0

Frittenbude und Boy mit neuem Album

Heute erscheinen zwei Alben, für die es sich lohnt, Werbung zu machen.

 

1. Frittenbude „Küken des Orion“

Frittenbude Frontmann Johannes Rögner wurde neulich von der Gala interviewt. Er und seine zwei Bandkollegen sind nun wohl endgültig oben angekommen. Mit ihrem neuen Album, was laut Rögner gegenüber der WELT zuerst ein Techno-Album werden sollte, führen sie ihren Weg, der zuletzt 2012 mit Delfinarium sehr nachdenklich klang, weiter. Kann man HIER kaufen.

 

2. Boy “ We were here“

Nach ihrem Überraschungserfolg „Mutal Friends“ 2011 folgt nun ihr zweites Album. Es ist nicht mehr so klein gehalten, alles wirkt pompöser. Kritiker bemängeln jedoch die Angepasstheit. Zwar seien die Harmonien perfekt, es würden aber die Ecken und Kanten fehlen. Egal, es ist auf jeden Fall ein gutes Album geworden, was Boy abgeliefert hat. Wenn man will, HIER kaufen.

RuhrBarone-Logo
  15

Anthroposophische Unternehmen: Geld und Geistesmenschen

Hauptsitz der GLS in Bochum Foto: GLS

Hauptsitz der GLS in Bochum Foto: GLS


Die von Rudolf Steiner begründete Anthroposophie gehört sicherlich zu den dümmsten Denkgebäuden, die in den vergangenen 150 Jahren erdacht wurden. Doch aus den wirren Ideen rund um Geistesmenschen, Astralleibern und Chroniken, die niemand je gelesen hat, ist ein beeindruckender Wirtschaftszweig erwachsen.

An der Grenze des 19. zum 20. Jahrhundert wurden die Menschen in Mitteleuropa Zeugen eines noch nie da gewesenen und alle Aspekte des Lebens betreffenden Umbruchs. Überschaubare Städtchen wuchsen innerhalb weniger Jahrzehnte zu unübersichtlichen Metropolen heran, statt mit Pferd und Wagen reiste man mit der Eisenbahn in bislang nicht vorstellbarer Geschwindigkeit. Das Auto, das Telefon und das Flugzeug wurden erfunden. Gleichzeitig löste sich die Ständegesellschaft auf, wurden Bürgertum und Arbeiterklasse zu den bestimmenden Klassen und begann der Abstieg des Adels. Religiöse Vorstellungen und das Selbstbild der Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

remmelNRW: Newpark-Affäre – SPD empört über Umweltminister Remmel…Der Westen
Debatte: In der Flüchtlingsfrage versagt die EU jämmerlich…Welt
Debatte: „Akzeptanz für Einwanderung nicht überstrapazieren“…FAZ
Debatte: Bringt die Flüchtlinge anständig unter!…Spiegel
Debatte: Der Terror ist längst da…Jungle World
Ruhrgebiet: Ein Reise in die Unterwelt der Kokerei…Welt
Bochum: Universitätsklinikum Bergmannsheil erfindet sich neu…Der Westen
Dortmund: „Aktenzeichen XY“ sendet Beitrag wegen Hautfarbe nicht…Der Westen
Duisburg: Anwohner in Marxloh sammeln Unterschriften…RP Online
Essen: Primark verdrängte salafistische Koran-Verteiler…Der Westen
Essen: Dem ersten Kandidatenduell fehlte es an Würze…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  1

NSU-Ausschuss NRW: Ein Bauernopfer vom BKA

Im Düsseldorfer Landtag befasst sich seit Januar mit dem NSU.

Im Düsseldorfer Landtag befasst sich seit Januar mit dem NSU. 

Seit Mittwoch befragt der NSU-Untersuchungsausschuss im nordrhein-westfälischen Landtag Zeuginnen und Zeugen zu den Bombenattentaten in der Probsteigasse und der Keupstraße in Köln. Nachdem am Donnerstag Zeugen des Landeskriminalamtes über ihre Arbeit als Sprengstoffexperten und Staatsschützer informiert hatten, sollte eine junge Beamtin des Bundeskriminalamtes (BKA) aussagen, die 2012 mit der Spur Johann H. betraut war. Die Aussage machte live erlebbar, was schon aus anderen NSU-Untersuchungsausschüssen geschildert wurde: dürftige Aussagen, Herumdrucksen, Erinnerungslücken. Von Sebastian Weiermann und Alexandra Gehrhardt

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Radsport: ‚Tour de France 2015‘ – Das offizielle Buch liegt nun vor

88004-BT-Tour-de-france-2015.inddNach einigen Jahren im Schatten des Sportgeschehens gelang der Tour de France in diesem Sommer die Rückkehr auf die große Sportbühne in diesem Lande. Und das lag nicht nur daran, dass auch die ARD in diesem Jahr wieder in größeren Umfängen berichtete, auch die deutschen Fahrer schoben sich sportlich wieder deutlich in den Vordergrund, konnten tolle neue Geschichten zur legendären Frankreichrundfahrt, dem Jahreshighlight im Radsport, beitragen.
Diesem Aufwärtstrend trägt nun auch ein neues Sportbuch Rechnung, auf welches ich heute einmal kurz aufmerksam machen möchte: ‚Tour de France 2015 – Das offizielle Buch‘ lässt den Sportfan anhand unzähliger Bilder und Geschichten noch einmal den Verlauf des diesjährigen Radsportklassikers teilhaben. Die gesundheitlichen Dramen um Fabian Cancellara und Tony Martin, verzweifelte Solo-Ausflüge, hektische, unübersichtliche Sprintankünfte und gewagte Husarenritte an den schier endlosen Anstiegen der Pyrenäen und der Alpen, das Alles findet sich hier nun auf gut 140 Seiten noch einmal kompakt für den Leser zusammengefasst. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  5

VEB Atlas Ruhr: Heute Abend Diskussion über Filz im Ruhrgebiet in der Goldkante

veb_atlas_logo

Der VEB-Atlas Ruhr hat zum ersten Mal einen Überblick über die Verflechtung der Politik und kommunaler Wirtschaft aufgezeigt. Parteien und Politik profitieren davon, wenn die Städte mit dem Geld der Bürger Konzern spielen. Brechen die Stadtwerke, die in den vergangenen Jahren massiv in Kohlekraftwerke investiert haben, unter der Last der Energiewende zusammen,  ist der Nahverkehr nicht mehr zu finanzieren. Doch nicht nur in Branchen wie der Energieversorgung sind die Städte unternehmerisch aktiv: Sie handeln mit Autos, besitzen Beratungsunternehmen und Softwarehäuser. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  11

„Unwürdige Regierungsposse um newPark beenden“

Dietmar Brockes

Dietmar Brockes

Das neueste Störmanöver des Grünen-Umweltministers Johannes Remmel beim newPark müsste man eigentlich als Stück aus dem Tollhaus bezeichnen, wäre es nicht so tragisch für die Emscher-Lippe Region. newPark ist ein für diese strukturschwache Region dringend notwendiges industriepolitisches Großprojekt. Die Ansiedlung von neuer Industrie mit Schwerpunkt GreenTech könnte Umweltschutz und Arbeitsplätze verbinden und ein wichtiger Schritt für den Strukturwandel im nördlichen Ruhrgebiet sein. Unser Gastautor Dietmar Brockes ist wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW.

Die Grünen haben noch nie einen Hehl aus ihrer schroffen Ablehnung des Industrieprojektes gemacht. Manches Mitglied in der Landesregierung hat in den vergangenen Jahren keine Gelegenheit ausgelassen, um bei der Verwirklichung des Projekts Hürden in den Weg zu räumen. Etwa bei der Bürgschaftsablehnung oder beim Bau der B 474n. Und die SPD? Ist tatenlos geblieben.

Die nun erfolgte öffentliche Brüskierung von SPD-Wirtschaftsminister Duin, der sich zu Recht von seinem Ministerkollegen vorgeführt fühlt, ist jedoch von neuer Qualität. Sie offenbart tiefe Risse im rot-grünen Binnenverhältnis. Das Stillhalteabkommen zwischen SPD und Grünen scheint am seidenen Faden zu hängen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  7

Die fragwürdigen Rechtsansichten der braunen Schwulenjäger

Nazi_schwulenhatz

Ist spontaner Parkplatzsex wegen „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ strafbar? Das behaupten zumindest Mitglieder der rechtsextremen Splitterpartei „Die Rechte“. Sie machten mit einem YouTube-Video auf sich aufmerksam, das dokumentiert, wie eine verlotterte Neonazi-Bürgerwehr auf einem „Schwulenparkplatz“ versucht, für „Recht und Ordnung“ zu sorgen. Mit dem Video zogen die Neonazi-Cruiser erneut den Spott der Netzgemeinde auf sich. Auf dem einschlägig in Neonazikreisen bekannten Parkplatz in Dortmund-Kirchlinde streiften fünf sichtlich erregte Rechte in gelben T-Shirts durch die angrenzenden Gebüsche, um dort angetroffene Personen inflagranti zu erwischen und im Namen des gesunden Volksempfindens mit gestammeltem Halbwissen zu belästigen.

Nun sollte man für Rechtsauskünfte besser keine Rechtsextremen konsultieren- auch dann nicht, wenn sie an der Ruhr-Universität Bochum Jura studieren. Ein Blick in die einschlägige Kommentarliteratur zeigt schnell: Der spontane Parkplatzsex ist nicht strafbar. Der rechtsradikale Jura-Student Michael Brück erzählt hanebüchenen Unfug. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo