1

Der Ruhrpilot

Eine Tragödie ohne Schuldige?

Loveparade: 3,50 Meter hoch, klassisch…Spiegel

NRW: Studiengebühr in NRW fällt…Süddeutsche

Verkehr: Land stoppt Autobahn-Bau im Revier…RP Online

Bochum: Dieter Gorny ist Träger der Bierkutschermütze…Pottblog

Dortmund: Rat winkt weiteren Steag-Kauf durch…Der Westen

Duisburg: Entscheidung über Krieger-Möbelhaus wohl erst in einem Jahr…Der Westen

Herne: Eine Bürgermeisterin, zwei Wohnsitze, eine Intrige…WAZ Rechercheblog

Umland: Schiefergas – es regt sich Widerstand…Zoom

Guttenberg: »Wir haben abgeschrieben!«…Literturcafé

Nazis: Von der Schwierigkeit zu mailen. NPD verschickt Mitgliederliste per Email…WAZ Rechercheblog

Nazis II: NPD verbreitet Raubkopie von Sarrazin-Buch per Email. Klage droht.WAZ Rechercheblog

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Der Ruhrpilot

  • #1
    der, der auszog

    „Land stoppt Autobahnbau im Revier“ (RP online) … oder Abschreiben ist Hip, nicht nur bei Politikern, sondern auch (und wahrscheinlich ganz besonders) bei den Medien untereinander.

    Bei meiner morgendlichen Lektüre der Onlineportale von Ruhrbaronen, WDR und Co. stolperte ich gerade über den heutigen Ruhrpiloten mit der Meldung „Verkehr: Land stoppt Autobahnbau im Revier“ auf die Seite von RP online auf eine Falschmeldung. Dort heißt es, Zitat, Gänsefüßchen unten: Der Lückenschluss zwischen der Autobahn 52 bei Gladbeck und der Autobahn 44 bei Essen werde nicht gebaut. Gänsefüßchen oben, Zitat Ende.
    Diese Meldung ist deshalb falsch, weil es sich um den Anschluß der A 52 an das Autobahnkreuz Essen-Nord und damit der Autobahn 42 handelt. Zugegeben nichts Gravierendes und wenn ich als Nordgelsenkirchener nicht regelmäßig am Ausbauende der A52 im Stau stehen und mich über den Ausbaustopp ärgern würde, wäre ich wahrscheinlich gar nicht auf die Idee gekommen nachzusehen, was andere Gazetten zu dem Thema schreiben.

    Auf der Titelseite der Internetpräsenz des Westdeutschen Rundfunks, die momentan genauso überquillt mit Plagiatberichten bezüglich der Guttenbergschen Doktorarbeit wie die von RP online und Co., fand ich dann dieselbe blödsinnige Meldung. Zitat, Gänsefüßchen unten: Der Lückenschluss zwischen der A 52 bei Gladbeck und der A 44 bei Essen werde nicht gebaut, … Gänsefüßchen oben, Zitat Ende. Im Gegensatz zu RP online nennt der WDR allerdings seine Quelle, nämlich die Zitat, Gänsefüßchen unten: WAZ-Blätter(n) Gänsefüßchen oben, Zitat Ende. Bei derwesten ist übrigens richtigerweise von der A 42 die Rede…

    Erstens stelle ich fest, dass ich zwar Äpfel mit Birnen vergleiche, indem ich die Kriterien, an denen Gutenbergs Doktorarbeit gerade gemessen wird, mit der Qualität der Berichterstattungen der hiesigen Medien in Sachen Autobahnausbau vergleiche, aber ich möchte schon fragen, ob man nicht auch von Zeitungen, Internetportalen und Rundfunksendern erwarten kann, dass sie selbständig recherchieren, weniger voneinander abkupfern und wenn sie das schon tun, dieses zumindest kenntlich machen?

    Und zweitens: Ja, ich bin mit meiner Kritik an RP online ein kleiner Korintherkacker. Aber sind das im Moment nicht alle, allen voran die Medien, die es mit dem Urheberschaft leider immer häufiger auch nicht mehr so genau nehmen?

    Ich erkläre hiermit übrigens eidesstattlich, dass ich meinen Kommentar weder selber irgendwo abegschrieben habe, noch habe abschreiben lassen. Und um jeglichen Zweifel an der Echtheit meiner Ausführung aus dem Weg zu räumen hier noch die Quellenangaben:

    RP online am 19.02.2011 um 02:30 Uhr: http://nachrichten.rp-online.de/regional/regierung-stoppt-autobahn-bau-im-revier-1.335156

    WDR am 18.02.2011, 14:04 Uhr: http://www.wdr.de/themen/_config_/kurznach/index.jhtml?knid=41815

    Schönen Sonntag noch, Johannes 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.