4

Die Rechte am 1. Mai in Steele oder Hochfeld

Ein Versteckspiel mit der Öffentlichkeit liefert sich derzeit die neonazistische Partei Die Rechte um ihre 1. Mai-Demonstration. „In einem sozialen Brennpunkt im Ruhrgebiet“ wolle man am Freitag um 18 Uhr demonstrieren hieß es bisher, Anmeldungen liegen unter anderem in Duisburg und Essen vor, beide Versammlungen sind behördlich bestätigt. So sollen offenbar Gegenproteste erschwert werden. Die Duisburger Polizei wollte auf Nachfrage nicht mitteilen wo der Aufmarsch stattfinden soll.

Nun haben aber die Rechten selbst verkündet, dass sie in Essen-Steele oder Duisburg-Hochfeld aufschlagen wollen. Manches spricht für Hochfeld. Die Dortmunder Naziaktivisten rufen nämlich die Teilnehmer einer NPD-Demo, die am Nachmittag in Mönchengladbach stattfindet, dazu auf im Anschluss zum „nationalen Arbeiterkampftag“ ins Ruhrgebiet zu kommen. Der S-Bahnhof Hochfeld-Süd ist von Gladbach sehr gut erreichbar, der in Steele, wo sich die NPD-Landeszentrale befindet, nicht.

RuhrBarone-Logo

4 Kommentare zu “Die Rechte am 1. Mai in Steele oder Hochfeld

  • #1
    Berto

    "Der S-Bahnhof Hochfeld-Süd ist von Gladbach sehr gut erreichbar, der in Steele, wo sich die NPD-Landeszentrale befindet, nicht."

    Von Gladbach kommt man auch direkt zum Essener HBF, von da aus ist es nicht weit nach Steele. Ein Zeitunterschied von knapp 20 Minuten zu Hochfeld…man sollte einfach an beiden Orten bereit sein und gegen Nazis demonstrieren!

  • Pingback: LabourNet Germany: Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch » Brauner 1. Mai 2015

  • #3
    Icke Schwarzkopf

    Die Nazis starten (wenn sie in E/GE laufen) nicht in Stelle sondern am Bhf Kray-Nord.

  • #4
    Robert Zweier

    Update 1. Mai
    „Die Rechte“ haben die Duisburg-Demo inzwischen abgesagt.
    Sie kommen (geplant) um 18:00 zum E-Krayer Markt. Essen-stellt-sich-quer sammelt sich auch am Krayer Markt ab 17:30
    siehe http://www.essen-stellt-sich-quer.de/index.php/Eq:DieRechte/2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.