0

Der Ruhrpilot

ISIS Quelle: Youtube
ISIS Quelle: Youtube
ISIS Quelle: Youtube

ISIS Quelle: Youtube


NRW:
Diese bekannten Islamisten kommen aus Ihrer Stadt…RP Online
NRW: Salafist Lau sagt nur einen Satz – über seine Mutter…Welt
NRW: „Hohe Einkommen zu entlasten, können wir uns nicht leisten“…Ruhr Nachrichten
Debatte: Der Staat wehrt sich zu spät gegen Hass…Welt
Debatte: Akute Aufklärungs­unverträglichkeit…Novo Argumente
Debatte: Die Kraft des langen Atems…NZZ
Debatte: Das Ende ist nah!…Spiegel
Debatte: Schluss mit der Wählerbeschimpfung!…Cicero
Debatte: Merkels Reich zerfällt…FAZ
Ruhrgebiet: Eine erhellende Nacht…Coolibri
Ruhrgebiet: Hier wird im Revier umgebaut…Bild
Bochum: Bochumer Frauen bekommen die wenigsten Kinder…Der Westen
Dortmund: Rea Garvey und K.I.Z. kommen in den Westfalenpark…Der Westen
Duisburg: Das Windrad im Landschaftspark Nord kehrt erst 2017 zurück…Der Westen
Essen: Grünes Licht für Badestelle am Baldeneysee…Der Westen

Trage Dich in den „Wir für NRW“-Newsletter ein:

Und wir schicken Dir täglich eine Auswahl der wichtigsten und besten Geschichten über das Ruhrgebiet, über NRW. Hintergründe, Aktuelles und Interessantes. Uns liegt etwas an der Region.


RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

DITIB-Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh Foto: -ani-  Lizenz: CC BY-SA 3.0
DITIB-Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh Foto: -ani- Lizenz: CC BY-SA 3.0
DITIB-Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh Foto: -ani- Lizenz: CC BY-SA 3.0

DITIB-Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh Foto: -ani- Lizenz: CC BY-SA 3.0


NRW:
Ditib spaltet die Landesregierung…RP Online
NRW: Einseitige Frauenförderung verfassungswidrig…Welt
NRW: «Ich bin gegen die Mode der Volksabstimmung»…Basler Zeitung
NRW: Zahl der kleinen Waffenscheine verdoppelt sich…Express
Debatte: Der Scheinsieg der SPD…Cicero
Debatte: Der Aufstieg der AfD…FAZ
Debatte: Merkel braucht eine neue Antwort auf die AfD …Welt
Ruhrgebiet: Engel appelliert an die Solidarität…Der Westen
Ruhrtriennale: Das Ruhrgebiet ist Babylon…RP Online
Bochum: Stadt sieht noch jede Menge Einsparpotenzial…Der Westen
Dortmund: Asbest-Verdacht im Theater…Der Westen
Duisburg: Bauwagenleute scheitern mit Berufung vor dem Landgericht…Der Westen
Essen: Übergriffe bei „Essen Original“ – eine schlimme neue Erfahrung…Der Westen

Trage Dich in den „Wir für NRW“-Newsletter ein:

Und wir schicken Dir täglich eine Auswahl der wichtigsten und besten Geschichten über das Ruhrgebiet, über NRW. Hintergründe, Aktuelles und Interessantes. Uns liegt etwas an der Region.


RuhrBarone-Logo
  6

Der weiße Faden

Floris Biskamp Foto: Privat
Floris Biskamp Foto: Privat
Floris Biskamp Foto: Privat

Floris Biskamp Foto: Privat


Im Kontext von Critical-Whiteness-Perspektiven gibt es viele Probleme. Viele der wohlfeilen Kritiken an Critical Whiteness, die gerade ins Kraut schießen, sind aber selbst ein Problem und haben mit dem reduktionistischen Antirassismus, an dem sie sich nicht zu Unrecht abarbeiten, mehr gemein, als ihnen lieb ist. Von unserem Gastautor Floris Biskamp .

In Robert Musils Mann ohne Eigenschaften tauchen gleich mehrere Figuren auf, die meinen, die Gesellschaft sei ein einfaches Gewebe, das man auftrennen oder umstülpen könnte, wenn man nur entschlossen genug an einem losen Fadenende zieht.

Tatsächlich kann man ein solches Verständnis von Gesellschaft niemandem verdenken. Die Gesellschaft ist ein unübersichtliches und undurchdringliches Geflecht, aus dem an allen möglichen und unmöglichen Stellen lose Enden hervorragen, an denen man ansetzen könnte. Da ist es nur zu gut nachvollziehbar, wenn jemand, der einmal eines dieser Enden zu fassen bekommen hat, sich eifrig daran festhält und die Gesellschaft als ein schlichtes Strickwerk betrachtet, das sich in Gänze auflösen lässt, wenn man nur lange und fest genug zieht. Es dürfte kaum eine politische und wohl gar keine linke Biographie geben, die ohne solche Phasen auskommt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

MV_Enderg2016

MV_Enderg2016
Debatte:
Wahldebakel ist für Merkel peinlich – und eine Warnung…Welt
Debatte: Merkels böse Geister…Spiegel
Debatte: Wut gegen fast alle…FAZ
NRW: Innenministerium beendet Kooperation mit Ditib…RP Online
Debatte: Die Globalisierung mitgestalten…NZZ
Debatte: „Wir waren geradezu beseelt von der historischen Aufgabe“…Cicero
Debatte: Das Ziel ist die islamistische Herrschaft…NZZ
Ruhrgebiet: CDU Ruhr bestätigt Oliver Wittke als Vorsitzenden…Der Westen
Bochum: Daskut – Schrecklich normale Nazis…Bo Alternativ
Dortmund: Der wackelige Schachbrett-Boden der Demokratie…Der Westen
Duisburg: Seniorenbeirat fordert Aufklärung zum Umgang mit Bäumen…Der Westen
Essen: Schon wieder Grapsch-Attacken bei Stadtfest…Bild

Trage Dich in den „Wir für NRW“-Newsletter ein:

Und wir schicken Dir täglich eine Auswahl der wichtigsten und besten Geschichten über das Ruhrgebiet, über NRW. Hintergründe, Aktuelles und Interessantes. Uns liegt etwas an der Region.


RuhrBarone-Logo
  37

AfD in Mecklenburg-Vorpommern: Kein blaues Auge

waehlerwanderung_MV
waehlerwanderung_MV

Screenshot ARD

Die AfD ist  mit knapp über 20 Prozent in den Landtags von Mecklenburg-Vorpommern eingezogen. Damit lag sie nah an den Umfragen und unterhalb einiger  Prognosen der vergangenen Tage. Das ist kein Grund zur Freude, es zeigt nur, dass die Wähler in Mecklenburg-Vorpommern kein Problem haben, sich in Umfragen zur AfD zu bekennen – der Effekt, dass die Partei dann am Wahlabend deutlich stärker abschneidet als in den Umfragen ist ausgeblieben, weil die AfD als etablierte Partei wahrgenommen wird, ja, zunehmend eine etablierte Partei ist. Wer glaubt, dass es schon ein Glück ist, wenn die eigenen Horrorszenarien nicht eintreten, sollte sein Verhältnis zur Wirklichkeit überprüfen.

Screenshot ARD

Screenshot ARD

An die AfD haben alle Parteien verloren – am stärksten die CDU und die NPD, aber auch die SPD und die Linke, die in Mecklenburg-Vorpommern  nicht mir der Linken im Westen zu vergleichen ist, sondern eine kleine Volkspartei war. Und wieder ist es der AfD gelungen Menschen zu überzeugen, die bislang nicht gewählt haben. Die AfD sammelt die Unzufriedenen ein – und davon gibt es sehr viele. Allen Parteien ist es nicht gelungen, diese Menschen zu überzeugen und das zum Teil seit vielen Jahren nicht mehr. Die Parteien, vor allem CDU und SPD und die Linke im Osten haben sich von ihrer Klienten entfernt. Das ist nicht nur eine Folge der Flüchtlingspolitik der großen Koalition – es ist das Ergebnis einer kulturellen Entfremdung von immer größeren Teilen der Bevölkerung von den etablierten Parteien.

 

RuhrBarone-Logo
  3

Kulturrelativismus gegen iranische Freiheitsbewegung: Eine Antwort auf Thees Kalmers exkulpierenden Erlebnisbericht

Grüne Jugend findet den Iran toll. Fotomontage: Martin Niewendick
Grüne Jugend findet den Iran toll. Fotomontage: Martin Niewendick

GJ-IranFrüher fuhren Stahlhelme der Union zu Diktatoren wie Augusto Pinochet. Heute erledigen junge Grüne das Geschäft der Kollaboration mit dem Faschismus. Zu den Hintergründen und Akteuren der skandalträchtigen Iran-Reise ein Beitrag von unserem Gastautor Dr. Kazem MoussaviSprecher der Green Party of Iran in Deutschland.

Eine Jugenddelegation aus dem Umfeld der Grünen Partei reiste im August in den Iran. Die Bundessprecherin der GRÜNEN JUGEND Jamila Schäfer teilte mit: “Die private und unabhängig von der GRÜNEN JUGEND geplante Reise steht nicht im Zusammenhang mit der inhaltlichen Positionierung unseres Verbands. Die GRÜNE JUGEND lehnt den Atomdeal mit dem menschenrechtsverletzenden iranischen Regime weiterhin ab und bleibt solidarisch mit Israel.”
Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Schauspiel Dortmund: Megaparty im Megastore

Schauspielhaus-Dortmund_1Am Samstag eröffnete das Schauspielhaus Dortmund seine neue Spielzeit 2016/2017 mit der #MegaOpenAir Party. Über 300 Gäste feierten bis spät in die Nacht ihr Schauspiel. Neben dem Kessel Buntes aus Pommes, Hüpfburg und Bierständen machte Musikchef Tommy Finke als Singer-Songwriter und die Poetry-Sound-Kombination Shaban und Käptn Peng allerbeste Partylaune. Im ernsten Teil des Abends wurden vier Preise in unterschiedlichen Kategorien an das Schauspiel vergeben.

Der Verein Dortmunder für ihr Schauspiel zeichnete zur Spielzeiteröffnung 2015/2016 herausragende Schauspieler/innen und Inszenierungen der vergangenen Spielzeit aus. Verdient und fast zu erwarten, erhielt die Borderline Prozession als beliebtestes Stück den Publikumspreis. „Ein Theaterwunder“ fasste der Laudator das Stück in einem Wort zusammen. Intendant Kay Voges freute sich – der Preis sei eine ganz besondere Ehre, denn er zeige, dass die Arbeit des Schauspielhauses vom Publikum geschätzt wird. Dann gab er die Auszeichnung schnell an sein Team weiter. Das Ensemble würde auch schwierige Situationen meistern und hätte selbst bei den herausfordernden Proben zur Borderline Prozession standgehalten – nach dem Motto „wir gehen mit dir auf die Reise, auch wenn wir keinen Text haben“.

Eine Überraschung des Abends war die Auszeichnung des „17. Ensemblemitglieds“ als bester Schauspieler/in. Der etwa 100 Mitglieder starke Dortmunder Sprechchor bekam den begehrten Preis. Der Sprechchor habe unter der Leitung von Alexander Kerlin, so die Begründung der Jury, das Theater für die Bürgerinnen und Bürger in Dortmund geöffnet. In Produktionen wie “Das Bildnis des Dorian Gray” und “Das schweigende Mädchen“ konnte er zeigen, was die „Zusammenführung vieler Stimmen im Theater atmosphärisch erzeugen kann“.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo