1

Sky: Stell Dir vor es ist ‚Deadline Day‘ und (fast) nichts passiert…

Foto: Sky

Foto: Sky

Der Countdown zur Schließung des Transferfensters in der Fußball-Bundesliga wird mehr und mehr auch zu einem medialen Großereignis. So läuft im ‚Haussender‘ der Liga, auf ‚Sky Sport News HD‘, am heutigen Montag, schon seit 7 Uhr in der Früh, das seit Wochen überall auch groß und intensiv beworbene Ereignis, der sogenannte ‚Deadline Day‘. Dabei war gerade die Wintertransferphase früher jahrelang doch relativ unbeachtet, fristete ein Dasein im Schatten des wöchentlichen Spielgeschehens. Bei den vermeintlichen Experten hieß es sogar, dass ein Wintertransfer ein wahrscheinlich untauglicher Versuch sei einen Kaderplanungsfehler des vergangenen Sommers notdürftig noch zu korrigieren. Aktuell scheint sich da, zumindest bei einigen Beteiligten, die Einstellung dazu auffällig zu verändern.

Die kürzlich so aus England übernommene Tradition des ‚Deadline Day‘ soll bei ‚Sky‘ dem letzten Tag im aktuellen Transferfenster schon alleine durch die überaus auffällige Signalfarbe ‚Gelb‘ noch einmal eine besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen. Kaum einem Fußballfan hierzulande werden die reißerischen Ankündigungen der letzten Wochen entgangen sein. Zumindest dann nicht, wenn man den Live-Fußball beim Münchener Medienriesen abonniert hat. Das ‚Problem‘ bei dieser heute dem vermeintlichen Höhepunkt zustrebenden Neuheit ist nur, in den letzten Tagen tat sich auf dem Transfermarkt schon kaum noch etwas wirklich Bemerkenswertes.

Und auch für das heutige ‚Highlight‘ dieser ‚heißen Phase‘ im Fußballkalender, ständig mit einem Countdown begleitet, rechnen zahlreiche Experten inzwischen kaum noch mit wirklich spektakulären, großen Transfers. Diverse Clubs haben sogar schon öffentlich angekündigt vermutlich gar keine Kaderveränderungen bis zum Ende des Transferfensters mehr vornehmen zu wollen.

Das hinderte SSNHD allerdings nicht daran das ‚Ereignis‘ in den letzten Wochen lang und breit nach allen Regeln der Kunst ganz groß ‚aufzublasen‘. So wird heute dann auch, über den ganzen Tag verteilt, eine ungewöhnlich große Heerschar bekannterer und unbekannterer Experten beim Sender vorstellig, den geneigten Zuschauer über den kompletten Tag hinweg intensiv begleiten. Lothar Matthäus, Fredi Bobic, Oliver Kreuzer, Steffen Freund und viele weitere Gäste aus der ‚Szene‘ werden im Studio die erhofften Transfers kommentieren. Stellt sich allerdings eine grundsätzliche Frage: Was wird eigentlich aus der geplanten großen ‚Show‘, wenn (wie fast zu vermuten steht) kaum noch etwas wirklich Spektakuläres passiert? Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  38

AfD-Trailer zum Schusswaffengebrauch an der Grenze

GrenzerFür die nächsten beiden Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz hat die AfD-Landesgruppe Sachsen ihren Parteifreunden im Westen Unterstützung zugesagt. Ein exklusiv den Ruhrbaronen zugespielter Trailer der AfD soll im Wahlkampf eingesetzt werden. Der Vorschlag des Schusswaffengebrauchs hatte zwar in der Lügenpresse für harsche Kritik gesorgt, pateiintern erwartet AfD-Bundeschefin Frauke Petry jedoch breite Zustimmung. Von Kollegin Beatrix von Storch bekam sie gestern Unterstützung. 

Aus internen Kriesen wurde berichtet, dass Petry bei der Vorstellung des Werbetrailers deutlich machte, dass noch immer Wähler in Deutschland es für nicht umsetzbar halten, die deutschen Grenzen angesichts der Flüchtlingströme zu sichern. „Hier gibt es Erklärungsbedarf“, so Petry, „denn die Frage ist nur – gewusst wie! Wir möchten unseren Wählern etwas Substanzielles an die Hand geben: Es gibt Lösungen, die illegalen Grenzdurchbrüche in Zukunft zu verhindern. Wir haben uns dazu Gedanken gemacht“.


Kinder und Frauen sollen nicht erschossen werden

„Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt“, sagte Petry, Landesvorsitzende der AfD Sachsen. Parteikollegin von Storch ergänzt: „Wer das HALT an unserer Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer. Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen.“

In einer Sache ruderte Strorch nun zurück – Kinder und Frauen sollen doch nicht erschossen werden sollen: „Ich bin grundsätzlich gegen Gewalt gegen Kinder, das umfasst auch den Einsatz von Schusswaffen gegen minderjährige Migranten durch die Polizei“, sagte die bekennende Christin auf Facebook. „Gewalt ist immer das allerletzte Mittel.“

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Hannelore Kraft Foto: HP/PR

Hannelore Kraft Foto: HP/PR

NRW: Kraft fordert Residenzpflicht für Asylbewerber…RP Online
NRW: Zoos verwehren verkleideten Besuchern den Eintritt…Süddeutsche
Debatte: Die Schießbefehl-Forderung der AfD ist kühl kalkuliert…Welt
Debatte: Der postheroische Mann…NZZ
Debatte: Islamism and the Left…Dissent
Debatte: Mitschuldig am Gedeihen der AfD…Spiegel
Debatte: AfD Schießbefehl – Kalt berechnend…FAZ
Debatte: Women with Guns…Konkret
Bochum: Kreisch-Alarm für Youtube-Stars…Bild
Dortmund: Fotograf Stephan Schwabe spendet  Honorar  aus Buch „Die Nordstadt kocht“-Verkauf  an Tafel…Nordstadtblogger
Duisburg: Auseinandersetzung zwischen Pegida und Anti-Pegida-Bündnis…Der Westen
Essen: „Die Stadt verdient viel Geld  mit dem Karneval“…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  44

Bundesliga: Mehr technische Hilfsmittel – Jetzt!

TV-Kamera. Foto: Robin Patzwaldt

TV-Kamera im Stadion. Foto: Robin Patzwaldt

Eigentlich wollte ich mich ja an diesem Sonntag an dieser Stelle dem morgigen Ende des laufenden Transferfensters, dem mittlerweile zum ‚Deadline Day‘ ernannten, Ende des Wechseltheaters in der Fußball-Bundesliga widmen. Doch der aktuelle Spieltag hat meine Pläne dann doch mal wieder durcheinandergewirbelt. Denn unzweifelhaft sind die erneut ins Kreuzfeuer der Kritik geratenen Schiedsrichterentscheidungen, und die damit verbundene Diskussion um die mögliche Einführung technische Hilfsmittel im Profifußball das Thema dieses Fußball-Wochenendes. Den ursprünglich für heute geplanten Beitrag zum ‚Deadline Day‘ gibt es daher erst am morgigen Montag hier im Blog.

Denn heute muss jetzt, wie geschildert, erst einmal etwas raus, was durch den äußerst umstrittenen Sieg der Dortmunder über Ingolstadt ganz aktuell mal wieder viel neue Nahrung erhalten hat:

Gebt den Schiedsrichtern und uns Fußballfans, welche wir Diskussionen rund um unseren Lieblingssport zwar grundsätzlich mögen, jedoch auch klare und von möglichst jedem nachvollziehbare Schiedsrichterentscheidungen bevorzugen, endlich mehr technische Hilfsmittel an die Hand, damit die Unparteiischen endlich aufgrund dieser sehr leicht einzurichtenden technischen Hilfsmittel im Sinne des Sports (bei dem es inzwischen ja auch an der Spitze um so viel geht) gerechter entscheiden können! Und zwar möglichst kurzfristig! Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

maas
Debatte: 
Wer das Recht wirklich schwächt…FAZ
Debatte: Wenn Augen Wasser lassen…NZZ
Debatte: Das beste Deutschland ist immer noch das jetzige…Welt
Debatte: Es kommt eine neue politische Korrektheit auf uns zu…Cicero
Debatte: Bedingungsloses Grundeinkommen – Eine freiheitliche Idee?…Novo Argumente
Bochum: Wohnungen als Spekulationsobjekt…Bo Alternativ
Dortmund: „Ich komm von hier, warum sollte ich hier weg?“…Welt
Essen: Wie die Nord-SPD ihre Nöte in die Republik trug…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  0

Immer wieder „leider geil“ – Deichkind live in Essen

24076874034_84f72df950_b

Zweifelsohne gehören Deichkind zu den abgefahrensten Liveacts unseres Landes.

Die Grenzen von Musik, Equipment, Licht und Ton werden bei ihren Konzerten jedes Mal aufs Neue herausgefordert und ihr Publikum macht die Beschleunigung von Null auf Hundert immer wieder begeistert mit. Denn wenn die Hamburger Elektrorapper MC Philipp Grütering alias Kryptik Joe, MC Sebastian „Porky“ Dürre und Sascha Reimann als „Ferris Hilton“ die Bühne betreten, ist es erstmal vorbei mit Luft holen und Stillstand, die Aufwärmphase wird übersprungen.

Geboten wird ein komplett durchchoreographiertes Kostümspektakel, das an Technikeinsatz kaum zu überbieten ist und das die Massen begeistert. Wohl angemerkt, dass Deichkind dabei kein einziges Musikinstrument spielen.
Weiterlesen

RuhrBarone-Logo