0

Österlich kochen mit den Ruhrbaronen: Mit Mett gefüllte Hasenohren

Ein Hase, zwei Ohren. Foto: Hans-Dieter Graf, Waren/Mürit Lizenz: CC BY-SA 3.0 de

Ostern – das traditionelle Fest des Hasen. Und dessen leckerste Teile sind bekanntlich die Ohren. Für Vier Personen kaufen wir acht Hasen, schneiden ihnen die Ohren ab und verteilen die Reste auf die Mülltonnen der Nachbarn, da es in den kommenden Tagen sehr warm werden soll und man die Geruchsbelästigung durch die Hasen-Kadaver  so gleichmässiger verteilt wird.

Die Ohren schlitzen wir an ihrem unteren Ende auf und füllen sie mit einer teilveganen Mischung aus Mett und Zwiebeln im Verhältnis 3-1, der zuvor Pfeffer, Salz, Majoran und etwas Knoblauch hinzugefügt wurde. Etwas Schafskäse kann den Geschmack aufpeppen.

Die Ohren werden dann auf ein mit Olivenöl eingeschmiertes Backblech gelegt und im Ofen bei 200 Grad eine halbe Stunde lang gut durchgebacken.

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.