Wuppertal: Event der palästinensischen Terrorszene mit neuem Veranstaltungsort

Leila Chaled (2006)

Am kommenden Samstag wird in Wuppertal der nationalistische „Tag des Bodens“ gefeiert. Ursprünglich sollte die palästinensische Familienparty in der Upsalla Kinderwelt (einem Indoor-Spielplatz) stattfinden. Nach unserer Berichterstattung mussten sich die Veranstalter nach etwas neuem umsehen. Gefunden haben sie den Festsaal der Taverne Zorbas in der Berliner Straße.

Am aggressiv ausgerichteten Programm der Fete hat sich nichts geändert. Noch immer wird mit dem britischen Israelhasser Abdel Bari Atwan und der Top-Terroristin Leila Chaled als Stargästen geworben. Leila Chaled ist führendes Mitglied der PFLP, die von der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft wird. Auch Kinder unter 12 Jahren haben ausdrücklich Eintritt zur Veranstaltung.

In Mönchengladbach ist am Samstag ebenfalls eine nationalistische Feier geplant, während eine ähnliche Veranstaltung in der Dortmunder Nordstadt als „Frühlingsfest“ deklariert ist.

Dir gefällt vielleicht auch:

6 Kommentare

  1. #1 | Sara sagt am 7. April 2016 um 18:46 Uhr

    Bei dem Plakat für das Terrorfest in der Nordstadt. Sind das unten die Sponsoren? Zumindest bei der Bruckner Apotheke in Mönchengladbach und der Concordia Versicherung sollte man mal nachfragen warum sowas unterstützt wird.

  2. #2 | Tobias sagt am 8. April 2016 um 11:11 Uhr

    Wie ist es eigentlich möglich, dass jemand wie Leilad Chaled sich frei in Deutschland bewegen kann, ohne festgenommen zu werden? Ich dachte als Mitglied von Terror-Organisationen kann man ziemlich schnell inhaftiert werden.

  3. #3 | F sagt am 9. April 2016 um 06:53 Uhr

    Sensationell. Wieder einmal wird unser Rechtsstaat vorgeführt.

  4. #4 | kE sagt am 9. April 2016 um 08:15 Uhr

    @3: Der Rechtsstaat wird sicherlich beobachten und dann prüfen.

  5. #5 | Sebastian sagt am 11. April 2016 um 12:22 Uhr

    Der Gastgeber sowie die Gäste waren offensichtlich sehr zufrieden mit dem Familienfest:
    http://hadfnews.ps/post/14819

  6. #6 | Gaby Wuestensohn sagt am 14. April 2016 um 00:51 Uhr

    Die Veranstaltung fand dennoch statt nur in ein anderes Lokal…
    GRRRRRRRRRRRR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung