Politik

  4

Ruhrtriennale: Proteste gegen Antisemitismus

Am 18. August will Ruhrtriennale-Intendantin Stefanie Carp eine Diskussion zum Thema „Free Speech/Freiheit der Kunst“ veranstalten. Eine klassische Diskursverschiebung, denn bei der Debatte um die der antiisraelischen Boykottbewegung nahestehenden Band Young Fathers ging es nicht um „Free Speech“ sondern offenen Antisemitismus und Israelhass in staatlich finanzierten Räumen. Nicht Meinungsfreiheit, sondern Antisemitismus war und ist das Thema und Stefanie Carp will davon ablenken. Gleich zwei Gruppen werden am Abend des 18. August versuchen, dies zu verhindern: Israelsolidarische Linke und Juden und Jüdinnen aus einem eher bürgerlichen Spektrum wollen an dem Tag gegen Antisemitismus demonstrieren. Wo? Das ist Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Dosenbier Foto: Tongsamendawon Lizenz: CC BY-SA 3.0


Debatte: 
Alternative Dosenbier…FAZ
NRW: LKA erhält neue Abteilung zur Überwachung von Gefährdern…Welt
NRW: Amtliche Hitzewarnung…RP Online
NRW: Olympia-Bewerbung als Digitalisierungs-Vision…Handelsblatt
NRW: Belegungsstopp für 399 Pflegeheime…Ärzteblatt
Debatte: Einwanderung sollte man sich verdienen können…Welt
Debatte: Die deutsche Illusion von der stabilen Mittelschicht…Welt
Debatte: Liebe Millennials, wacht endlich auf!…NZZ
Debatte: Phänomenologie der Maschine…Jungle World
Debatte: „Eine dümmere Aussage habe ich noch nicht gehört“…FAZ
Ruhrgebiet: Andreas Tyrock wird 55…Turi2
Bochum: Tempo 30 soll Diesel-Fahrverbot verhindern…WAZ
Bochum: Schauspielhaus startet mit neuem Erscheinungsbild in die Spielzeit…DT
Bochum: Würger von Aachen masturbierte mit Strom – tot!…Bild
Dortmund: Polizei rettet Känguru aus Swimmingpool…WAZ
Duisburg: Deutlich weniger Menschen bei Loveparade-Gedenken…WAZ
Essen: Bundesgerichtshof bestätigt Haftstrafe gegen Ex-Chef der EBE…WAZ
Essen: Am Seaside Beach wurde bisher so viel gebadet wie 2017…WAZ

RuhrBarone-Logo