0

Lit.RUHR 2019: Klopp und Watzke lassen Herzen von BVB-Fans in Dortmund schwer werden

Aki Watzke und Jürgen Klopp in Dortmund. Foto: Robin Patzwaldt

Als wäre die aktuelle Lage rund um den BVB in diesen Tagen nicht schon angespannt genug, rangiert der als selbsternannter Meisterschaftsanwärter aus Dortmund nach drei Unentschieden in der Liga hintereinander, aktuell nur noch im Mittelfeld der Bundesliga-Tabelle, machten Aki Watzke und Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp die Herzen der schwarz-gelben Anhängerschaft am Donnerstagabend gleich noch einmal doppelt so schwer.

In einer unterhaltsamen Buchvorstellung im Rahmen der Lit.RUHR 2019, in deren Rahmen an diesem Abend das neue Buch ‚Echte Liebe‘, das BVB-Boss Watzke in Zusammenarbeit mit dem FAZ-Redakteur Michael Horeni herausgebracht hat, vorgestellt werden sollte, schwärmten die beiden gut 75 Minuten lang von der ‚guten alten Zeit‘, die beide in der Zeit von 2008 bis 2015, zu einer echten ‚Männerfreundschaft‘ zusammengeschweißt hat, die es noch heute gibt.

Den gut 400 Zuhörern im ausverkauften Saal in der Nordtribüne des Signal Iduna Parks erfreuten sich an dem ein oder anderen Bonmot, aber auch an Auskünften zu aktuellen Fußballthemen, die der aus der ARD bekannte Moderator Alexander Bommes den beiden Protagonisten entlockte.

So berichtete Watzke freimütig darüber, dass er Klopp in der Vergangenheit schon einmal gerne zum BVB zurückgeholt hätte. Beide offenbarten Details über das jeweilige Verhältnis zu ihren Eltern, blickten auf die Trennung beim BVB Anfang 2015 zurück, lachten aber auch noch einmal über gemeinsame Erlebnisse rund um die Double-Feier im Frühsommer 2012, gaben zudem einige Weisheiten aus ihren Erfahrungen im harten Profi-Geschäft der Gegenwart zum Besten.

Eine kurzweilige Veranstaltung, die deutlich machte, dass es in der Branche auch im Jahre 2019 längst nicht so knallhart und berechnend zugehen muss, wie man als Beobachter manchmal zu denken geneigt ist.

Die Zeit der Buchvorstellung im Stadion verflog geradezu. Doch der sich zeitlich dramatisch nähernde Rückflug von Jürgen Klopp auf ‚die Insel‘ setzte dem Abend dann gegen 19.45 Uhr ein allzu frühes Ende. Was wäre es doch schön gewesen, wenn Kloppo länger in Dortmund hätte bleiben können. So wie früher….

Mehr zur Veranstaltung und dem frisch auf den Markt gekommenen Buch ‚Echte Liebe‘ folgt bei uns in den kommenden Tagen.

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.