5

Schauspielhaus Bochum: „Und wo ist bitte die Kulturelle Bildung für Kinder zu finden?“

Schauspielhaus Bochum Foto: Schauspiel Bochum/Martin Steffen Lizenz: Copyright

Der Auftakt der Intendanz von Johan Simons wurde gefeiert. Die FAZ schrieb euphorisch „So, hier ist es. Das Stadttheater unserer Zeit“. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Unsere Gastautorin Esin Köten-Görtz vermisst das Kindertheater für die ganz Kleinen, denn das gibt es am Schauspielhaus Bochum nicht mehr. 

Liebe Bochumer und Bochumerinnen,

ich weiß nicht, wie viele von euch es mitbekommen haben, dass das Theater Unten im Schauspielhaus Bochum geschlossen worden ist, oder was das genau bedeuten sollte.
Ich hatte schon irgendwo gelesen, dass das Theater Unten jetzt “Oval Office” heißt, aber mir war nicht ganz klar, was das alles bedeuten sollte.

Zum Beispiel war mir nicht klar, dass das Schauspielhaus Bochum keine Vorstellungen mehr für Kinder unter 6 Jahren anbieten wird.

Das ist wirklich traurig. Vor allem waren die Vorstellungen dort so schön, dass das Theater Unten immer gut besucht war. Dort fanden auch Weihnachtslesungen für Kleinkinder statt, die sehr schön waren.

Hier ein Artikel aus der WAZ, in dem über die Pläne des neuen Intendanten berichtet wurde.
In dem Zeitungsartikel hieß es:

„Der Intendant in spe hat klargemacht, dass demnächst an der Königsallee ein anderer Wind wehen wird. Die Welt der Internationalität zieht ins Schauspielhaus ein – mit all ihren verschiedenen Sprachen, Hautfarben, Ansichten und Befindlichkeiten.“

Zu seinen Plänen passten wohl leider nicht die kleinen Kinder unter sechs Jahren – mit all ihren verschiedenen Sprachen, Hautfarben, Ansichten und Befindlichkeiten.

Hier ein Beispiel, wie gut die Produktionen im Theater Unten waren:

Die langjährige Leiterin des Jungen Schauspielhauses Martina van Boxen ist letze Woche für ihre Produktion „Lindbergh – Die Geschichte einer fliegenden Maus“ mit dem „Faust“-Theaterpreis in der Kategorie Kinder- und Jugendtheater ausgezeichnet worden. Sie hatte im Oktober 2017 im Theater Unten Premiere.

Martina van Boxen ist  nicht mehr die Leiterin des Jungen Schauspielhauses.

Überall wird berichtet: „Kulturelle Bildung macht Kinder selbstbewusst”, “Kulturelle Bildung fördert die Entwicklung von Kindern“ …

Und wo ist bitte diese Kulturelle Bildung für Kinder zu finden?

Die Angebote werden immer weniger bzw. nicht gefördert, weil diese wahrscheinlich wirtschaftlich gesehen, „noch“ nichts viel bringen. Aber langfristig gesehen tun sich die Intendanten keinen Gefallen, mit dem sie die Vorstellungen für die kleinen Kinder aus dem Spielplan zu streichen.

Die heutigen kleinen Theatergäste sind die Theatergäste für die Zukunft.

Wenn diese als Kleinkinder die Theaterkultur nicht vermittelt bekommen, werden sie sich als erwachsene Personen auch nicht mehr dafür interessieren.  Eine Lösung auch für dieses Problem ist bestimmt nicht schwer zu finden und ich erkläre mich gerne bereit, mich bei der Lösungsfindung zu beteiligen, falls meine Hilfe gebraucht werden sollte.

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Schauspielhaus Bochum: „Und wo ist bitte die Kulturelle Bildung für Kinder zu finden?“

  • #1
    Ralf Lambrecht privat

    EIn Bochum wird mit einer großen Bandbreite Theater für Kinder und Jugendliche gemacht, mit einer breit aufgestellten freien Szene seit mittlerweile 24 Jahren, den gräuslichen Weihnachtsspektakeln im großen Haus zur Aufbesserung der Auslastungszahlen zum Trotz. Fällt einem eben nur nicht auf, wenn man seinen Fokus auf das Schaupielhaus verengt.
    Einfach mal umsonst morgen früh, Do. 08.11. um 10.00 Uhr im Kinder- und Jugendtheater im Kultur Magazin vorbeikommen, da liegt dann eine Freikarte für die Ruhrbarone für das Stück "Lumpenpott" an der Kasse. Die Vorstellung dauert so bis kurz vor 12.00. Aber bitte pünktlich sein, besser um viertel vor zehn kommen, ab zehn ist kein Einlass mehr. Ist dann zwar ein Stück für Jugendliche, nicht für die kleinere ab 6 Jahren, aber die gibt es da auch in reichlicher Auswahl. Kinder-& Jugendtheater im Kultur Magazin, Lothringer Str. 36 c 44805 Bochum

  • #2
    Thomas Weigle

    Tja, da seid ihr wohl in der Pflicht, Stefan!! Du bist doch eh ein Frühaufsteher. wenn man beobachtet wie früh Der Ruhrpilot auf Posten ist.

  • #3
    ke

    Es wird spannend. Mit meinen gut validierten Vorurteilen im Kopf sieht das so aus, dass einfach ein selbsternanntes Bildungsbürgertum seine Tickets stärker subventioniert haben will. Das E-Mobil als Drittwagen muss finanziert werden.

    Im Bereich der Veranstaltungen für Kinder war ich in letzter Zeit von den pädagogischen Konzepten unserer Museen begeistert. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass viel Zeit und Engagement zum Näherbringen der oft trockenen Inhalte investiert wird.

  • #4
    ZEITMAULtheater

    Am 09.12. 15:00 Uhr ,,Strom" Eine Robotergeschichte für Kinder ab 5 Jahren
    Gastspiel im ZEITMAULtheater
    Imbuschplatz 11 44787 Bochum
    www.zeitmaultheater.de

  • #5
    1234

    Hierzu befragt doch gerne mal die Dramaturgie des Schauspielhauses, die doch voraussagt (ob sie es umsetzt werden wir sehen), dass genau der Punkt ab nächster Saison wieder einsetzt und es wieder Kindertheater für die "ganz Kleinen" gibt. Ich glaube nicht, dass es komplett verbannt wurde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.