0

BVB: „Tag gegen das Vergessen“ im Borusseum

Westfalenstadion DortmundAm 27. Januar 2014 wird sich wieder an zahlreichen Orten und bei diversen Veranstaltungen in der Region anlässlich des Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Jahre 1945 durch die Alliierten erinnert.

Auch bei der Dortmunder Borussia wird an diesem Tag erneut den Opfern des Nationalsozialismus gedacht.

Das BORUSSEUM, welches in der Nordtribüne des Westfalenstadions untergebracht ist, lädt am 27. Januar 2014 um 19:09 Uhr zu einer Veranstaltung anlässlich dieses Erinnerungstages ein:

Zum mittlerweile zehnten Mal wird unter dem Motto „Nie wieder!“ den Opfern dieser Verbrechen gedacht. Parallel zum Aktionstag des Deutschen Fußballs lädt auch das BORUSSEUM erneut zur Veranstaltung am „Tag gegen das Vergessen ein“. An diesem Abend portraitieren die Organisatoren mit Fritz Weller abermals einen BVB-Widerstandskämpfer und erinnern an Karl Büttner, der 1955 aus russischer Gefangenschaft entkam. Zwei Jugendliche, die an den Gedenkstättenfahrten des BVB teilgenommen haben, berichten dabei ebenso wie Archivar Gerd Kolbe.

Der Blick richtet sich also gleichsam auf Vergangenheit und Zukunft. Journalist und Buchautor Gregor Schnittker (Unser ganzes Leben – Die Fans des BVB) hat sich im BORUSSEUMS-Podcast bereits diesem Thema gewidmet.

Beginn der Veranstaltung zum „Tag gegen das Vergessen“ im BORUSSEUM am 27. Januar ist um 19:09 Uhr. Einlass ab 18:30 Uhr, der Eintritt ist natürlich frei.

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.