2

So einer nicht! – Kurzfilm über schwule Fußballfans und schwarz-gelbe Fanliebe

Schöne Idee. Wir posten den Film einfach mal. Und das ist der Begleittext:

 

Knutschende Schalkefans in der Dortmunder Nordstadt – das ist der doppelte Tabubruch! Im Film ist allerdings vieles möglich. Das dachten sich auf die Teilnehmer des Jugendmedienprojekts queerblick e.V. aus Dortmund. Unter dem Titel “So einer nicht” (http://youtu.be/GE089jeaNQU) haben sie einen Kurzfilm über schwule Fanliebe zum BVB produziert – vom Drehbuch bis zum Schnitt.

Die Idee zum Film hatte Bastian Rothe. “Wir wollten einen Kurzfilm machen, in dem schwule Fußballfans nichts besonderes sind”, sagt der Student. Herausgekommen ist eine Geschichte, die die Liebe zum eigenen Verein in den Mittelpunkt stellt. Nicht das Schwulsein ist der Grund der Empörung, sondern die Liebe zum falschen Club – in diesem Fall Schalke.

Mit ihrer ironischen Geschichte wollen die Jugendlichen ein Zeichen gegen die Homophobie im Fußball setzen. “Schwuchtel” und “Schwule Sau” sind noch immer häufige Beschimpfungen im Stadion – sowohl gegenüber gegnerischen Spielern als auch Fans. Letztere haben sich in den vergangenen Jahren angefangen zu organisieren. Derzeit gibt es ein etwa Dutzend schwuler Fanprojekte in Deutschland. Sie sind zur mahnenden Stimme bei Schwulenfeindlichkeit im Fußball geworden.

Die Mühe hat sich für die Jugendlichen gelohnt. Denn mit dem Film gehen sie ins Rennen um den Bürgermedienpreis NRW. Noch bis zum 06. November kann jeder für ihn abstimmen und ihn so zum Publikumssieger wählen. Das Voting findet auf nrwision.de (http://www.nrwision.de/aktionsseite/publikumspreis2011.html) statt.


RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “So einer nicht! – Kurzfilm über schwule Fußballfans und schwarz-gelbe Fanliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.