0

Baskery

In Dortmund, Ruhrgebiet | Am 26 März 2014 | Von Claudia Bender

Baskery, Donnerstag, 27. März, 19.30 Uhr, Subrosa, Dortmund


  0

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 26 März 2014 | Von Stefan Laurin

landtag_frontNRW: CDU spricht sich für Fracking aus…RP Online

Debatte: Nullkommanull – die Grünen sind am Tiefpunkt…Welt

NRW: Verfassungsgericht soll Inklusionsstreit entscheiden…Bild

NRW: Sparkommissar soll Haushalt in Altena sanieren…Welt

Ruhrgebiet: Verdi legt die Städte lahm…Der Westen

Ruhrgebiet: Keine Tore und keine Randale…FAZ

Bochum: „Trend geht zu unpolitischen Listen“…Der Westen

Bochum: Stadtkämmerer warnt vor neuer Sparrunde…Der Westen

Dortmund: Mieten im Vergleich günstig…Radio91.2

Duisburg: Jeder siebte Arbeitsplatz ist nicht besetzt…RP Online

Essen: Ikea zieht in den Krupp-Gürtel…Der Westen


  0

Bei Alemannia Aachen hat sich nichts geändert

In Umland | Am 25 März 2014 | Von Felix Christian

Schon seit einigen Wochen war auf der Homepage der Aachen Ultras ein Countdown zu sehen, der pünktlich zum Anpfiff des heutigen Auswärtsspiels der Alemannia bei Viktoria Köln endete. An gleicher Stelle hatte die Gruppe, die sich seit einiger Zeit offen gegen Diskriminierung im Stadion eingesetzt hatte, vor einem Jahr ihren letzten Auftritt. Danach kapitulierten die Ultras vor der immer heftigeren Gewalt anderer Fangruppen wie der Karlsbande und zogen sich zurück. Dass sich seitdem nichts am… weiterlesen →


Werbung


  1

Aschenputtel mit Flitterkanonen

In Dortmund, Ruhrgebiet, Umland | Am 25 März 2014 | Von Honke Rambow

Cenerentola_khp_331

Am 22.3. hatte im Dortmunder Opernhaus Rossinis La Cenerentola Premiere. Ausnahmsweise setzte ich mich diesmal über alle Regeln des guten Kulturjournalistentons hinweg und beginne mit schonungsloser Subjektivität. Ich mag italienische Opern nicht besonders. Mit Verdi kann ich leben, Puccini ist für mich blanker Kitsch und Rossini finde ich eher langweilig. Gut, die Ouvertüren machen sich in jedem Silvesterkonzert hervorragend und auch mir gute Laune, aber der Rest..


  0

Experimentelle Poesie – Blixa Bargeld und Teho Teardo auf Zollverein

In Ruhrgebiet | Am 25 März 2014 | Von Rhetormusic

Bild: ZOLLVEREIN® Konzerte_Blixa Bargeld © Thomas RabschExklusiv in NRW findet am Freitag Abend ab 20 Uhr ein Konzert des Sängers der Einstürzenden Neubauten gemeinsam mit dem italienischen Musiker und Komponisten Teho Teardo statt.

Das Duo tritt mit der Unterstützung von Geigen, Cello, Bass und Synthesizer auf.

weiterlesen… →


  29

Video im Nazi-Style: Anonymous wird zur Braunen Aluhut Fraktion

In Neuland | Am 25 März 2014 | Von Martin Niewendick

Nazi-Müll im Pop-Format: Anonymus. Foto: flickr/ Farruquitown (CC BY-NC-ND 2.0)

Nazi-Müll im Pop-Format: Anonymous. Foto: flickr/ Farruquitown (CC BY-NC-ND 2.0)

Wir kommen zu euch mit der Bitte, vereint wie ein Mann zu stehen, denn vereint sind wir stark, getrennt sind wir schwach. Die Zeit ist gekommen, dass sich das deutsche Volk erheben muss. Wir sind in einem Teufelskreislauf aus Selbsthass, Schuldbewusstsein, Tabuthemen, Geschichtsfälschung, politischer Korrektheit, Zensur, Manipulation, Gehirnwäsche und Propaganda gefangen. Deutschland ist ein besetztes Land, wird von der BRD-GmbH verwaltet und die Deutschen sind das Personal.“

Nein, das ist kein Gemeinschaftswerk von SS-Siggi, Jürgen Elsässer, Axel Stoll und Diether Dehm. Das ist der neuste Erguss der Gruppe Anonymous, die sich damit endgültig als Rechtsaußen-Truppe positioniert. Flankiert wird die Ansprache von Fotos von Neonazi-Demonstrationen, deutschnationaler Propaganda-Bildchen und Werbe-Grafiken des Verschwörungs-Magazins Compact. In dem knapp zehnminütigen Video poltert eine Computerstimme gegen „Masseneinwanderung und Multikultiwahn“, Feminismus und weiterlesen… →


  54

Gauland, Dagdelen, Voigt: Auf der Seite der Macht

In Umland | Am 25 März 2014 | Von Stefan Laurin

maidan

Im Tagesspiegel bekundete Harald Martenstein gestern, dass er Teile der Linken wegen ihrer Sympathie für die Politik Putins nicht versteht.  Schaut man sich auch die Rechten und ihre Solidarität mit Russland an, stellt sich der Erkenntnisgewinn flott ein.

Für die Bochumer Bundestagsabgeordnete der Linkspartei Sevim Dagdelen ist Bundespräsident Joachim Gauck ein Kriegstreiber und die Proteste, die zum Sturz der Janukowitsch Regierung in der Ukraine führten, vor allem eine Aktion von Faschisten. Keine Frage, die spielten und spielen in der Ukraine eine unerträglich wichtige Rolle, waren allerdings nicht die bestimmende Gruppe. Das stört Dagdelen nicht. Für die Süddeutsche Zeitung ist sie “Putins U-Boot im Bundestag”:

In Gastkommentaren etwa für die Junge Welt geißelt Dağdelen die Rolle der zum Teil mit Faschisten besetzten Übergangsregierung in der Ukraine. Den grassierenden Nationalismus in Russland aber oder Putins Eskalationsstrategie erwähnt sie mit keinem Wort.

Zu Dağdelens Lieblingswörtern gehört “Krieg”. Bundespräsident Joachim Gauck nennt sie einen “Kriegstreiber”. Eine Bundestagskommission, in der über eine Neuordnung der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr beraten werden soll, ist in ihren Augen eine “Kriegskommission” . weiterlesen… →


  0

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 25 März 2014 | Von Stefan Laurin

Garrelt Duin Foto: SPD Niedersachsen Lizenz: CC

Garrelt Duin Foto: SPD Niedersachsen Lizenz: CC

NRW: “Die Lage der Stadtwerke ist dramatisch”…Handelsblatt 

NRW: ”Ein enormes Zerstörungswerk für unseren Wohlstand”…Welt

NRW: Jäger will wachsende Zahl der Salafisten stoppen…Welt

NRW: Das Museum ist das neue Casino für Kultursponsoren…FAZ

NRW: Gemeindebund entscheidet über Inklusion…Bild

Debatte: Produkt ohne Marketing…Gelsenclan

Ruhrgebiet: Revierderby unter Flutlicht – Die DFL kann sich ihre Sicherheitspredigten sparen…Der Westen

Ruhrgebiet: Opel-Arbeitsdirektor bleibt Antworten schuldig…Der Westen

Bochum: Kein Ehrengrab für den SS-Mann Dufhues…Bo Alternativ

Dortmund: SPD lehnt Fusionspläne für Westfalenhallen ab…Der Westen

Duisburg: Erben fordern Kunstwerke zurück…RP Online

Duisburg: Jetzt wird der Küppersmühlen-Kubus verschrottet…Der Westen

Essen: Planer mit Tastsinn…Der Westen


  28

Vor dem Derby am Dienstag: Dortmund gegen Schalke – Spiel mit dem Feuer

In Dortmund, Ruhrgebiet | Am 24 März 2014 | Von Robin Patzwaldt

So ging es im Hinspiel im Herbst zu. Foto: Michael Kamps

So ging es beim Hinspiel S04 gegen den BVB im Herbst auf den Rängen zu. Foto: Michael Kamps

Am Dienstag ist bekanntlich mal wieder Revierderby. Der FC Schalke 04 als Gast zu Besuch in Dortmund, beim BVB. Nach dem 3:1-Hinspielsieg der Schwarzgelben in Gelsenkirchen, werden die Emotionen in Dortmund, völlig unabhängig vom Spielergebnis, erneut ein Maximum erreichen. Eigentlich eine schöne Sache, möchte man meinen. Doch besonders diesmal gibt es im Vorfeld des Spiels nicht wenige, die sich um die Sicherheit der Veranstaltung sorgen.

Nachdem es in Gelsenkirchen im vergangenen Herbst zu inakzeptablen Gewaltausbrüchen einiger Gästefans gekommen war, muss man wohl auch beim nun anstehenden Rückspiel um ein friedliches Derby zittern. Die Ausgangslage ist insgesamt jedenfalls deutlich angespannt. weiterlesen… →


  0

Someone Still Loves You Boris Yeltsin

In Ruhrgebiet | Am 24 März 2014 | Von Claudia Bender

Someone Still Loves You Boris Yeltsin, Dienstag, 25. März, 21.00 Uhr, Druckluft, Oberhausen


  1

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 24 März 2014 | Von Stefan Laurin

Werner Arndt Foto: Stadt Marl

Werner Arndt Foto: Stadt Marl

Marl: Rat fordert 120 Millionen Euro Ausgleich für den Strukturwandel…Bild

NRW: “Zur Energiewende gehören auch Kohlekraftwerke”…Der Westen

Ruhrgebiet: So schlimm steht es wirklich um Karstadt…Welt

Debatte: Freiheit durch Technik…Novo Argumente

Debatte: Der globale Energie-Irrsinn trifft die Ärmsten…Welt

Bochum: Viele Bochumer meiden Biotonne…Der Westen

Bochum: Einsame kommunistische Gespenster…Bo Alternativ

Bochum: Geteiltes Echo auf Aufruf zur Opel-Kundgebung…Der Westen

Dortmund: Umsonstladen eröffnet in der Münsterstraße…Nordstadtblogger

Duisburg: Roma-Projekt nimmt Abschied…Der Westen

Duisburg: 1400 Stimmen für ein Ratsmandat…RP Online

Duisburg: Immobilienmarkt hat ein Qualitätsproblem…Der Westen

Essen: Droht Rüttenscheid zu überteuern?…Der Westen

Essen: Neues Comedy-Konzept in der Zeche Carl…Der Westen


  16

Dortmund: Nazi-Gegner schließen sich zu Blockade-Bündnis zusammen

In Dortmund, Ruhrgebiet | Am 23 März 2014 | Von Stefan Laurin

In kaum einer anderen Stadt waren die Nazi-Gegner so zerstritten wie in Dortmund. Das ist vorbei: Unter dem Namen  ”BlockaDO – gemeinsam gegen Nazis” will man künftig zusammenarbeiten. Gleich drei Bündnisse von Nazigegnern gab es in Dortmund und manchmal hatte man das Gefühl, sie seien mehr damit beschäftigt, sich voneinander anzugrenzen, als gegen die Nazis vorzugehen. Das soll sich künftig ändern.   Als “BlockaDO – gemeinsam gegen Nazis” will man nun kooperieren. Gewerkschaften, Parteien, Jugendorganisationen… weiterlesen →


  5

Polizei Berlin entdeckt Twitter und sorgt für Spott

In Umland | Am 23 März 2014 | Von Sebastian Weiermann

PolizeiBerlinEinsatz (PolizeiBerlin_E) auf Twitter 2014-03-23 13-07-03

Die deutschen Behörden gehen mit der Zeit. Auf Facebook und Twitter informieren uns Stadtverwaltungen, Polizeidienststellen und diverse Ämter. Anlässlich einer Demonstration aus dem autonomen Spektrum begleitete die Berliner Polizei gestern auch erstmals einen Einsatz per Twitter. Ein linkes Bündnis hatte gestern zu einem Aktionstag gegen Repression aufgerufen. In Berlin wurde mit Ausschreitungen und Verkehrsbehinderungen gerechnet. Eigentlich ein guter Zeitpunkt für die Polizei, um ihren Einsatz im Netz zu begleiten und interessierte Bürger zeitnah zu informieren…. weiterlesen →


  7

Marketing ohne Produkt

In Ruhrgebiet | Am 23 März 2014 | Von Reinhard Matern

Gabriel von Max: „Saure Erfahrung“ (Äffchen mit Zitrone) - Wikimedia

Gabriel von Max: „Saure Erfahrung“ (Äffchen mit Zitrone) – Wikimedia

[Nach Sisyphos im Ruhrgebiet und Kultur ist was für den Müll nun der ditte Teil]

Seit Jahrzehnten betreibt man für das Ruhrgebiet ein Marketing ohne Produkt. Die wirtschaftlichen Folgen sind unverkennbar: Die Quote der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist unverändert gering, liegt, wie dem Regionalatlas des statistischen Bundesamtes zu entnehmen ist, in den Großstädten für 2011 auf sehr niedrigem Niveau, unterhalb von 50,2 %, vergleichbar mit Berlin, Aachen, Göttingen. Sogar an der Grenze zu Polen ist diese Quote vielerorts höher, sieht man einmal von Mecklenburg-Vorpommern ab.

Es gibt Ausnahmen, den Duisburger Hafen  hatte ich angeführt, aber der kann eine Stadt wie Duisburg nicht retten. Die Beschäftigten-Quote beträgt in Duisburg für 2011 47,2 %. Aber es geht im Ruhrgebiet durchaus noch geringer: Gesenkirchen mit 43,5 %, Herne mit 43,4 %, Bochum mit 46 %, Dortmund mit 46,3 %. Essen liegt hingegen ungefähr gleichauf, mit 47,1 %. Etwas besser sieht es vor allem in den südlichen Kreisen aus.

Freilich lassen sich die industriellen Gräberidyllen touristisch nutzen, Busse von diversen Altersheimen herankarren, weiterlesen… →


  0

56# Alley Chaps

In Ruhrgebiet | Am 23 März 2014 | Von Claudia Bender

56# Alley Chaps, Montag, 24. März, 19.30 Uhr, Grammatikoff, Duisburg