Experimente und Abenteuer beim Shiny Toys Festival im Ringlokschuppen

Shiny Toys (philosophische Spielzeuge) heißt das bedeutendste audiovisuelle Festival der Region. Am Samstag findet es wieder im Mülheimer Ringlokschuppen statt. Der lange Abend ist in diesem Jahr der „zeitbasierten Experimentalkultur“ gewidmet, darunter versammeln sich Lichtkünstler, Avantgarde-Musiker und vor allem Künstler die beide Richtungen verbinden.

Mit dabei ist das größte und wildeste Jazz-Orchester des Landes The Dorf, der tunesische Künstler Aymen Gharbi, die Improvisations- und Krautrock-Legende Limpe Fuchs und viele andere mehr. Das britische Duo Sculpture veröffentlicht zum Festival eine Zoetrop-Platte – bedeutet: Auf der Picture-Schallplatte läuft ein kleiner Film ab. Schwer zu erklären, leicht zu verstehen – man muss es nur sehen und hören. Am Samstag ab 18 Uhr im Ringlokschuppen Ruhr. Tickets kosten zwischen 5 und 12 Euro.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung