Herdecke hatte 2020 das höchste verfügbare Einkommen im Ruhrgebiet

Altes Fachwerkhaus am Ortseingang von Herdecke Foto: WernerHerdecke Lizenz: CC BY-SA 3.0

Herdecke im Ennepe-Ruhr-Kreis wies 2020 mit 31.778 Euro das höchste verfügbare Einkommen je Einwohner aller Städte und Gemeinden im Ruhrgebiet auf. Im NRW-Vergleich lag die Stadt auf Rang drei. Schlusslicht war – auch in Gesamt-NRW – Gelsenkirchen mit 17.635 Euro. Die gute Nachricht: Gelsenkirchen erzielt im Vergleich zum Vorjahr die höchsten Zuwächse (+3,4 Prozent). Durchschnittlich verfügte 2020 jeder Einwohner in Nordrhein-Westfalen über ein Jahreseinkommen von 23.201 Euro. Das teilt das Statistische Landesamt IT.NRW mit.

Insgesamt belief sich das verfügbare Einkommen im Jahr 2020 im Ruhrgebiet auf gut 108,2 Milliarden Euro (2019: 106,1 Milliarden Euro).

Unter dem verfügbaren Einkommen verstehen die Statistiker die Einkommenssumme (Arbeitnehmerentgelt und Einkommen aus selbstständiger Arbeit und Vermögen), die den privaten Haushalten abzüglich Steuern und Sozialabgaben und zuzüglich empfangener Sozialleistungen durchschnittlich für Konsum- und Sparzwecke zur Verfügung steht.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung