VfL Bochum: Fangremium wendet sich an die Öffentlichkeit

In Ruhrgebiet | Am 12 April 2013 | Von Robin Patzwaldt

ruhrstadionDer VfL Bochum und viele seiner organisierten Fans wollen offenbar nichts unversucht lassen, um den Negativtrend der letzten Wochen nun noch rechtzeitig zu stoppen. Wenige Tage nach dem Trainerwechsel, hin zu Routinier Peter Neururer, und nach der Trennung von Sportvorstand Jens Todt, wenden sich nun auch Fanvertreter mit einem Aufruf an die Anhängerschaft des Clubs und die Öffentlichkeit in und um Bochum.

Das elfköpfige Fangremium, welches vor ca. einem halben Jahr ins Leben gerufen wurde, wendet sich heute mit einem fast schon verzweifelt klingenden Aufruf an die Fans und fordert öffentlich mehr Unterstützung für den VfL Bochum in den nächsten Wochen ein:

„Liebe Bochumerinnen, liebe Bochumer,

wir, das von euch gewählte Fangremium, wollen mit diesem Aufruf alle VfLer ansprechen.

Die aktuelle sportliche Situation gefällt uns nicht. Wie allen Fans des Vereins.

Trotzdem, oder gerade deswegen, möchten wir euch dazu aufrufen: Kommt gegen St. Pauli, Köln und Union Berlin ins Stadion!

Wir benötigen jetzt jeden einzelnen von euch bei den nächsten Spielen. Jeder von euch hat gewiss einen oder auch mehrere gute Gründe, warum er nicht mehr ins Stadion geht.

Doch wir sollten jetzt alle nach vorne schauen und unseren geliebten VfL unterstützen. Gebt euch noch einmal einen Ruck und feuert mit uns gemeinsam die Mannschaft an. Es geht um unseren Verein!

Wir machen den ersten Schritt und hoffen, dass sich die Mannschaft, von den Anfeuerungen getragen, dem Kampf um den Klassenerhalt stellt.

Dabei setzen wir nicht nur darauf, die zu Recht enttäuschten 13.000 Zuschauer vom Aue-Spiel wieder willkommen zu heißen.

Jeder von euch sollte noch mindestens einen Menschen mitbringen: Vielleicht einen Freund, Arbeitskollegen oder ein Familienmitglied, jemanden, der sonst nicht ins Stadion geht, um den VfL zu unterstützen.

Also liebe Bochumer Bürger: Lasst uns und den Verein nicht im Stich, zeigt Charakter und kommt ins Stadion!

Denn die laufende Aktion des VfL Bochum 1848 zeigt, was wir alle nicht nur hoffen, sondern wovon wir überzeugt sind: WIR BLEIBEN DRIN!

Glück Auf!

Euer Fangremium“

Man darf gespannt sein, ob solche Aufrufe auf fruchtbaren Boden fallen. Die Stimmung in der Arena schien zuletzt, vor dem jüngsten Personalwechseln, doch arg vergiftet zu sein. Zumindest zeigt der Aufruf aber, dass man in Bochum den Ernst der sportlichen Lage nun endgültig erkannt zu haben scheint…