2

Haltlos überfordert

In Ruhrgebiet | Am 11 Juli 2014 | Von Reinhard Matern

Die Katastrophe ‘Loveparade 2010’ ist in Duisburg immer noch unverarbeitet, obgleich die Bürger den damaligen Oberbürgermeister Sauerland (CDU) längst abwählten. Dies hängt damit zusammen, dass es bis heute keiner gewesen sein will, der Planung und Durchführung der Loveparade 2010 mit zu verantworten hat. Man ist zwar dazu übergegangen, schärfere Auflagen und Prüfungen für Veranstaltungen vorzunehmen, doch was letztlich schief gelaufen ist, haben die Beteiligten aus Politik und Verwaltung immer noch nicht begreifen wollen! Und nun… weiterlesen →


  0

Duisburg: “Grundgesetz gilt auch für Stadtoberhäupter.”

In Ruhrgebiet | Am 11 Juli 2014 | Von Gastautor

Auf seiner Webseite bewirbt Gregor Schneider noch sein zensiertes Projekt Totlast

Auf seiner Webseite bewirbt Gregor Schneider noch sein zensiertes Projekt Totlast

Raimund Stecker ist gelernter Kunsthistoriker, er war 2010 bis 2013 Direktor des Duisburger Lehmbruck-Museums. Ein umstrittener Mann, der geschasst wurde. Stecker holte den Sozialdemokraten und Volkstümler Sarrazin zum Diskurs in Wackerbarths Intergrations-Ausstellung „Rote Couch“. Stecker forderte einen Zaun als Kunstwerk um den Museumspark, damit er wieder ein Stadtgarten würde. Stecker hat Verdienste: Niemals zuvor war das Lehmbruck-Museum so im Gespräch wie unter seiner Ägide. Jetzt kritisiert Raimund Stecker die Zensur des Duisburger Oberbürgermeisters Sören Link (SPD). Dieser hat ein provokatives Kunstwerk verboten – die „Totlast“ von Gregor Schneider sollte im Rahmen der Ruhrtriennale im Lehmbruck Museum installiert werden. Ein internationaler Kunstskandal.

Ein Interview von unserem Gastautor Thomas Meiser.

Ruhrbarone: Herr Dr. Stecker. Wann ist ein Sozialdemokrat erwachsen?

Raimund Stecker: Das sollten Sie besser die beiden zurzeit berühmtesten SPDler des Kunstbetriebs fragen: Duisburgs weiterlesen… →


  5

WM-Finale: ‘Erfolgsfans’ fluten das Land

In Ruhrgebiet, Umland | Am 11 Juli 2014 | Von Robin Patzwaldt

DSC09508 (580x462) (2)Nun steht es also fest. Das Finale der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien am Sonntag wird Deutschland gegen Argentinien lauten. Ein Traditionsduell zweier ‚Giganten‘ im Weltfußball. Auch das ‚Spiel um Platz 3‘ wird mit Brasilien und den Niederlanden namhaft und mehr als würdig besetzt sein.

Eigentlich kann man auch als Fußballfreund der mit Clubfußball in der Regel deutlich mehr anfangen kann als mit dem von nationalem Taumel allzu häufig überfrachteten Wettstreit der Nationen, so wie ich, mit dem Verlauf der diesjährigen WM soweit zufrieden sein.

Es war bisher ein durchaus gelungenes und gutes Turnier. Und wohl in vieler Hinsicht auch deutlich besser und positiver als es zahlreiche Skeptiker im Vorfeld dieser WM erwartet hatten. Zumindest bisher. Der Unterhaltung suchende Sport- und Fußballfan wird bisher jedenfalls ein positives Fazit ziehen.

Und in den ersten Turnierwochen ist diesmal auch der nationale ‘Überschwang’ in ganz gut erträglichen Grenzen gewesen. Zumindest aus meiner Sicht. Es mag allerdings durchaus Zeitgenossen geben denen die ‚Schland‘-Flaggen im Lande bisher schon deutlich zu viele waren. weiterlesen… →


Werbung


  13

Kundgebungen gegen Terror in Düsseldorf und Berlin

In Umland | Am 11 Juli 2014 | Von Felix Christians

Der Raketenterror gegen Israels Zivilbevölkerung geht unvermindert weiter. Mit ihren syrischen M-302-Raketen erreichen die Islamisten mittlerweile Ziele in ganz Israel. Gegen den Terror und für Israels Recht auf Selbstverteidigung finden heute Kundgebungen in Düsseldorf und Berlin statt. Im Düsseldorfer Aufruf von Gabriel Goldberg, dem ehemaligen Jugendreferenten des Landesverbands der jüdischen Gemeinden, heißt es: Angesichts dieser Tatsachen ist es umso empörender, wenn deutsche Politiker, sekundiert durch die einschlägigen Medien, von der israelischen Regierung verlangen, die Hamas… weiterlesen →


  0

Honig

In Umland | Am 11 Juli 2014 | Von Claudia Bender

Honig, Samstag, 12. Juli, 16.15 Uhr, Horst-Festival, Mönchengladbach


  0

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 11 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

landtag_frontNRW: Schenkungsteuer beschert dickes Einnahmeplus…WZ

Debatte: Solidarität mit Gotteskriegern und der Mafia…Welt

Ruhrgebiet: WAZ verliert Wirtschaftschef Thomas Wels…Newsroom

Ruhrgebiet: Funke-Sprecher – Betriebsbedingte Kündigungen im Druckzentrum Hagen…Newsroom

Bochum: Facebook-Gruppe räumt Parks und Grünanlagen auf…Der Westen

Dortmund: Anti-Israel-Demo auf der Katharinenstraße…Der Westen

Duisburg: Das Kunst-Verbot von OB Sören Link bleibt umstritten…Der Westen

Duisburg: Zahl der Asylbewerber steigt…Der Westen

Duisburg: Hansa Group AG stellt Insolvenzantrag…RP Online

Essen: Wird Karstadt österreichisch?…Zeit

Essen: Prügelvorwürfe gegen Polizisten – Video zeigt Schläge…Der Westen

Kino: Die Karte meiner Träume…Pottblog


  9

Proskriptionslisten – für die Freiheit? Ahoy!

In Neuland | Am 10 Juli 2014 | Von Sebastian Bartoschek

Screenshot 2014-07-10 at 05.08.29 nachm.

Disclaimer: nicht alles, was ich heute gehört habe, habe ich technisch verstanden. Und politisch sowieso nicht. Dies liegt am Thema. Es geht um die Piratenpartei. Gestern abend sitze ich  auf der Couch, und verfolge das bisher schlechteste WM-Spiel. Parallel twittere ich. Meine Frau missbilligt das meist, aber gestern war das Spiel so einschläfernd, das irgendwie alles OK war, was vorm Sekundenschlaf schützte. Und da stoße ich auf den Hinweis zu einem #listengate. Hm, “gate” spricht… weiterlesen →


  63

Update: Linkspartei Jugendverband Solid: Mit Hitler gegen Israel?

In Ruhrgebiet | Am 10 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

hitler_solid

Auf Facebook wirbt die Ruhrgebietsabteilung des Jugendverbandes der Linkspartei Solid für eine antiisraelische Demonstration am 18. Juli in Essen. In den Kommentaren auf der Seite tobt sich ein antisemitischer Mob aus. Ein Hitler-Bild wurde gepostet, kam mit 58 weiterlesen… →


  3

Erich Mühsam und die Revolüzzer

In Umland | Am 10 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

Erich Mühsam Foto: Bundesarchiv, CC-BY-SA-3.0-de

Erich Mühsam Foto: Bundesarchiv, CC-BY-SA-3.0-de

Heute vor 80 Jahren ermordeten die Nazis Erich Mühsam im KZ Oranienburg. Mühsam war an der Münchener Räterepublik beteiligt, Schriftsteller, Bohémien und Anarchist. Der Revoluzzer ist sein bekanntestes Gedicht:

Der Revoluzzer

(Der deutschen Sozialdemokratie gewidmet)

War einmal ein Revoluzzer,
im Zivilstand Lampenputzer;
ging im Revoluzzerschritt
mit den Revoluzzern mit.

Und er schrie: “Ich revolüzze!”
Und die Revoluzzermütze
schob er auf das linke Ohr,
kam sich höchst gefährlich vor.

Doch die Revoluzzer schritten
mitten in der Straßen Mitten,
wo er sonsten unverdrutzt
alle Gaslaternen putzt.

Sie vom Boden zu entfernen,
rupfte man die Gaslaternen
aus dem Straßenpflaster aus,
zwecks des Barrikadenbaus.

Aber unser Revoluzzer
schrie: “Ich bin der Lampenputzer weiterlesen… →


  0

Die Fußball-Bundesliga und die häufig gar nicht so heile Welt ihrer Werbepartner

In Ruhrgebiet | Am 10 Juli 2014 | Von Robin Patzwaldt


Vor knapp zwei Wochen sorgte der insgesamt ca. 300 Mio. Euro umfassende neue Werbedeal zwischen Borussia Dortmund und dem aus der ehemaligen ‚Ruhrkohle AG‘ hervorgegangenen Essener ‚Evonik‘-Konzern deutschlandweit für Schlagzeilen.

Der Kooperationsvertrag sichert dem Deutschen Fußball-Vizemeister der letzten beiden Jahre eine langfristig konkurrenzfähige Situation beim Kampf um die Ligaspitze mit dem FC Bayern München. Zumindest ein Stück weit.

Zufriedene Gesichter überall. Überall? Nein, längst nicht. Bei etlichen Evonik-Mitarbeitern sorgte der Deal für kritische Minen.

Konzernweit sollen bei Evonik nämlich in den nächsten Jahren, unter dem vornehm klingenden Titel ‚Administration Excellence‘, etwa 1000 Stellen in der Verwaltung abgebaut werden, was etwa 230 Millionen Euro an Kosten einsparen soll. Ziemlich genau also der in den BVB gerade frisch investierte Betrag. Dass das manch einem Mitarbeiter den schwarzgelben Torjubel zukünftig etwas erschweren dürfte, sollte klar sein. weiterlesen… →


  0

KMPFSPRT

In Umland | Am 10 Juli 2014 | Von Claudia Bender

KMPFSPRT, Freitag, 11. Juli, 16.30 Uhr, Horst-Festival, Mönchengladbach


  0

Der Ruhrpilot

In Ruhrgebiet | Am 10 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

landtag
NRW:
Land fordert gesonderte Erfassung von anti-muslimischen Straftaten…WZ

Debatte: Why We Need to Spy on the Germans…The Daily Beast

Debatte: Auf der grünen Meinungsinsel…Zeit

Ruhrgebiet: Geografie für Privatradios - Brasilien liegt in  Oberhausen…Fair Radio

Ruhrgebiet: Wer will denn so ein Parlament?…Der Westen

Ruhrgebiet: Druckzentrum Hagen wird entbeint – Betriebsbedingte Kündigungen…Newsroom

Ruhrgebiet: Deutschlandfonds für alle Bundesländer soll “Soli” ablösen…Der Westen

Ruhrgebiet: WAZ WM Extra – diesmal zum Einzug von Deutschland ins Finale…Pottblog

Bochum: Exzenterhaus ist das neue Bochumer Wahrzeichen…Der Westen

Dortmund: Gewerkschaft verurteilt Kopftuch-Kündigung im Johannes-Hospital…Der Westen

Duisburg: Abrissarbeiten für Grüngürtel-Projekt fast beendet…Der Westen

Duisburg: Seit dem Pfingstunwetter ohne Telefon…RP Online

Duisburg: Auf den Abriss folgt der Grüngürtel…RP Online

Essen: Galileo steckt in Essen Reporter in Glas-Wohncontainer…Der Westen

 


  0

Brüggen: Flashmob für Klassik-Freunde

In Umland | Am 9 Juli 2014 | Von Robin Patzwaldt


Zum Feierabend heute mal etwas für die Freunde von klassischer Musik: Mit einem Flashmob der anderen Art bewirbt die Burggemeinde Brüggen (Kreis Viersen) aktuell das dort Ende August geplante Festival „Brüggen Klassik 2014“.  35 Musiker verwandelten deshalb kürzlich den dortigen Kreuzherrenplatz innerhalb von fünf Minuten in eine Open-Air-Bühne. Viel Spaß!


  3

Duisburg: “Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit”

In Ruhrgebiet | Am 9 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

Auf seiner Webseite bewirbt Gregor Schneider noch sein zensiertes Projekt Totlast

Auf seiner Webseite bewirbt Gregor Schneider noch sein zensiertes Projekt Totlast

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) ist für seine Entscheidung, die Ausstellung des Werkes Totlast von Gregor Schneider zu verbieten, bundesweit kritisiert worden. Auch in Duisburg teilen nicht alle seine Begeisterung für Zensur – und die Kritiker haben nun einen  ”Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst” veröffentlicht:  

 

Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit. Friedrich Schiller

Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst

Der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link hat offensichtlich im Alleingang die Installation des Kunstwerkes Totlast von Gregor Schneider im Lehmbruck-Museum untersagt. Die Rechtsgrundlage dazu ist unklar. Diese einsame Entscheidung ist nicht nur ein Affront gegen einen renommierten Künstler und die Ruhrtriennale. Die Kunstzensur Sören Links offenbart darüber hinaus ein nicht hinnehmbares Verständnis vom Amt des Oberbürgermeisters. Das ist nicht unsere Vorstellung von Demokratie. weiterlesen… →


  52

Alle aufs Frauendeck: Demonstration gegen Israel in Essen

In Ruhrgebiet | Am 9 Juli 2014 | Von Stefan Laurin

solid_ruhr_gaza2014

Für den 18. Juli hat die Jugendabteilung der Linkspartei im Ruhrgebiet zu einer antiisraelischen Demonstration unter dem Motto “Stoppt die Bombardierung Gazas – Für ein Ende der Eskalation im Nahen Osten” in Essen aufgerufen. Zu den Erstunterzeichnern gehören  neben dem Vorsitzenden der NRW-Linkspartei, Ralf Michalowsky, auch Inge Höger, die schon an der Gaza-Flotille  2010 teilgenommen hat – natürlich auf dem Frauendeck – und “Duisburger Netzwerk gegen Rechts”, das nicht fehlen darf, wenn es gegen Israel geht. weiterlesen… →