20

Update: Linken-Abgeordneter Hunko tritt nicht mit der Bandbreite auf

andrej_porto2

Andrej Hunko Foto: PR/HP

Update: Das Büro des Linken Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko teilte uns soeben mit, dass Andrej Hunko nicht gemeinsam mit der Bandbreite auftreten wird. Hunko habe eine Anfrage zur Teilnahme an einer Veranstaltung gegen das Unternehmen Rheinmetall im März in Krefeld positiv beantwortet, aber erst durch dieses Blog erfahren, dass dort auch die Bandbreite auftreten wird. Wird die Band dort spielen, wird Hunko seine Zusage  zurückziehen.

Update Ende

Die Duisburger Schlagertruppe Die Bandbreite (Zitat: “Den neuen Faschismus nennen sie Demokratie”) ist gerne dabei, wenn gegen den Westen geht – ob der Protest von links oder rechts kommt, ist der Verschwörungstexte sülzenden Kapelle dabei nicht so wichtig:  Sie trat auch bei den Aluhüten der Mahnwachen und der rechtspopulistischen Schweizer Partei SVP auf.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  2

Kreis Recklinghausen: Projekt ‚NewPark‘ macht offenbar nun erkennbare Fortschritte

newparkStill war es zuletzt wieder einmal für längere Zeit rund um das seit langem schon geplante, riesige Industrieareal ‚NewPark‘ in Datteln geworden. Nachdem die rot-grüne Landesregierung nach einem zermürbenden Hin und Her eine Landesbürgschaft für das umstrittene Vorhaben letztendlich ablehnte, kam in der Lokalpolitik notgedrungen der Plan auf das Projekt in diesem Fall halt selber finanziell stemmen zu wollen.
Keine einfache Angelegenheit in einer finanziell so arg angeschlagenen Region. Erschwert wurde der Plan noch durch einen kolportierten Preisanstieg für den angestrebten Grundstückskauf. Jahrelang wurde das Gelände für rund 15 Mio. Euro vom Eigentümer RWE angeboten. Doch nach etlichen verstrichenen Fristen änderte der Konzern seine Strategie, wollte das Gelände plötzlich nicht mehr zum ‚Schnäppchenpreis‘ veräußern, sondern gerne eine höheren, einen vermeintlich ‚marktgerechteren‘ Preis erzielen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  14

Labkultur: Gornys neueste Medienpleite

lab_dae

Noch bevor die Seite “Labkultur” noch unter dem Namen 2010Lab im Kulturhauptstadtjahr online ging, schwärmte einer der Macher davon, dieses Projekt würde die Ruhrbarone “kannibalisieren”. Nun ja, Träume sind Schäume und die Wahrheit liegt auf dem Platz: Nachdem das Land NRW weit über eine Million Euro für ein Online-Medium ausgegeben hat, das kaum Leser hatte ist nun offenbar Schluss: Seit Weihnachten 2014 sind auf dem Lab keine neuen Texte mehr erschienen und auch der Twitter-Account liegt brach. Von den hochtrabenden Medienplänen des von Dieter Gorny geleiteten European Center for Creative Economy (ECCE) in Dortmund ist nichts geblieben ausser eine Werbeseite für Kreativquartiere. Schade ist es nicht um das Lab, schade ist es um das viele Geld, was dort hineingesteckt wurde. Und Dieter Gorny hat nach Viva und Popkomm einen weiteren Flop gelandet, der den Steuerzahler teuer zu stehen kam. Wie heißt es doch so schön: “Wenn du lange genug an einem Fluß wartest, schwimmen die Leichen deiner Feinde an dir vorbei.”

RuhrBarone-Logo
  14

Marco Reus auf dem Weg zur ‚Heiligsprechung‘ in Dortmund? Gemach, gemach!

Marco Reus jubeld auch weiterhin in Schwarzgelb. Foto: BVB

Marco Reus jubelt auch weiterhin in Schwarzgelb. Foto: BVB

Was für eine tolle Nachricht für alle, die es mit dem BVB halten! Entgegen der allgemeinen Annahme hat Mittelfeldspieler Marco Reus seinen Verbleib beim BVB auch über das Saisonende hinaus verkündet, seinen Vertrag mit Ausstiegsklausel verlängert und damit auf die ihn für andere Verein relativ günstig zu transferierende Klausel in seinem bisherigen Arbeitspapier verzichtet.
Dafür gebührt ihm, in Anbetracht der Tatsache, dass er im Ausland und wohl auch bei Bayern München u.U. deutlich mehr Geld hätte verdienen können als in Dortmund Respekt.
Die Entscheidung zeigt auch, dass im Fußball der Gegenwart nicht immer nur das Geld entscheidet, wie viele ja längst befürchten. Das ist schön zu sehen und tut allen Fußballromantikern zweifelsohne gut.
Folgerichtig ergießt sich auf den 25-jährigen seit gestern Mittag nun eine Welle der Bewunderung und Dankbarkeit. Hauptsächlich natürlich von BVB-Fans und –Anhängern, aber durchaus von Leuten, denen eine Vereinsbrille in diesem Zusammenhang nicht nachgesagt wird, etwa von DFB-Boss Wolfgang Niersbach, der sich z.B. ebenfalls über diese Entscheidung erfreut zeigte. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

karneval_hebdo
NRW:
 Ein “Charlie Hebdo”-Wagen für die Meinungsfreiheit…Welt
NRW: Land hält an fossilem Strom fest…Der Westen
NRW: Bis 2025 sind 20 Braunkohle-Blöcke stillgelegt…RP Online
NRW: Neuverschuldung soll 2016 gedrosselt werden…RP Online
NRW: NetzpolitikCamp im März…Netzpolitik
NRW: Land verkleinert fünfte und sechste Klassen…RP Online
Debatte: Gehört der Islam zu Deutschland?…Welt
Debatte: Der arme Intellektuelle…FAZ
Debatte: Fliegen für den Frieden – Nölen in Nauen…Cicero
Ruhrgebiet: Unternehmen bleiben im Ruhrgebiet, weil der Ölpreis sinkt…Der Westen
Ruhrgebiet: Warum im Ruhrgebiet das Wir-Gefühl so groß ist…Der Westen
Ruhrgebiet: Südwestfalen hat Bedenken gegen Sonderstatus des Ruhrgebiets…Der Westen
Bochum: Punk-Sänger will Oberbürgermeister werden…Süddeutsche
Dortmund: Initiativen zu Flüchtlingsproblematik…Radio91.2
Duisburg:
 Theater am Marientor ist endlich verkauft…Der Westen
Duisburg: Die Industrie bereitet der IHK Sorgen…RP Online
Essen: Parteipiraten fordern einen „Saufraum“ für die Trinkerszene…Der Westen
Essen: OB-Wahl in Essen – diese Kandidaten sind nur Außenseiter…Der Westen

RuhrBarone-Logo
  15

Der selbstbewusste Dinosaurier des Jahres 2014

exxon

Der Naturschutzbund Deutschlands (NABU) hat Exxon zum Dinosaurier des Jahres gekürt. Der Grund: Exxon setzt auf  Erdgasförderung in Deutschland, der Nabu will lieber  weiterhin das  Milliarden in die Subventionierung Erneuerbarer Energien gesteckt werden und die Umverteilungsmaschinerie Energiewende nicht ins stocken gerät. Und während Unternehmen wie RWE oder E.On den Öko-Funktionären nach dem Mund reden und den eigenen Mitarbeitern in den Rücken fallen – wer bei RWE im Braunkohlebereich arbeitet, scheint ja im eigenen Unternehmen nicht mehr erwünscht zu sein, so sehr schwärmt der ebenso taumelnde wie dumme Energieriese davon, das irgendwann nur noch subventionierte Strom produziert werden soll – geht Exxon einen anderen Weg: Man ließ für den Dino einen süßen Namen wählen, machte eine drollige Comicfigur daraus und lud die Ökofunktionäre zur Diskussion ein. Und vor allem stellte das Unternehmen klar, dass es sein Handeln für richtig hält. Das tut man bei RWE und E.On schon lange nur noch hinter vorgehaltener Hand. Geht das Mikro an, wird vor den Ökos gekatzbuckelt.

 

RuhrBarone-Logo
  0

Düsseldorf: DÜGIDA Demo abgesagt – Besuch bei kritischer Anwältin angekündigt

Rechts am Transparent Melanie Dittmer, bei einer Kundgebung in Köln (Foto: S.Weiermann)

Rechts am Transparent Melanie Dittmer, bei einer Kundgebung in Köln (Foto: S.Weiermann)

Die rechte DÜGIDA Demonstration am kommenden Montag ist von der Anmelderin Melanie Dittmer abgesagt worden. In einer Videobotschaft teilt Dittmer mit, dass man am Rosenmontag doch lieber Bier trinken wolle und dies bei einer Demonstration nicht möglich ist. Melanie Dittmer ruft ihre Anhänger allerdings auf, die gegen Rechts engagierte Anwältin Gülşen Çelebi zu besuchen.

Çelebi und Freunde protestieren seit dem ersten Aufmarsch von DÜGIDA gegen die rechtsextreme Demonstration, die vor der Kanzelei vorbei zieht. Sie sind laut, sie rufen den Rechten Sprüche entgegen und demonstrieren für ein weltoffenes Deutschland. Den Rechten um Dittmer passt das gar nicht, seit Wochen wird Gülşen Çelebi von ihnen bedroht. Ihre Telefonanlage fiel aus, nachdem Rechtsextreme die Nummer ihrer Kanzelei veröffentlichten. Über diese und weitere Drohungen sprach die Anwältin mit der Süddeutschen Zeitung. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Vom Baumarkt auf die Straße: Die Standarte der Nazipartei "Die Rechte"

Vom Baumarkt auf die Straße: Die Standarte der Nazipartei “Die Rechte”


NRW:
 Ruf nach “Die Rechte”-Verbot wird nach Fackelzug lauter…Der Westen
NRW: Latein für Lehramtsstudenten – Tote Sprache lebt doch länger…WDR
Debatte: Diese Zahlen prophezeien das Ende der Globalisierung…Welt
Debatte: Den Sack in die Tonne…taz
Debatte: Griechenland bringt Europa gegen sich auf…FAZ
Bochum: Neuer Anlauf für Rats-TV…Bo Alternativ
Dortmund: Rechte aus Dortmund fahren zur Dügida-Demo in Düsseldorf…Der Westen
Duisburg: Das Demo-Interesse ebbt immer weiter ab…Der Westen
Duisburg: Kampf gegen Dreck und Trostlosigkeit…RP Online
Duisburg: Duisburg-Card floppt im ersten Jahr…Der Westen
Essen: Stadt stellt sich W-LAN-Netz von Freifunk noch quer…Der Westen

RuhrBarone-Logo