0

Das Konzert von Amy Macdonald in Köln

Es gibt nicht viele Künstlerinnen, die auf der Bühne derart strahlen und so viel positives aussenden, wie die schottische Singer- und Songerwriterin Amy Macdonald.

Gestern Abend verzauberte sie mit ihrer guten Laune, ihren wunderbaren Songs und ihrer unverwechselbaren Stimme das ausverkaufte E-Werk in Köln.

An die 2000 Fans waren gekommen, um mit ihr gemeinsam ihr neues Album “Under Stars” zu feiern, das letzten Monat erschienen ist.

Genau 10 Jahre ist es her, dass Amy Mcdonald mit ihrer Akustikgitarre und den Folk-Pop-Songs „Mr. Rock´n´Roll“ und „This is The Life“ (2007) ganz Europa begeisterte.

Nach drei sehr erfolgreichen Alben, jedes ihrer Werke wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet, insgesamt hängen um die 30 solcher Auszeichnungen an ihrer Wand und etliche goldene Schallplatten noch dazu, hat die Schottin es in den letzten fünf Jahren etwa ruhiger angehen lassen und startete dann im November letzten Jahres mit der ersten Singleauskopplung “Down by the Water“ aus ihrem neuen Album wieder voll durch. Im Januar folgte dann mit “Dream On” der zweite Song.

Amy hat sich bei der Umsetzung ihres vierten Albums Jimmy Sims und Ben Parker als musikalische Unterstützung mit ins Boot geholt, ist sich aber ihrem eigenen Stil unverkennbar treu geblieben. Konsequent verfolgt sie ihren musikalischen Weg, auf weiter steigendem Niveau.

So war auch der gestrige Abend geprägt von Amys gitarrendominierten locker-leichten Folk-Songs, die neuen Lieder versprühten eine frische Energie und auch ihre wunderbaren Ohrwürmer aus früheren Zeiten präsentierte sie voller Optimismus und Lebensfreude.

Playlist:

Under Stars, Don’t Tell Me That It’s Over, Spark, Youth of Today, Mr. Rock & Roll, Dream On, Slow It Down, 4th of July (Acoustic), Pride (Acoustic), Listen to Music (Acoustic), Poison Prince, Automatic, Love Love, The Rise and Fall, Run, This Is the Life, Never Too Late, Life in a Beautiful Light, Encore: Prepare to Fall (Amy solo Acoustic), Down by the Water, Let’s Start a Band

Veranstalter : Prime Entertainment &  FKP Scorpio

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.