3

Kreativität und Produktivität – Ein Beitrag zum Manifest „Recht auf Stadt – Ruhr“

rex_kino

Vorweg: Ich finde es gut, dass es dieses Manifest gibt und möchte mich auch von Seiten der Ruhrbarone bei denen bedanken die sich die Mühe gemacht haben es zu verfassen. Es ist offensichtlich nicht nur ein Produkt intensiver Diskussion, sondern es soll zu weiteren Diskussionen und Aktionen führen, und die genau hat das Ruhrgebiet dringend nötig. Da ich zum „Recht auf Stadt“ Workshop am Sonntag im Bahnhof Langendreer in Bochum nicht erscheinen kann habe ich meine Kritik hier schriftlich niedergelegt.

Kaum das ich den Text zu Ende gelesen hatte, kam mir spontan die Frage, wie viele programmatische Texte zum Ruhrgebiet es mittlerweile gibt, die den immer gleichen Vorwurf an die hier Verantwortlichen erheben, der in jeweils abgewandelter Form lautet: Wachstum rettet euch nicht. Spätestens seit der IBA Emscherpark ist diese Parole nämlich en Vogue. Strukturwandel ja, aber bitte ohne Steigerung des Brutto Inlandsprodukts. Kein Frage, das BIP rechnet auch das positiv an, was man aus sozialer und ökologischer Sicht als schädlich ansehen kann. Aber selbst wenn wir es aus dieser Perspektive zumindest regional qualifizieren, muss es wachsen, damit der Strukturwandel das, was er an Geld kostet, auf Dauer auch wieder einspielt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  2

[James Blunt nimmt Dortmund mit auf eine Reise]

Der Name ist Programm. Mit seinem aktuellen Album “Moon Landing” zur Zeit auf Welt-Tournee, katapultiert James Blunt am Dienstagabend 5000 Fans mit einem Raketenstart direkt auf den Mond.

In der Dortmunder Westfalenhalle ist alles dunkel. Zu den Klängen der Fimmusik von “2001: Odyssee im Weltraum” betreten die fünf Briten in Astronauten-Overalls die große Bühne – man kann sie erst nur erahnen, und dann beginnt es um sie herum zu blitzen und die Sterne zu leuchten.

Blunts erster Song “Face The Sun” scheint ihn selber völlig zu elektrisieren, er steht senkrecht an seinem Klavier, reißt immer wieder die Arme hoch, zwischendurch auch mal das Klavier fast um und ist unter Hochspannung.

EIn perfektes Opening für eine großartige Show, gefolgt von einer perfekt inszenierten “Space Night” mit vielen neuen und auch alten Songs und man sieht… James Blunt kann nicht nur “schmusig”, er kann auch rocken und richtig Gas geben. Seinen Charme verliert er dabei allerdings nicht.

RuhrBarone-Logo
Pendragon
  1

[Fotos aus der Zeche Bochum - Pendragon]

Letzten Freitag hatte ich euch das Konzert der Band Pendragon in der Zeche Bochum angekündigt.

Sonntag war es dann soweit, die Zeche war gut besucht und ich war auch dort. Nick Barrett war bester Laune und ließ nicht nur die atmosphärischen und melodischen Neo-Prog Stücke erklingen, die manchmal an den Sound Pink Floyds erinnern, sondern er rockte auch gewaltig ab. Das Publikum war begeistert und ich habe nebenbei ein paar Fotos geschossen . Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  2

NRW: ” Die Zahl der Salafisten, die bereit sind, für ihre Überzeugungen zu töten und zu sterben, wächst rasant.“

Abu Dawud aus Gladbeck

Abu Dawud aus Gladbeck

Dinslaken, Solingen, Witten, Gladbeck: In Nordrhein-Westfalen werben Salafisten mit Erfolg um Nachwuchs für den Islamischen Staat. Das Land hält dagegen. Es setzt auf eine Doppelstrategie aus Repression und Prävention. Neben der akuten Gefahrenabwehr werden deswegen auch Projekte unterstützt, die ein abgleiten von muslimischen Jugendlichen in den Hass verhindern wollen.

Stadtteile wie Dinslaken-Lohberg gibt es viele im Ruhrgebiet. Die Zeche, die früher Tausenden einen Arbeits- und Ausbildungsplatz gab, ist seit 2005 geschlossen und heute ein sogenanntes Kreativquartier. Jobs gibt es seitdem so gut wie keine mehr auf dem weitläufigen Gelände des ehemaligen Bergwerks, und für die Menschen in der Siedlung nebenan schon gar nicht. Das Gelb der Hausfassaden lässt sich unter dem Dreck nur noch erahnen. Auf dem Marktplatz der Siedlung lungern ein paar Trinker herum. Um die Altpapier- und Glascontainer am Rand häuft sich der Müll. Lohberg ist die Heimat einer der bekanntesten Salafistengruppen Deutschlands. Knapp zehn der mehrere Dutzend Anhänger großen Clique an militanten Gläubigen sind längst in den Irak gezogen. Einer von ihnen, Philipp B., hat im August einen Selbstmordanschlag verübt, bei dem 21 Menschen starben. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  1

Sportlerinnen protestieren gegen Aus der VfL-Bochum Kickerinnen

Die Frauen des Handballzweitligisten TV Bayeröhde gemeinsam mit den Zweitligafußballerinnen des VfL Bochum (Bild: Mirko Kappes/footograph.net)

Die Frauen des Handballzweitligisten TV Bayeröhde gemeinsam mit den Zweitligafußballerinnen des VfL Bochum (Bild: Mirko Kappes/footograph.net)


Die Solingerin Melanie Hepp ist ein Talent im Frauenfußball. Sie spielte für Eintracht Solingen, in der Bundesliga für Bayer 04 Leverkusen und nun wechselte sie zum Saisonbeginn zum Zweitligisten VfL Bochum. Dort gibt es jedoch Probleme. Von unserem Gastautor /Solinger Bote

Der VFl Bochum hat angekündigt sich zum Ende der Spielzeit 2014/2015 gänzlich von seinen Frauenfußballmannschaften zu trennen. Diese wurden im Zuge der Bewerbung für die Frauenfußball WM 2011 in den VfL integriert und hat diverse Fördermaßnahmen zur Modernisierung und vor Allem Prestige als WM Spielstätte dem VfL Bochum gebracht.. Mittlerweile spielt die erste Frauenmannschaft in der 2.Bundesliga Nord und die U17 in der Juniorinnen Bundesliga West/Südwest. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Ohne Glanz und Gloria: Lenny Kravitz überzeugt auf ‚Strut‘ nicht mehr voll

Anfang der 1990er-Jahre war er einer der wohl angesagtesten Künstler der ganzen Musikbranche. Fast 40 Mio. Alben hat er insgesamt bisher verkauft. Im Mai dieses Jahres ist Lenny Kravitz runde 50 Jahre alt geworden. Und vor wenigen Wochen brachte er mit ‚Strut‘ zudem sein zehntes Album neu auf dem Musikmarkt.
Bereits das erste Einhören in dieses macht einem aber ziemlich rasch deutlich: Mit dem Begriff ‚Stagnation‘ kann man dieses noch relativ wohlwollend bezeichnen. Meint man es kritischer mit dem US-Star, dann könnte man darüber auch mit dem doch wenig schmeichelhaften Begriff ‚Musikalischer Rückschritt‘ urteilen. Der Mann hat seine besten Zeiten inzwischen offenbar bereits hinter sich gebracht. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Ralf Jäger Foto: IM-NRW

Ralf Jäger Foto: IM-NRW

NRW: Flüchtlingsskandal weitet sich aus…Welt
NRW: 
Jäger schiebt lasche Kontrollen auf hohe Flüchtlingszahl…Der Westen
NRW: “Wir wussten das alle”…Süddeutsche
NRW: Land will Warhols versteigern lassen…FAZ
NRW: Land  will weniger an den Osten zahlen…RP Online
NRW: Morgens Uni, nachts Isomatte – Studenten schlafen in Notunterkünften…Der Westen
Debatte: Der Frieden und seine Grenzen…Jungle World
Debatte: So schafft man den Antisemitismus juristisch ab…Welt
Debatte: Deutsche Muslime, werdet endlich Staatsbürger…Welt
Debatte: Grüne Fesseln…FAZ
Debatte: „Kein Islam ohne Islamismus“…Cicero
Ruhrgebiet: Deutscher Islamist droht in Terrorvideo Angela Merkel…Welt
Bochum: Rathaus-Koalition plant Arbeitsgruppe Flüchtlinge…Der Westen
Bochum: King. A street story…Bo Alternativ
Dortmund: Mehr rechte Straftaten…Der Westen
Duisburg: Streit um Gutachten verzögert Loveparade-Verfahren…Der Westen
Duisburg: Wege zum Einkaufen in Duisburg werden weiter…Der Westen
Essen: Chinesisches Unternehmen kommt…Der Westen
Hagen: Dieselbe Brandschutzfirma bei Rathaus-Galerie und BER-Flughafen…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  27

Mein kleines, krummes iPhone6

iphone6_krumm

Apple hat ein Problem: Auch das kleine iPhone6 kann sich  bei normaler Benutzung verbiegen.

Eines vorweg: Ich bin kein Apple-Hasser. Im Gegenteil: Seit 1991 stehen Macs auf meinen Schreibtisch. Tablet, Laptop – alles von Apple. Und natürlich habe ich mich gefreut, als ich vor ein paar Wochen mein neues iPhone6 bekam. Ein wunderbares Gerät, ausgestattet mit  iOS, dem besten mobilen Betriebssystem der Welt. Kurzum: Ich war mit dem iPhone6 – wohlgemerkt dem kleinen Modell, nicht dem großen iPhone6plus – so glücklich, wie ich es bislang mit allen Geräten von Apple war. Bis gestern: Ich saß mit ein paar Freunden zusammen und einer machte einen Witz: Mein iPhone sei sicher auch verbogen. Da lachte ich noch. Er nahm es hoch, schaute es sich an und tatsächlich: Es war verbogen. Man sah es kaum, solange die Hülle drumherum war. Man sah es deutlich ohne Hülle. Da einige meiner Freunde Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  18

DFB-Elf in Gelsenkirchen: Nur 1:1 gegen Irland – Der nächste Warnschuss für den Weltmeister!

Mats Hummels kehrt am Freitag wohl zurück ins Team. Quelle: Wikipedia, Foto: Michael Kranewitter, Lizenz: CC-BY-3.0-at

Mats Hummels konnte den Gegenteffer nicht verhindern. Quelle: Wikipedia, Foto: Michael Kranewitter, Lizenz: CC-BY-3.0-at

Im Normalfall wäre das gestrige 1:1 (0:0) der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Irland nicht groß der Rede wert gewesen. Ein etwas langweilig anmutender Durchschnittskick, wie man sie in Zeiten einer aufgeblähten EM-Qualifikation mit unzähligen Fußballzwergen wie Gibraltar, Andorra und Liechtenstein wohl hin und wieder mal mit einzuplanen hat.
Wenn dann zudem in den einzelnen Qualifikationsgruppen nicht nur die beiden höchstplatzierten Teams das Endturnier erreichen werden, sondern sogar noch die Gruppendritten alle Chancen haben sich schlussendlich für das große Turnier zu qualifizieren, dann sind solch uninspirierten Spiele, wie sie die Deutsche Mannschaft nun gestern abgeliefert hat, vermutlich auch in Zukunft nicht komplett zu vermeiden.
Da der gestrige Rückschlag jedoch bereits das zweite sieglose Pflichtspiel für den Weltmeister in Folge war, muss man sich danach nun jedoch wohl tatsächlich ein paar ernsthaftere, kritische Gedanken machen, wenn man die Geschehnisse seit dem sportlich so erfolgreichen Sommer aus Sicht der Deutschen Mannschaft verfolgt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Fotoporträt von Andy Warhol mit Dachshund Archie (1973) Foto: Jack Mitchell Lizenz: CC BY-SA 3.0

Fotoporträt von Andy Warhol mit Dachshund Archie (1973) Foto: Jack Mitchell Lizenz: CC BY-SA 3.0

NRW: Geplante Versteigerung von Warhol-Werken empört Museen…Der Westen
NRW: Asylskandal – Innenminister sagt im Innenausschuss aus…RP Online
NRW: Anwesenheitspflicht für Studenten fällt weg…NOZ
NRW: In Nordrhein-Westfalen fehlen zurzeit rund 60.000 Wohnungen…Der Westen
Debatte: “Der IS ist dabei zu gewinnen, wir nicht”….Welt
Debatte: Kämpfen, damit sie nicht entgleiten…FAZ
Ruhrgebiet: Bierhoff und die DFB-Bosse unter Tage…RP Online
Ruhrgebiet: Universität Duisburg-Essen lockt immer mehr Studenten…Der Westen
Bochum: Opel sagt Jubilarfeiern für langjährige Kollegen ab…Der Westen
Bochum: Audienz bei einem Superstar der Comic-Kunst…Der Westen
Dortmund: Neue Logistikzentren entstehen auf WestfalenhütteDer Westen
Duisburg: Erdgasverbrauch sinkt um 20 Prozent…RP Online
Essen: EBE – Die Fälscher vom Dienst…Der Westen
Essen: Stadt nennt Bedingungen fürs Groß-Asyl…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  0

Flüchtlingshilfe: Europaweite Überwachungsaktion “mos maiorum” wird überwacht

flucht-karte

Mit 18.000 Beamten in 25 Ländern versuchen die europäischen Polizeibehörden im Rahmen der Aktion “mos maiorum” Flüchtlinge ohne Papiere zu stellen. Überwacht werden dabei vor allem Bahnhöfe, Flughäfen und Innenstädte. Die große Überwachungsaktion wird allerdings auch überwacht.  Ein Onlineangebot nimmt  Hinweise von Bürgern auf Polizeikontrollen entgegen, überprüft sie und informiert Flüchtlinge, die sich bei dem Dienst angemeldet haben, über Kontrollen in ihrer Nähe via Mail.

RuhrBarone-Logo
  38

Die SED-Justiz  

Mao,_Bulganin,_Stalin,_Ulbricht_Tsedenbal

Für ein Mitglied der SED war, so schreibt Stefan Wolle in „DIE HEILE WELT DER DIKTATUR“ war der Vergleich zwischen der DDR   und NS-Deutschland die schlimmste aller Verleumdungen, da er sich aus seinem „antifaschistischen“ Selbstverständnis als das pure Gegenteil verstand. Von unserem Gastautor Thomas Weigle.

Nun ist richtig: KZs und Massenvernichtung gab es  nicht,die DDR hatte keinen Krieg begonnen, aber ihre NVA stand im August 68 einmarschbereit in den erzgebirgischen Wäldern, ebenso existierten Pläne und Absichten im Falle eines Falles 81 in Polen „brüderliche Hilfe“ zu leisten.

Im Umgang aber mit wirklichen oder vermeintlichen Staatsfeinden kommen einem schon Vergleiche in den Sinn. So wie Hitler manches Mal ein Urteil korrigierte, änderte das Politbüro manches Urteil um, in schwerwiegenden Fällen gab das Politbüro die Urteile vor, auch Todesurteile. Besonders die Urteile in den Waldheimprozesse waren vor gebacken.     Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

[Marianne Faithfull - ein halbes Jahrhundert im Rampenlicht]

Pressefoto Marianne Faithfull

Vor genau 50 Jahren begann ihr öffentliches und in vieler Hinsicht sehr dramatisches Leben auf einer Party mitten im London der 60-er Jahre.

Entdeckt von dem Manager der Rolling Stones, sah sich die damals fast 18-jährige Marianne Faithfull schon drei Monate später auf ihrer eigenen Release Party zu ihrem ersten Song  „As Tears Go By“, Dieser wurde von niemand geringeren als Mick Jagger und Keith Richards komponiert.

Und damit nahm ihr Schicksal auch schon seinen Lauf.

Gefeiert und verdammt als Ikone der Swinging Sixties, Geliebte von Mike Jagger, hochgeschätzte Rock’n’Roll Lady, Muse der Rolling Stones, Edel-Groupie, Junkie, Schauspielerin und Diva… um nur einiges zu nennen, was man ihr nachsagt, folgten 50 Jahre, die ihr Ruhm, aber auch sehr viel Leid bescherrten.

An ihrem tiefsten Punkt lebte Faithfull Ende der 60-er, nach der Trennung von Mike Jagger, als heroinabhängige junge Frau obdachlos auf der Strasse, verlor das Sorgerecht für ihren Sohn und hatte eigentlich schon mit dem Leben abgeschlossen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo