Werbung

Dokumentation über Tony Conrad in Mülheim

Im Mülheimer „Zentrum für Kunst und Technik“, dem Makroscope, wird am kommenden Mittwoch der Film Tony Conrad: Completely in the Present gezeigt. Es geht um das bahnbrechende Leben und Werk des legendären Künstlers und Musikers. Heute feiert der Film UK-Premiere in der Londoner Tate Modern. In Mülheim ist er als „special preview screening“ zu sehen. Der Regisseurs Tyler Hubby aus San Francisco wird anwesend sein und Fragen beantworten. 

Tony Conrad war einer der großen Avantgarde-Künstler unserer Zeit – und doch ist er relativ unbekannt. Er war frühes Mitglied der Velvet Underground, spielte mit Faust, tourte mit Sonic Youth und kollaborierte mit Künstlern wie Tony Oursler und Mike Kelley. Sein interdisziplinäres künstlerisches Reportoire hat das Glaubenssystem der Kunst, des Films und der Musik herausgefordert und in Frage gestellt.

Der vorliegende Film will die fünfzig Jahre von Conrads Schaffen nachzeichnen und seinen Einfluss auf Generationen von Künstlern und Musikern erkunden. Zum Einsatz kommen intime Aufnahmen aus dem Archiv Conrads und denen seiner Freunde aus den vergangenen Jahrzehnten sowie Interviews mit Fans, Kollegen – und natürlich mit Tony Conrad selbst. Sie offenbaren Conrads spielerischen Umgang mit der Kunst und dem Leben an sich sowie seine radikalen, politischen Motivationen.“

„Tony Conrad has slowly been emerging from avant-gardist obscurity over the past few years, and about time. His multifold career – as experimental film and video-maker, composer, musician and sound artist – still looks radical and prescient a half-century after it began.” – The New York Times

Der Eintritt im Makroscope soll 5 Euro betragen, zu finden ist der Laden in der Friedrich-Ebert-Straße 48. Los gehts um 20 Uhr.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung