2

Ruhrbarone go eBuch.

Es gibt etwas Neues aus dem Ruhrbaronski-Haus: eBücher. eBücher? Ja, eBücher.
Wir probieren da mal was, und zwar das Publizieren von mehreren Artikeln, unseren Kellerleichen als eBook.

Den Anfang mache ich – mit einer Artikelserie, die sich mit dem Wechselspiel zwischen „Humanisten“ und PEGIDA beschäftigt hat.

ruhrbarone_cover-H.001

Ihr findet das eBook hier.

Es ist ein Testballon: wir freuen uns über konstruktive Kritik, labendes Lob und hetzerischen Hass dazu in den Kommentar. Nein, ehrlich. Tun wir wirklich. Sowohl was Inhalt, als auch Form als auch das Universum und den ganzen Rest angeht. Haut raus!

 

RuhrBarone-Logo
  0

Rock im Revier zieht nach Dortmund

JT1A1903klein

Update 11.02.2016

Der Vorverkauf für Rock im Revier in Dortmund startet am 11.2. um 9 Uhr!

Am 11.02.2016 um 9 Uhr beginnt der Vorverkauf für Rock im Revier in der Dortmunder Westfalenhalle vom 26. – 28. Mai. Die Tickets für das Festival sind als Tagesticket für Donnerstag für 59,50€, für Freitag für 79,50€ und für Samstag für 69,50€ sowie weiterhin auch als 3-Tages-Ticket für 125€ (alle Preise inkl. Gebühren) auf www.myticket.de und www.ticketmaster.de erhältlich. Bereits für Gelsenkirchen gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Der Spielplan:

Donnerstag, 26. Mai: Mando Diao / Garbage / Powerwolf / Prime Circle

Freitag, 27. Mai: Iron Maiden / Sabaton / Ghost / Tremonti / The Wild Lies / The Raven Age

Samstag, 28. Mai: Nightwish / Slayer / Anthrax / In Extremo / Gojira / Apocalyptica / Suicidal Tendencies

Rock im Revier bleibt auch 2016 im Ruhrgebiet und wird die Westfalenhalle mit einem hochkarätigen Line-Up zum Kochen bringen. Für Dortmund neu bestätigt sind insgesamt vier Bands: Die schottisch-amerikanische Alternative-Rock-Instanz Garbage, die finnischen Cello-Rocker Apocalyptica,  Suicidal Tendencies, die bereits seit Anfang der Achtziger Brücken zwischen Hardcore-Punk und Metal schlagen, sowie die Radiorocker Prime Circle aus Südafrika.  

Rock im Revier wird als Urban-Festival alle Versprechen einlösen: Die Tickets berechtigen zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, so dass das Festival optimal erreichbar ist. Durch eine perfekte Anbindung an die urbane Infrastruktur sind außerdem ausreichend Parkplätze und Unterkunftsoptionen in der Umgebung gewährleistet.

Drei tolle Rock-Tage in Dortmund!

Die Künstler von Rock im Revier ziehen in die Westfalenhalle nach Dortmund

Soeben erreichte uns die Pressemeldung, dass das diesjährige DEAG Festival „Rock im Revier“, vom 26. bis 28. Mai 2016, das im letzten Jahr noch von der Veltins Arena auf die Trabrennbahn in Gelsenkirchen verlegt wurde, nun in den Westfalenhallen in Dortmund stattfinden wird.

Begründung seitens der Veranstalter ( DEAG Deutsche Entertainment AG Wizard Promotions Konzertagentur GmbH und www.handwerker-promotion.de)

Umfangreiche Tests der beauftragten Spezialisten sowie Gespräche mit Anwohnern haben ergeben: Die von den Fans, der Produktion und auch von den Bands gewünschte Lautstärke bei den geplanten Live-Konzerten auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen ist nicht genehmigungsfähig. Die DEAG hat sich zum Umzug in die Westfalenhalle entschlossen, da die Konzerte dort in der Lautstärke stattfinden können, die für Rock sein muss!

Daher zieht das gesamte Line-Up des Festivals Rock im Revier (26. – 28. Mai) nach Dortmund in die Westfalenhalle um. Die für Rock im Revier gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Der Vorverkauf für die Restkarten der Konzerte in der Westfalenhalle, die an denselben Terminen stattfinden, beginnt am Donnerstag, den 11.2., um 9 Uhr.

Der Vorverkauf für Rock im Revier wird von Donnerstag, 4.2., bis Donnerstag, 11.2. um 9 Uhr ruhen, um die verbleibenden Kapazitäten der restlichen Tickets für die Westfalenhalle zu sondieren. Ab Donnerstag, 11.2., um 9 Uhr gibt es auch Tagestickets für Donnerstag für 59,50€, für Freitag für 79,50€ und für Samstag für 69,50€ sowie weiterhin auch das 3-Tages-Ticket inkl. aller Gebühren für 125€ auf www.myticket.de und www.ticketmaster.de. 

Die Vorfreude sollte von dem Standortwechsel nicht geschmälert werden, denn alle Künstler kommen mit! Das hochkarätige Konzert-Line-up um die Heavy Metal-Großmeister Iron Maiden, Slayer und Nightwish wird außerdem um drei ausgewählte Acts erweitert: Die finnischen Cello-Rocker Apocalyptica, die seit mehr als zwei Dekaden für Aufsehen sorgen, weil sie harten Metal auf klassischen Celli spielen, Suicidal Tendencies, die bereitsseit Anfang der Achtziger Brücken zwischen Hardcore-Punk und Metal schlagen, sowie die Radiorocker Prime Circle aus Südafrika. Außerdem dürfen sich die Fans weiterhin auf die Nummer-Eins-Bands Nightwish, Slayer, In Extremo freuen sowie auf weitere Acts wie Sabaton, Mando Diao, Powerwolf, Anthrax, Ghost, Tremonti, Gojira, The Wild Lies und The Raven Age.

Ich berichtete euch hier schon darüber !

RuhrBarone-Logo
  0

Duisport und Akzente

Häfen im Rheinhochwasser (1931), Bundesarchiv, Bild 102-12562 / CC-BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)

Der Duisburger Hafen wird dreihundert Jahre alt  und manche feiern mit: besonders die Duisburger Akzente haben ihr diesjähriges Festivalprogramm an dem Jubiläum ausgerichtet: mit dem Allerweltsslogan „Nah und Fern“. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  8

„Es gibt einen Bildungsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks“

Hasso Mansfeld

Hasso Mansfeld


Nach den Ereignissen in Köln in der Silvesternacht warf der PR-Berater und Autor Hasso Mansfeld im Fachmagazin Meedia
den Medien vor, bei der Berichterstattung versagt zu haben. Die ARD antwortete auf die Vorwürfe Mansfelds und wies sie zurück. Wir sprachen mit Hasso Mansfeld über die Aufgaben der öffentlich-rechtlichen Medien im Nachrichtenbereich.



Ruhrbarone: In Meedia haben sie nach den Vorfällen in Köln die öffentlich-rechtlichen Medien angegriffen. Vor allem der Tagesschau haben sie vorgeworfen, zu spät und nicht korrekt berichtet und die Herkunft der Täter verschwiegen zu haben.

Hasso Mansfeld: Ja, und zwar nach meinem Darfürhalten zwei Tage zu spät. Die Opfer haben schon am nächsten Morgen Kölner Lokalmedien angerufen und erzählt was ihnen in jener Nacht widerfahren ist. Im Prinzip war schon am Neujahrsmorgen klar, dass etwas Gravierendes vorgefallen sein muss.

Ruhrbarone: Nun ist der WDR ein Kölner Lokalsender. Der Sitz des WDRs ist vom Hauptbahnhof nur ein paar Meter entfernt. War es nicht eher ein Versagen des WDR als eines der Tagesschau, die ja abhängig von der Qualität der Berichterstattung der Landessender ist?

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

dom_keoln_nacht
NRW: 
Chronik einer Nacht in Köln, die alles veränderte…Welt
NRW: Politiker müssen RWE-Tantieme abgeben…RP Online
NRW: Wird der „Pro NRW“-Hetzer jetzt angezeigt?…Express
Debatte: Kann Gianis Varoufakis Europa retten?…taz
Debatte: Die Geschmacksrichtungen des Vegetarismus…Novo Argumente
Debatte: Das Stoiber-Syndrom…Spiegel
Debatte: Der Föderalismus in der EU ist tot. Gut so…Welt
Ruhrgebiet: Folkwang-Geld ins Stadion – Stadt Essen erhält „Pannekopp“…Der Westen
Ruhrgebiet: Revier-Wirtschaft beklagt fehlende Unterstützung…Der Westen
Ruhrgebiet: Zukunftschancen – Forschung ist der Motor des Reviers…Der Westen
Bochum: Stadt kippt Sparkonzept für Spielplätze nach Berichterstattung…Bild
Bochum: Brian dieses Mal im Riff…Bo Alternativ
Dortmund: Zahl der Grundschüler steigt weiter…Der Westen
Duisburg: Tanz-Flashmob gegen Gewalt an Frauen…Der Westen
Essen: „Herr Reil kann das nicht beurteilen“…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  67

Dunja Hayali gewinnt Preise

By Ralf Roletschek (talk) - Infos über Fahrräder auf fahrradmonteur.de (Own work) [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons
By Ralf Roletschek (talk) - Infos über Fahrräder auf fahrradmonteur.de (Own work) [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons
By Ralf Roletschek (talk) - Infos über Fahrräder auf fahrradmonteur.de (Own work) [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

By Ralf Roletschek (talk) – Infos über Fahrräder auf fahrradmonteur.de (Own work) [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Bis heute wusste ich noch nicht einmal, wer diese ominöse Dunja Hayali ist. Im Interesse meiner geistigen Unversehrtheit meide ich ja möglichst das das zwangsfinanzierte Medienkonglomerat Ö/R. Dunja Hayali hat für ihren Gratismut gegen Rechts einen Preis aus dem Circlejerk erhalten. Das heißt, sie gewann eine Goldene Kamera dafür, dass sie (wie eigentlich?) sich gegen Pegida engagiert hat. Wie stark die Pegida-Bewegung dadurch geschwächt wurde, ist noch nicht ermittelt, aber darum geht es bei solchen Preisen auch nicht.

Dabei hat Dunja Hayali in dem Land des Holocausts schon häufiger antisemitische Hasspropaganda verbreitet und gefördert. Sie ist also eine denkbar schlechte Exponentin für ein Engagement gegen Menschenfeindlichkeit. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  6

Bittere 1:2-Pleite in Bielefeld – War es das schon wieder für den MSV Duisburg in der 2. Liga?

Das Stadion in Bielefeld. Quelle: Wikipedia, Foto: Rüdiger Müller, Lizenz: CC-BY-SA 4.0

Das Stadion in Bielefeld. Quelle: Wikipedia, Foto: Rüdiger Müller, Lizenz: CC-BY-SA 4.0

Nein, das war leider wieder nichts, aus Sicht des MSV. Das so wichtige erste Auswärtsspiel des Jahres 2016 am gestrigen Montag bei Arminia Bielefeld, welches zuvor noch mit so großen Hoffnungen im westlichen Ruhrgebiet verknüpft war, wurde schlussendlich abermals etwas unglücklich mit 1:2 verloren. Und das, obwohl der MSV diesmal einen so guten Start erwischte, bereits in der 11. Spielminute durch Thomas Bröker bei den als so abwehrstark bekannten Arminen mit 1:0 in Führung ging.

Doch am Ende gab es erneut lange Gesichter bei den ‚Zebras‘, wurde das Duell der beiden Aufsteiger nicht zum erhofften Startsignal einer Aufholjagd für die Elf des Tabellenletzten.
Was bleibt dem MSV nun noch? In den verbleibenden 14 Spielen bis zum Saisonende müssen bekanntlich noch irgendwie rund 25 Punkte her. Ein überaus ambitioniertes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass es der MSV in den bisher absolvierten 20 Spielen erst auf klägliche 12 Punkte und zwei Siege gebracht hat, die Karten Trainerwechsel und diverse Neuverpflichtungen im Winter ja inzwischen auch schon gespielt wurden.

Man muss wohl schon ein besonders großer Optimist sein um noch immer an einen Klassenerhalt der Meidericher zu glauben. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo