5

Landet Hendrik Wüst beim Zeitungsverlegerverband in NRW?

Hendrik Wüst war bis zum Frühjahr Generalsekretär der CDU in NRW. Er gilt als nicht ganz unschuldig an der Niederlage von Jürgen Rüttgers bei den Landtagswahlen im Mai. Nun könnten sich für den Landtagsabgeordneten neue Perspektiven eröffnen.

Denn es geht das Gerücht, das Hendrik Wüst neuer Geschäftsführer des Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen e.V. wird. Der Verband sagt auf Anfrage gar nichts – nur dass es bald eine Pressemitteilung geben wird. Wir haben nun bei Verbandsvorsitzenden Christian Nienhaus, im Hauptberuf Geschäftsführer der WAZ Mediengruppe, nachgefragt, ob an dem Gerücht was dran ist. Wenn wir die Antwort haben, werden wir sie veröffentlichen.  Auch im Landtagsbüro von Hendrik Wüst haben wir versucht anzurufen – aber es ging keiner ran.

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Landet Hendrik Wüst beim Zeitungsverlegerverband in NRW?

  • #1
    Jens

    Dann würde ja eventuell die Person nachrücken, die meiner Meinung nach mutmaßlich keine Mitgliedsbeiträge gezahlt hat…

  • #2
    HerneTaucher

    Und das dürfte nicht die einzige interessante Personalie von Ex-Rüttgers-Gefolgsleuten sein. Denn hat sich eigentlich keiner die Frage gestellt, warum Krautscheid der Politik den Rücken kehrt, sein CDU-Kreisvorsitzenden-Mandat und seinen MdL-Stuhl zur Verfügung stellt??!! Da dürfte doch ein weiterer Wechsel in die Wirtschaft anstehen ——— vielleicht zur Deutschen Telekom, zur RWE oder doch in ein Medienhaus??!?!?

  • #3
    Rächer

    Krautscheid wäre aber doch sicher besser geeignet als Wüst, zumal Krautscheid über eine gewisse Erfahrung in den diversen Feldern der Medienbranche verfügt. Sein politischer Fehler der letzten Monate bestand nur darin, auf’s falsche Pferd gesetzt zu haben. Das passiert schon mal …

  • #4
    Martin Böttger

    Wen soll man jetzt für diese Personalie mehr bedauern – den Zeitungsverlegerverband für diese Personalentscheidung, oder Herrn Wüst für diesen Arbeitgeber? Egal, es trifft keinen Falschen 😉

  • Pingback: Pottblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.