27

Zukunftsideen für das Ruhrgebiet Teil 2: Zentrieren

In Ruhrgebiet | Am 7 April 2014 | Von Gastautor

Dortmunder Hauptbahnhof Foto: Lucas Kaufmann Lizenz: CC3.0

Dortmunder Hauptbahnhof Foto: Lucas Kaufmann Lizenz: CC3.0

Eine der renommiertesten deutschen Fachzeitschriften zum Bauen und Planen nicht nur in Deutschland, die Bauwelt, hat in ihrer Ausgabe 7.14 am 14 Februar dieses Jahre ausführlich den Ideenwettbewerb zur Zukunft der Metropole Ruhr besprochen, den der RVR im Laufe des letzten Jahres veranstaltet hat. http://www.metropoleruhr.de/regionalverband-ruhr/informelle-planung/ideenwettbewerb.html Wir haben den zuständigen Redakteur Benedikt Crone gewinnen können, seinen Bauwelt-Text zu den 5 Wettbewerbsbeiträgen noch einmal bei den Ruhrbaronen zu veröffentlichen.

Wir tun das – entsprechend der Anzahl der Entwürfe – in 5 wöchentlichen Folgen, wobei wir jeweils einen direkten Link zu den Plänen und Texten des Entwurfsteams zufügen. Zusammen, so hoffen wir, ist damit eine gute inhaltliche Ausgangsbasis für eine Diskussion gegeben. Link zur Folge 1

Im Folgenden der Text von unserem Gastautor Benedict Krone Folge 2:

Team B: Zentrieren

„Wir akzeptieren nicht, dass das Ruhrgebiet eine der Regionen ist, in der eine schrumpfende Wirtschaft und der Verlust von Arbeitsplätzen unvermeidbar sind“, sagt Rients Dijkstram, Leiter des holländischen Büros Maxwan architects + urbanists. Statt nur weiterlesen… →


  0

Biby, ein Kulturrocker aus Bottrop – Versuch eines Porträts

In Ruhrgebiet | Am 7 April 2014 | Von Gastautor

biby

Josef “Biby” Wintjes hat wie kaum ein andere über Jahre hinweg die Literaturszene geprägt. Der Bottroper war ein Pionier. Unser Gastautor Werner Streletz erinnert an Wintjes. Josef Wintjes, der in Bottrop über 25 Jahre lang das literarische Informationszentrum betrieben hat, ist im Alter von nur 48 Jahren völlig überraschend gestorben. Mit Josef Wintjes, den alle nur Biby nannten, verbindet sich untrennbar ein Stück alternativer Kultur. Zu Zeiten, da es im Zuge der Studentenrevolte in Deutschland brodelte… weiterlesen →


  1

Young Chinese Dogs

In Ruhrgebiet | Am 7 April 2014 | Von Claudia Bender

Young Chinese Dogs, Dienstag, 8. April, 20.00 Uhr, Zeche Carl, Essen


Werbung


  0

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 7 April 2014 | Von Stefan Laurin

landtag_frontNRW:  Benachteiligt durch den Finanzausgleich unter den Bundesländern…Der Westen

NRW: Lindner geißelt den “Dammbruch zu mehr Staat…Welt

Bochum: Eine Frage des fehlenden Respekts…FAZ

Bochum: Blick in die Welt der guten Form in der Maschinenhalle…Der Westen

Dortmund: “Der nackte Wahnsinn”…Revierpassagen

Duisburg: Philharmoniker bangen um die Abos…Der Westen

Essen: Von Gieseckes Gnaden…Der Westen

Debatte: “Borderline Autoren-Coaching” in fünf Schritten…Welt

Debatte: Kritik an JMsTV-Artikel in der FAS…Pottblog 

 


  2

Wetten dass – Erfolgreich bis zum Schluss

In Ruhrgebiet | Am 6 April 2014 | Von Stefan Laurin

wettendass

Wetten dass wird eingestellt – noch drei Folgen und dann fällt der letzte Vorhang für den 1983 gestarteten Unterhaltungsdampfer, der trotz schlechterer Quoten bis zum Ende erfolgreich blieb.

Es war Zufall, dass ich gestern Abend Wetten dass geschaut habe. Ich habe mir die Sendung seit Beginn immer mal wieder angesehen. Das “Lagerfeuer” war sie nie für mich, aber wohl für sehr viele andere Menschen – sonst würde der Begriff spätestens seit Lanz am Ende der Show das Ende der Show bekannt gab, wohl nicht so häufig fallen. weiterlesen… →


  15

Dortmund: Justin Bieber Fans stürmen Wahlkampfstand der PARTEI

In Dortmund | Am 6 April 2014 | Von Stefan Laurin

Bieber_Fans2

Mit ihrer Forderung, dem Popstar Justin Bieber, als Schnapsdrossel angeblich kein Vorbild für die Jugend, in Dortmund Stadtverbot zu erteilen, machte sich die Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiativen  - kurz Die PARTEI – nicht nur Freunde. Ein Stand der PARTEI in der Dortmunder Fußgängerzone wurde gestern von 50 Jugendlichen, die meisten davon junge Damen, gestürmt. Die Beliebers, so nennen sich die Fans von Justin Bieber, protestierten gegen das geplante Stadtverbot für ihren Star – dem OB Kandidaten Olaf Schlösser gelang es trotzdem, mit den jungen Menschen ins Gespräch zu kommen. Allerdings sorgte erst das Verteilen von Luftballons dafür, dass sich die Lage entspannte.

Wer heute für Justin Bieber und gegen das Stadtverbot demonstrieren möchte, kann das  beim PARTEI-Grillen ab 14.00 Uhr im Westpark tun. Oder aber einfach eine Wurst essen.


  0

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 6 April 2014 | Von Stefan Laurin

pirat_playmobilNRW: Piraten wollen sozialliberale Partei sein…RP Online

NRW: Ärger nach Entscheidung zum Tagebau…Welt

NRW: Lindner bleibt FDP-Chef…Kölnische Rundschau

Ruhrgebiet: Bauch Konzepte Nummer drei…Welt

Debatte: Gene auf Wanderschaft…Deutschlandradio Kultur

Bochum: Berufskolleg muss Schülern absagen…Der Westen

Duisburg: Stadt muss Roma helfen…RP Online

Essen: „Wir sind die älteste IG Metall bundesweit“…Der Westen

Marl: Kritik an Grimme-Institut…Weser Kurier


  3

20. Todestag von Kurt Cobain

In Umland | Am 5 April 2014 | Von Robin Patzwaldt



Am 05. April 1994, heute vor genau 20 Jahren, starb Kurt Cobain, der charismatische Sänger und Gitarrist der US-Rock-Band ‘Nirvana’ im Alter von nur 27 Jahren.

Cobain prägte, obwohl seine musikalische Karriere im Rampenlicht nur wenige Jahre dauerte, unzählige Musiker und Bands. Der musikalische Einfluss von ‚Nirvana‘ reicht noch bis in die Gegenwart.

Kurt Cobain litt jahrelang unter Depressionen. Anfang April 1994 setzte er seinem Leben ein (allzu) frühes Ende. Die letzten Worte in seinem Abschiedsbrief waren:  “It’s better to burn out than to fade away.” (Es ist besser auszubrennen als zu verblassen.)


  0

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 5 April 2014 | Von Stefan Laurin

Bohrturm Foto: ExxonMobil

Bohrturm Foto: ExxonMobil

NRW: Land scheut sich vor Entscheidung zu Fracking…Welt

NRW:  Wie die Kunst den Ersten Weltkrieg nicht fassen konnte…Revierpassagen

NRW: „Es darf keine Region im Land bevorzugt werden“…Der Westen

NRW: Tagebaubetrieb in Garzweiler bis 2045 möglich…RP Online

NRW: Bestürzung über Tod einer Kriegs-Fotografin…RP Online

Bochum: Dienstleistung wächst, Industrie bleibt wichtig…Der Westen

Dortmund: “In Dortmund gibt es eine gefährliche Ghettoisierung”…Der Westen

Duisburg: Dezernentenwahl wird zur Wundertüte…Der Westen

Essen: Alkohol vom Staat…Frankfurter Rundschau

Essen: So will Essen „Grüne Hauptstadt Europas 2016“ werden…Der Westen 


  1

Bochum: „Liveticker VfL“ trifft Oli Hilbring, Ben Redelings und Uwe Fellensiek von ‚So ist Fußball‘

In Ruhrgebiet | Am 4 April 2014 | Von Robin Patzwaldt



Anhänger des VfL Bochum hatten in den letzten Monaten bekanntlich nicht viel zu lachen. Dies wird sich am kommenden Dienstag, den 8. April 2014, mit ziemlicher Sicherheit mal wieder ändern. Denn dann kommen der Cartoonist Oli Hilbring, der Autor Ben Redelings und der Schauspieler Uwe Fellensiek in Bochum im Schauspielhaus zusammen.

Sie gelten zudem nicht nur als fußballverrückt sondern auch als glühende VfL-Anhänger. Alle drei sind am Dienstag zu Gast beim Liveticker VfL im Schauspielhaus. weiterlesen… →


  12

Kreis Recklinghausen: Die Feuerwehr, Dein Freund und (Wahlkampf-)Helfer

In Ruhrgebiet | Am 4 April 2014 | Von Robin Patzwaldt

Schirmfoto_Wegner über Süberkrüb (580x536)

Der Waltroper Oliver Wegner ist von Beruf Lehrer. Der 38-jährige engagiert sich zudem seit längerem schon sehr für sein großes Hobby, die Freiwillige Feuerwehr. Seit dem Jahre 2008 ist er bereits Stadtbrandmeister von Waltrop. Zudem ist Wegner derzeit stellvertretender Kreisbrandmeister im Kreis Recklinghausen.

Darüber hinaus pflegt der Pädagoge offenbar, wie er nun in einem Video bei Youtube öffentlich bekundete, große Sympathien für den amtierenden SPD-Landrat des Kreises Recklinghausen, Cay Süberkrüb. Dies Alles wäre hier sicherlich auch gar nicht weiter erwähnenswert, wenn Wegner in diesem Zusammenhang aktuell nicht durch eine mehr oder weniger große Taktlosigkeit aufgefallen wäre, welche ihm nun vermutlich noch einiges an Ungemach bescheren dürfte weiterlesen… →


  2

BlockaDo: “Wir rufen dazu auf, den Naziaufmarsch zu blockieren.”

In Dortmund, Ruhrgebiet | Am 4 April 2014 | Von Stefan Laurin

Das Bündnis BlockaDo ruft dazu auf, am 1. Mai den Naziaufmarsch in Dortmund zu verhindern. Unterstützung dafür kommt aus ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus. Das neu gegründete Bündnis BlockaDo plant für den 1. Mai Blockaden gegen den geplanten Aufmarsch der Nazi-Partei “Die Rechte” in Dortmund. Haben in der Vergangenheit in Dortmund die unterschiedlichsten Gruppen aus dem Lager der Nazi-Gegner verschiedene Aufrufe veröffentlicht und viel Zeit darauf verwendet, sich voneinander abzugrenzen, ist das in diesem Jahr… weiterlesen →


  0

Matula

In Dortmund, Ruhrgebiet | Am 4 April 2014 | Von Claudia Bender

Matula, Samstag, 5. April, 19.00 Uhr, Nordpol, Dortmund


  0

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 4 April 2014 | Von Stefan Laurin

Philipp Mißfelder Foto: Jacquez Lizenz: CC 3.0

Philipp Mißfelder Foto: Jacquez Lizenz: CC 3.0


NRW:
 Warum Philipp Mißfelder wirklich zurücktrat…Welt

NRW: Das abgehängte Bundesland…Der Westen

NRW: Die verzockte Zukunft der Städte…FAZ

NRW: All-in-one-Chef Lindner baut die FDP weiter um…Welt

Ruhrgebiet: Urbane Künste Ruhr in der Kritik…Der Westen

Bochum: Oberbürgermeisterin verurteilt Vorkommnisse an Disco-Tür…Der Westen

Dortmund: Fußballmuseum feiert heute Richtfest…Der Westen

Duisburg: 260.000 Euro – Untreue im Duisburger Bürgerhaus…Der Westen

Duisburg: Stadt überprüfte Bewohner in Zuwanderer-Häusern…Der Westen

Essen: Der trojanische Goldesel…FAZ

Essen: Ikea plant ein Moxy-Hotel in der Innenstadt…Der Westen

Gelsenkirchen: Ermittlungen gegen 23 Polizisten nach Schalke-Spiel…General Anzeiger

Marl: Stadt in Ruinen, TV in Trümmern…Spiegel

Umland: Darf der Verfassungsschutz Fotos klauen?…Publikative


  1

Pokalspiel: Der MSV Duisburg und Rot-Weiss Essen unterstützen ‚ArbeiterKind.de‘

In Ruhrgebiet | Am 3 April 2014 | Von Robin Patzwaldt

Flutlichtmast. Quelle: Wikipedia Lizenz: gemeinfrei

Flutlichtmast. Quelle: Wikipedia Lizenz: gemeinfrei

Häufig wird Fußballvereinen vorgeworfen sich zu wenig aktiv in gesellschaftliche Belange einzumischen. Die beiden Ruhrgebietstraditionsclubs MSV Duisburg und Rot-Weiss Essen wollen in Kürze gemeinsam mal wieder ein positives Beispiel für gesellschaftliches Engagement von Fußballclubs hier im Revier abliefern.

Zum Halbfinale im Niederrheinpokal zwischen beiden Teams (am 8. April, 18.35 Uhr) unterstützen beide Vereine daher gemeinsam die gemeinnützige Initiative ‚ArbeiterKind.de‘ in Essen und Duisburg. Die Initiative will  vorhandene Informationsdefizite beheben und Schüler aus nichtakademischen Herkunftsfamilien zur Aufnahme eines Hochschulstudiums ermutigen.

„Besonders bei Schülerinnen und Schülern aus nicht akademischen Familien gibt es Unsicherheiten darüber, ob sich ein Studium lohnt oder ob sie es sich überhaupt leisten können. weiterlesen… →