5

Essen: Anschlag auf Synagoge

Neue Synagoge in Essen Foto: Maschinenjunge Lizenz: CC BY-SA 4.0

Am Freitagmittag hat ein unbekannter Täter einen Stein auf die Synagoge geworfen und eine Scheibe beschädigt. Der Täter flüchtet anschließend über die Ruhrallee Richtung Kurfürstenstraße. Der Mann  ist nach Angaben der Polizei zwischen 30-40 Jahre alt, 1,70-1,80 Meter  groß, hat einen schwarzem Vollbart, langes schwarzes Haar. Er war bekleidet mit einer blauen Jacke und einer dunklen Hose und trug einen weißen Mund-Nasen-Schutz. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen und wertet Videoaufzeichnungen aus. Das Motiv ist noch unklar.   Die Polizei nimmt Hinweise unter  0201/8290 entgegen.

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Essen: Anschlag auf Synagoge

  • #1
    Yilmaz

    "hat einen schwarzem Vollbart, langes schwarzes Haar. "

    Vermutlich dann aus dem Islamisten-Spektrum ?

    Wann wird da endlich härter durchgegriffen ?

  • #2
    Jupp Schmitz

    Yilmaz!
    Hier geht es um einen Anschlag auf die jüdische Gemeinde.
    Ihr Beitrag ist perfide!

  • Pingback: Essen: Festnahme nach Anschlag auf die Synagoge | Ruhrbarone

  • #4
    Yilmaz

    @#2
    Jupp Schmitz:

    Nein, es muss endlich Klartext geredet werden:

    https://www.ruhrbarone.de/essen-festnahme-nach-anschlag-auf-die-synagoge

    "Weitergehende Ermittlungen führten schließlich zur Identifizierung eines 37-jährigen Iraners, der bereits polizeilich in Erscheinung getreten ist."

  • #5
    thomas weigle

    Wieso ist der Kerl eigentlich hier? Wieso ist er nicht im antisemitischen Mullahparadies geblieben? Kopfschüttel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.