5

Schalke unter Druck – Der FC Bayern dagegen nun mit einem ‚Bonusspiel‘ in Gelsenkirchen

Die Fans in Gelsenkirchen geben immer alles. Foto: Michael Kamps

Die Fans in Gelsenkirchen geben immer alles. Foto: Michael Kamps

Ist es nun eine Art ‚Bonusspiel‘ für den FC Schalke 04, wie Trainer Andre Breitenreiter jüngst meinte, oder kann bzw. darf man doch etwas Zählbares von den Gelsenkirchenern erwarten, wenn es heute Abend, ab 18.30 Uhr gegen den scheinbar übermächtigen FC Bayern München geht?

Nach zuletzt wenig erfolgreichen Wochen für die Königsblauen war Trainer Andre Breitenreiter auch auf der Spieltags-Pressekonferenz am Donnerstag sichtlich bemüht die Erwartungshaltung der eigenen Anhänger deutlich nach unten zu fahren. Natürlich sei man gegen den Tabellenführer nur Außenseiter, doch das bedeute eben auch nicht automatisch, dass man sich nicht auch eine Überraschung zutraue, so der Coach.

Und damit passte er sich dann auch fast allen Trainern an, die ähnliches zuletzt mit ihrem Team versucht hatten. Bisher ist es allerdings letztendlich lediglich Eintracht Frankfurt gelungen einen Sieg der Münchener in dieser Saison in einem Bundesligaspiel zu verhindern. Und das auch nur mit einer extremen Mauertaktik im eigenen Heimspiel. Eine Taktik die wahrlich nicht schön anzusehen war, als die Hessen sich vor ein paar Wochen ihr 0:0 ermauerten.
Die Schalker-Fans dürften da heute wohl einen etwas anderen Anspruch an ihr Team haben.
Wenn nachher wieder rund 60.000 Fans den FC Schalke 04 im Heimspiel gegen die Münchener unterstützen wollen, dann wird es vermutlich einen mutigeren Auftritt der Gastgeber zu sehen geben, als das in Frankfurt damals der Fall war.

Andre Breitenreiter steht allerdings auch ganz anderes Spielermaterial zu Verfügung, als seinem Kollegen Armin Veh damals mit seiner Eintracht. Und auch wenn es in den letzten Wochen für die Königsblauen nicht viel zu feiern gab, die Offensivabteilung des Revierclubs ist namhafter und talentierter besetzt als es die der Hessen war bzw. ist. Und sportlich ist der Club, wenn Breitenreiter auch tiefstapelt, natürlich inzwischen auch schon gehörig unter Druck.

Will der FC Schalke in diesem Jahr um die Champions League Plätze mitspielen, dann darf man eigentlich aktuell gegen die Bayern zumindest nicht verlieren. Denn ansonsten droht man in der Tabelle schon ein Stück weit abgehängt zu werden.

Gladbach, Köln und Leverkusen können bei einer Schalker Niederlage am aktuellen Tabellenfünften an diesem Spieltag noch vorbeiziehen. Auch der VfL Wolfsburg könnte seinen kleinen Vorsprung auf die Breitenreiter-Elf dann weiter ausbauen.

Auch die aktuell schon neun Punkte Rückstand auf den BVB müssten aus Sicht der Gelsenkirchener dringend wieder verkürzt werden, wenn man der Musik seitens der ‚Knappen‘ nicht schon frühzeitig so deutlich hinterherlaufen möchte. Und der BVB hat dazu bei seiner 1:3-Niederlage in Hamburg ja etwas überraschend die Gelegenheit angeboten.

Die Hoffnung der Gastgeber könnte also heute ein Stück weit darauf beruhen, dass der FCB heute keinen besonderen Druck in der Tabelle mehr verspürt, nachdem sein direkter Verfolger gestern die Möglichkeit zu punkten liegen ließ, so weiterhin fünf Zähler Abstand zwischen den ersten beiden der Tabelle liegen.

Bei näherer Betrachtung ist es also eigentlich vielmehr für die in der Liga schier übermächtigen Bayern heute Abend ein ‚Bonusspiel‘ als für die Schalker.
Der sportliche Druck ist jedenfalls eindeutig verteilt: Schalke darf nicht verlieren! Die Bayern können ihren Vorsprung weiter ausbauen. Ein Unentschieden erscheint einem da als ein recht wahrscheinlicher Ausgang.

Die Ausgangslage lässt allerdings auch ein durchaus offensives und spannendes Spiel erwarten, auf das man sich auch als neutraler Beobachter schon freuen kann. Eine reine Defensivschlacht der Hausherren erscheint jedenfalls schon aufgrund ihres Offensivpotentials im Kader unwahrscheinlich. Und das weckt dann auch spätestens die Vorfreude bei allen Fußballfans.

Müsste ich den Spielausgang jetzt tippen, ich würde ein 2:2 prognostizieren. 🙂

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Schalke unter Druck – Der FC Bayern dagegen nun mit einem ‚Bonusspiel‘ in Gelsenkirchen

  • #1
  • #2
    Robin Patzwaldt Artikelautor

    Aus BVB-Sicht bin ich immer für ein Unentschieden, wenn zwei Konkurrenten gegeneinander spielen, Klaus. So werden nur 2 Punkte vergeben, statt 3. 😉 Aber heute freue ich mich einfach auf ein schönes Spiel. Der BVB steht ja aktuell tabellarisch nicht so sehr unter Druck. Bayern können sie eh nicht einholen, und nach unten ist aktuell etwas Luft. Wird also ein vergleichsweise entspannter Abend für mich, denke ich. 🙂

  • #3
    Klaus Lohmann

    Egal, Robin, die drei Punkte, die die Schlümpfe heute auf uns aufholen können, holen wir uns doch Im Rückderby bei denen locker wieder:-)))

    Aber im Ernst hab ich mich gestern ziemlich erschrocken ob unserer Leistung, das war glatt – und insbesondere wieder mal von Herrn Irrlicht-Hummels – déjà-vu-fähig zur letzten Saison:-(

  • #4
    Robin Patzwaldt Artikelautor

    @Klaus: Ich hatte ‚Glück‘, habe das Spiel nicht gesehen und musste mich so auch dabei nicht dramatisch ärgern. Das Ergebnis alleine hat allerdings schon gereicht um mir dann zumindest noch den späten Abend zu vermiesen. 😉

  • #5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *