7

Gute Gründe zum feiern: Israeltag in Düsseldorf

Gute Gründe zum feiern!

Der Staat Israel feierte am 9. Mai 2019 den 71. Jahrestag seiner Gründung.

Für jüdische Menschen und Institutionen weltweit ist das Gründungsdatum jedes Jahr ein besonderes Ereignis, das es gebührend zu feiern gilt.

Auch in der Landeshauptstadt Düsseldorf wird die jüdische Gemeinde – mit knapp 7.000 Mitgliedern die drittgrößte in Deutschland – gemeinsam mit zahlreichen befreundeten Organisationen und Partnern den diesjährigen Jahrestag mit dem Israel-Tag öffentlich begehen:

  • Donnerstag, 16. Mai 2019
  • 14.00 bis 20.00 Uhr
  • Schadowplatz, im Herzen von Düsseldorf (Wegbeschreibung)

Der Israel-Tag in Düsseldorf

verfügt über eine lange Tradition. Er bietet eine bunte Mischung aus Bühnenprogramm, Informations- und Verkaufsständen, sowie leckeren israelischen Spezialitäten.

Ein weiterer Grund für gute Laune:

Heuer fällt der Israeltag zeitlich mit dem European Song Contest (ESC) zusammen, der aktuell in Tel Aviv stattfindet.

Impressionen vom Israeltag 2018; Foto Jüdische Gemeinde Düsseldorf

Impressionen vom Israeltag 2018; Foto Jüdische Gemeinde Düsseldorf

Offizielle Eröffnung um 17:00 Uhr

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel hat erneut die Schirmherrschaft übernommen und wird die Veranstaltung um 17.00 Uhr gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Herrn Dr. Oded Horowitz, offiziell eröffnen.

Dr. Oded Horowitz:

Es ist in jedem Jahr für uns als Jüdische Gemeinde Düsseldorf ein besonderes Ereignis, den Israel-Tag zu feiern.

Denn als Teil der Düsseldorfer Stadtgesellschaft sind wir im wahrsten Sinn des Wortes am diesen Tag im Herzen der Stadt sicht- und hörbar. Und das gemeinsam mit unseren langjährigen Partnerorganisationen.

Wir zeigen damit eindeutig, wie lebendig jüdisches Leben in Düsseldorf ist und nutzen diese Gelegenheit, unsere Verbundenheit mit Israel zu demonstrieren sowie ausführlich über die enorme Vielfalt Israels informieren zu können.

Impressionen vom Israeltag 2018; Foto Jüdische Gemeinde Düsseldorf

Impressionen vom Israeltag 2018; Foto Jüdische Gemeinde Düsseldorf

Gute Musik

Mit DJ Sivan Neuman wurde einer der international bekanntesten und erfolgreichsten DJs für jüdische und israelische Musik gewonnen, Ab 14.00 Uhr wird er bis zum Veranstaltungsende für stimmungsvolle Musik sorgen.

Impressionen vom Israeltag 2018; Foto Jüdische Gemeinde Düsseldorf

Impressionen vom Israeltag 2018; Foto Jüdische Gemeinde Düsseldorf

.
Diesjährige Partner der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf  sind:

 

Free picture (Israel paper texture) from https://torange.biz/fx/israel-paper-texture-168698

RuhrBarone-Logo

7 Kommentare zu “Gute Gründe zum feiern: Israeltag in Düsseldorf

  • #1
    Nina

    Israelischer Wein klingt gut. ❤️
    Aber dass man in Israel im Rundfunk Wagner nicht spielt halte ich für völlig falsch.

  • #2
  • #3
  • #4
    thomas weigle

    @Nina . Wagner und sein Schwiegersohn H.S. Chamberlain gehörten zu den wirkmächtigsten Figuren des Antisemitismus in der Vorhitlerzeit. Beide haben dem Holocaust ideologisch und scheinwissenschaftlich den Weg bereitet. Hitler wurde schon frühzeitig von den Wagners finanziell bestens ausgestattet, ging auf dem "Hügel" ein und aus, war gern gesehener Gast.
    Allzu verständlich also, dass man Wagner in Israel nicht aufführen will.

  • #5
    Nina

    "Allzu verständlich also, dass man Wagner in Israel nicht aufführen will."
    Nein, sehe ich anders. Man darf sich mit seiner Musik auseinandersetzen und wie schon Barenboim sagte-"Wagner war antisemitisch, aber seine Musik nicht.".

  • #6
    thomas weigle

    @ Nina Das hat Wagner ganz anders gesehen, bspw in seiner Schrift "das Judenthum in der Musik." Dumm, wenn der, dessen Werk man zu verteidigen müssen glaubt, einem so den Boden unter den Füßen wegzieht.

  • #7
    Gerd

    @1:

    Bei 12,-€ die Flasche sollte der gut sein. Zu dumm, dass die kein israelisches Bier hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.