Politics

  0

Peace to Prosperity – The US initiative is underestimated

Jared Kushner; Photo: Lori Berkowitz

Jared Kushner; Photo: Lori Berkowitz [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Jared Kushner does not have an easy job: The allocation of the post, as chief advisor to the president, to Donald Trump’s own son-in-law had a special taste. Numerous projects initiated by him ran in the sand. Jared Kushner is currently being criticised once again. Wrongly so. Background: This week the economic workshop is taking place in Bahrain.

As soon as the USA and Bahrain had announced the workshop last week, the leadership of the Palestinians declared that they would not participate and asked other Arab states to ignore the workshop as well. After the White House published the Peace to Prosperity plan on Saturday, the Palestinians rejected it and criticized the paper: because the plan allegedly tries to abandon Palestinian hopes of statehood.

The media’s assessment of the plan takes up this criticism: What, life isn’t always fair, doesn’t do justice to Jared Kushner’s efforts.

Fact: The plan, without becoming concrete, deals with one’s own Palestinian identity. The reflexive Palestinian rejection is a mistake.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

10 questions for Bijan Djir-Sarai: BDS, Israel, Iran

Bijan Djir-Sarai, Foreign Policy Spokesman of the FDP in the Bundestag; Picture: Bijan Djir-Sarai

Bijan Djir-Sarai, Foreign Policy Spokesman of the FDP in the Bundestag; Picture: Bijan Djir-Sarai

Bijan Djir-Sarai was born in 1976 in Tehran/Iran. In 1987 Bijan Djir-Sarai came into the care of his uncle in Grevenbroich, without knowledge of the German language.

The father had previously studied in Germany and wanted to offer his son a better outlook on life than he had in Iran. Bijan Djir-Sarai attended grammar school and later joined the FDP.

In 2009 he succeeded in moving into the German Bundestag. One of his main topics is the human rights situation in the Middle East. In 2016, after the FDP (Free Democratic Party) had failed to make it into the Bundestag in the previous legislative period, he succeeded in rejoining the German parliament.

Bijan Djir-Sarai is foreign policy spokesman for the FDP parliamentary group in the Bundestag and chairman of the NRW regional group.

Ruhrbarone have asked Bijan Djir-Sarai ten questions about the BDS, the Middle East and the rather sad role of social democracy, once so proud, in Middle East politics.

And have received ten replies.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

10 questions to Volker Beck (German; Alliance 90/The Greens): Anti-Semitism, BDS, Iran

Volker Beck (Alliance 90/The Greens): The Ruhrbarone had ten questions; Photo: Thomas Vogt

Volker Beck (Alliance 90/The Greens): The Ruhrbarone had ten questions; Photo: Thomas Vogt [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Volker Beck (Buendnis90/Die Gruenen; Alliance 90/The Greens, Green Party in Germany) belonged to the German Bundestag (German Federal Parliament) from 1994 to 2017, as a member of parliament for Alliance 90/The Greens. From 2014 until his resignation from the Bundestag, he was chairman of the German-Israeli parliamentary group. 

Human rights are the subject on which he regularly expresses himself, even after his parliamentary exit. The relationship between Germany and Israel is a matter close to his heart: What cannot be overlooked, even if news about this complex is only sporadically followed.

In the series Ten Questions, the Ruhrbarone wanted to have a few answers to current questions: With Volker Beck, we had a competent expert to answer our questions. About anti-Semitism, the neo-Nazi splinter party „Die Rechte“ („The Right“), a wrong Iran policy and the sad role of Heiko Maas (SPD) in the UNO.

Ruhrbarone: The Federal Minister of the Interior (Germany)  recently presented new figures on the subject of internal security. There has been a significant increase in anti-Semitic crimes. In 90% of the crimes there is a right-wing extremist background. How can the state react here?

Volker Beck: The answer to anti-Semitic crimes must be repression, education and a clear attitude. It is probably correct that the majority of the crimes can be located on the right. This can also be seen from the statistics on the perpetrators identified and the nationalities identified. However, the 89.1% published by the Federal Ministry of the Interior are certainly too high.

Any anti-Semitic propaganda by unknown perpetrators is classified as right-wing. This is no longer appropriate: Islamists and Palestinians also use swastikas for their anti-Israeli propaganda.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  8

Über Echsenmenschen, die BRD GmbH und andere Verschwörungstheorien

Marcus Bensmann und Christoph Grotepass Foto: Peter Ansmann


Dank Social Media und YouTube ist heute alles besser: Musste man im Jahre 1999 noch jeden Taxifahrer, Bekannten oder Arbeitskollegen von seiner persönlichen Sichtweise vom (angeblichen) Suizid des ehemaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten im Jahre 1987 überzeugen – liquidiert durch Killerkommandos der CDU, um zu verhindern, daß Barschel im Rahmen von Waterkantgate sein Wissen über die CDU-Geheimkonten preisgibt – so erreicht man heute mit ein paar gut platzierten Hashtags, einen im Russland (Ukraine ist heikel, außer man hat Bock sein WordPress-Admin täglich wegen russischen Hackern zu ändern.) oder Island gehorteten Blog, ein paar netten Videos mit (ziemlich) geilen Effekten – gelobt sei Adobe AfterEffects – und Beiträgen auf Twitter, Facebook und Instagram innerhalb von Sekunden eine beeindruckende Anzahl von Menschen rund um den Globus (Außer man ist halt Anhänger der Flachwelt-Theorie, da wird’s dann kompliziert) – die das Potenzial haben Jünger zu werden. Von unserem Gastautor Peter Ansmann.

Es war noch nie einfacher eine neue Religion zu gründen oder Menschen, aus welchen Gründen auch immer, in seinen Kreis zu ziehen. Das 21. Jahrhundert ist schon extrem geil. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  2

Der Ruhrpilot

Joachim Stamp Foto. FDP/R. Kowalke Lizenz: CC-BY-SA 4.0


NRW: 
Flüchtlingsminister für nationale Migrationsgipfel ab September…Welt
NRW: ISIS-Kämpfer ist tot…Bild
NRW: Gekündigte Intendantin von Tanztheater zieht vor Gericht…WN
Debatte: „Gut ausgebildete Beschäftigte abzuschieben ist unsinnig“…Welt
Debatte: Zwei Identitäten sind schlechter als keine…Jungle World
Debatte: Es ist die Mathematik, die die Schlachten der Zukunft entscheidet…Welt
Debatte: BKA – Kein Grund zur Verharmlosung…FAZ
Debatte: Ein Unglück der Sprachgeschichte…FAZ
Debatte: Wie der Journalismus noch zu retten ist…Handelsblatt
Debatte: Starke Leistung…Post von Horn
Ruhrgebiet: Israelische Botschaft kritisiert Ruhrtriennale…SZ
Ruhrgebiet: Confronting Germany’s mixed record on tackling BDS…JNS
Ruhrgebiet: Ruf nach Gratis-Kitas wird lauter…WAZ
Bochum: Sami A. – Unbekannte überweisen Zwangsgeld-Spende an Stadt…WAZ
Bochum: Fakenews – Was können Empirie und Statistik erklären?…Bo Alternativ
Dortmund: Intown will Pläne für den Hannibal in Dorstfeld…Nordstadtblogger
Dortmund: Aufkleber markieren herrenlosen Fahrräder…WAZ
Duisburg: Bivsi wünscht sich Normalität…WAZ
Essen: Logistik-Riese FedEx kommt mit 100 Jobs im Gepäck…WAZ

RuhrBarone-Logo
  2

Der Ruhrpilot

ThyssenKrupp


Ruhrgebiet: 
ThyssenKrupp – auf die Seite der Arbeiter stellen…Handelsblatt
NRW: Landtags-Sondersitzung zu Fall Sami A….WN
NRW: Minister hält Kreißsaal-Distanz für vertretbar…Halterner Zeitung
NRW: Mit dem Lufttaxi zur Olympiabewerbung…DLF
NRW: Haben Städte bald einen Nachtbürgermeister?…RP Online
Debatte: Die Sozialpolitik der großen Koalition ist verantwortungslos…Welt
Debatte: Holocaust-Leugner anzeigen…FAZ
Debatte: Wie Alkohol zur erfolgreichsten Droge der Weltgeschichte wurde…NZZ
Debatte: ‘Bio-Nazis’ go green in Germany…Politico
Debatte: Abschiebegrund – Pünktlichkeit und Regeltreue…Spiegel
Debatte: Israel ist ein jüdischer Staat – eine Selbstverständlichkeit…Welt
Debatte: Rundfunkbeitrag – Weniger ist mehr…Cicero
Debatte: Orange ist die Farbe der Solidarität…Jungle World
Debatte: Dreidimensionale Disruption…Novo
Debatte: Abzocke mit Fake-Zeitschriften…taz
Ruhrgebiet: Thyssen-Krupp und die Heuschreckenplage…FR-Online
Ruhrgebiet: Bochum Total – Die große Party hat begonnen…WAZ
Ruhrgebiet: „Deutschland am Kacken gehalten“…Der Westen
Ruhrgebiet: Loveparade-Gedenkfeier erneut offen für alle…WAZ
Ruhrgebiet: Olympia soll Verkehrssystem der Zukunft bringen…WAZ
Bochum: Brauerei Moritz Fiege gehen die Bierflaschen aus…WAZ
Dortmund: OB bekommt Chief Information Office…Nordtsdatblogger
Essen: Verlust des Gradierwerks im Grugapark passt ins Bild…WAZ
Essen: Lokalzeitung Borbecker Nachrichten wird eingestellt…WAZ

RuhrBarone-Logo
  1

Ruhrtriennale: FDP-Politiker fordert Rücktritt von Stefanie Carp

Thomas Nückel

Thomas Nückel, der kulturpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag fordert den Rücktritt von Ruhtriennale-Intendantin Stefanie Carp. Carp hatte die Young Fathers heute wieder eingeladen, bei dem vom Land NRW und den Regionalverband Ruhr finanzierten Festival aufzutreten, nachdem sie die Band in der vergangenen Woche erst ausgeladen hatte, weil die Musiker sich nicht von der BDS-Kampagne distanzieren wollten. BDS fordert die wirtschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Isolation Israels und arbeitet auf Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

019 Gyde Jensen (FDP) und die Menschenrechte

Gyden Jensen (28, FDP) (Foto: Benjamin Diedering)

Der Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: hier hat Gyde Jensen (28, FDP) den Vorsitz. Ihr Stellvertreter ist bei der AfD. Wie klappt da die Zusammenarbeit? Und wie arbeitet man mit Regimen  zusammen und versucht, ihnen am Verhandlungstisch die Menschenrechte näher zu bringen? Dem gehen in diesem Interview Bürger Bartoschek und Genosse Weiermann gemeinsam mit einer der jüngsten Abgeordneten des Bundestags nach.

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Christina Schulze-Föcking Foto: Leila Paul Lizenz: CC-BY-SA-3.0


NRW: 
Christina Schulze Föckings Rücktritt war fällig…RP Online
NRW: Mit ihrem Rücktritt ist die Gefahr für Laschet nicht gebannt…Welt
NRW: Rücktritt nach nicht einmal einem Jahr…FAZ
NRW: Gericht bestätigt Mindestgröße für Polizisten…Spiegel
Debatte: Integration – Schonungslose Einblicke in den Schulalltag…FAZ
Debatte: SPD in der Krise…Welt
Debatte: Scholz macht den Schäuble…FAZ
Debatte: Das zynische Spiel der Hamas…Welt
Debatte: Lindner beim Bäcker…Cicero
Debatte: Der Schriftsteller Tom Wolfe ist 88-jährig gestorben…NZZ
Debatte: Entwicklungshilfe – Die Illusion einer Illusion…Novo
Ruhrgebiet: Kulturticket für UDE-Studierende gilt nun auch in Duisburg…WAZ
Ruhrgebiet: Vor zehn Jahren schloss das Nokia-Werk…RP Online
Bochum: Lehrstellen werden zu Leerstellen…WAZ
Bochum: Stadt sichert Mietvertrag für Viktoria-Karree rechtlich ab…WAZ
Dortmund: Stadt sieht Privatisierung von Westspiel kritisch…WAZ
Dortmund: Dortmunder und ihre Roboter qualifizieren sich…WAZ
Duisburg: Duisburger komponiert die Menschenrechte…Bild
Duisburg: Staugefahr drückt aufs Geschäftsklima…WAZ
Essen: Türken gehen nun doch in der Messe wählen…WAZ

RuhrBarone-Logo