LWL-Museum wird die Geschichte des Hebewerks und der Menschen am Kanal allerdings noch immer ein Stück weit liebevoll lebendig gehalten.

Diverse Schiffstouren, Handwerksvorführungen, Kino, Kindertheater und vieles mehr erwartet die Besucher dann auch wieder am kommenden Wochenende. Der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) lädt dazu erneut alle Interessierten am Sonntag, den 08. Mai 2016,  von 10 bis 18 Uhr in sein Waltroper Museum ein. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  6

Bochum: Die NPD, der Harndrang und erfolgreiche Proteste

NPD_Bochum_Stinkefinger

Mit je nach Beobachter 120 bis 180 Teilnehmern bekam die NPD gestern in Bochum zu ihrer zentralen Demonstration deutlich mehr Teilnehmer als erwartet zusammen. Mit dem Kehrblech hatte der NPD-Landesvorsitzende Claus Cremer in der Nazi-Szene den Bodensatz zusammen getragen und nach Bochum gekarrt. Ein Haufen menschlichen Elends schleppte sich zum Teil betrunken durch die Innenstadt und bildete vor den Dixi-Klos auf dem Husemannplatz lange Schlangen. Zu mächtig war der Harndrang und zu langweilig die Reden. Cremer, der in seiner Rede wie die Karikatur eines Naziführers auftrat und in sein Mikrofon schrie, als ob er unter heftigen Zahnschmerzen litt, begrüßte die anwesenden Anhänger der Nazi-Partei die Rechte und der Identitären als Partner auf Augenhöhe – eine optimistische Einschätzung der eigenen Lage. In NRW spielt die NPD kaum noch eine Rolle, Die Rechte hat ihr hier längst den Rang abgelaufen und die paar Anhänger aus Dortmund, die nach Bochum angereist waren, gehörten nicht zu den Kadern der Partei sondern eher zur Landesarbeitsgemeinschaft Frühstückskorn.  Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Norbert Lammert Foto: Homepage Lizenz: Copyright

Norbert Lammert Foto: Homepage Lizenz: Copyright


Ruhrgebiet: 
Lammert fordert „Oberindianer“ für das Revier…Der Westen
NRW: Keine Senkung des Mindestlohn bei Flüchtlingen…BZ
Debatte: AfD – Ein bisschen rechtsextrem…taz
Debatte: Minarett- und Muezzinverbote retten keine Renten…Welt
Debatte: Die AfD ist zurück im 19. Jahrhundert…FAZ
Debatte: TTIP – trotz allem…Bilanz
Debatte: Weniger Hunger durch vegane Ernährung?…Novo Argumente
Ruhrgebiet: 70 Jahre Ruhrfestspiele Recklinghausen…DW
Bochum: Ausschreitungen bei NPD-Aufzug…KStA
Duisburg: „Holt Euch ein Stück vom Kuchen“…Der Westen
Essen: OB fordert mehr Zivilcourage im Alltag…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  2

Die Teilnehmerliste des AfD-Parteitags in Stuttgart geleakt

Bildschirmfoto 2016-05-01 um 19.45.29Während in Stuttgart die sogenannte „AfD“ ihren Parteitag abhält und es bei der Gegendemonstration zu hunderten Festnahmen kam, wurden über 2,000 Namen, Adressen, Telefonnummern und Emailadressen auf der Medien-Plattform linksunten.indymedia geleakt, deren Verbot auf dem Parteitag gefordert wurde. Tags zuvor wurde an gleicher Stelle bereits eine ähnliche Liste zum Parteitag in Bremen veröffentlicht und mit dem Hinweis, dass es am 1. Mai weitergehe, versehen.

Die Motivation ist bisher nicht geklärt. Ebenso wie die juristische Wertung.

Die Ruhrbarone-Autoren Felix Huesmann und Sebastian Weiermann sind in Stuttgart vor Ort und berichten über den AfD-Parteitag.

RuhrBarone-Logo
  2

Proteste gegen Nazi-Demo in Bochum – der Ticker zum Nachlesen

Nicht willkommen in Bochum: Tausende haben gegen die NPD demonstriert

Gegen den Aufmarsch der NPD gab es heute in Bochum zahlreiche Proteste . Wir haben live von den unterschiedlichen Schauplätzen des Geschehens berichtet. Den Ticker von Felix Christians, Dirk Krogull, Linda März, Stefan Laurin, Thomas Meiser und Bastian Pütter gibt es hier zum Nachlesen. 

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  3

Deutsche Zumutungen IV/IV

Deutsche Zumutungen

Deutsche Zumutungen

In den letzten drei Wochen veröffentlichten wir jeden Sonntag Aphorismen von unserem Gastautor Emmanuel Brand-Pfeiffer. Ungewöhnliche Texte, von denen wir glauben, dass Ihr sie mit Gewinn lesen werdet. Heute erscheint der letzte Teil der Serie.

i

Aber wirklicher Luxus wäre es, das letzte Exemplar einer Art serviert zu bekommen.

ii

Hab‘ mir ein paar Minuten Todenhöfer gegeben und musste wegen einer Überdosis Frieden und Gerechtigkeit in der Notaufnahme mit Broder behandelt werden.

iii

Es gibt einen Menschenschlag, der zur Freundschaft unfähig ist und deshalb Mitglied wird. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo