SPD geht ab: „Tittenwahlkampf“

Seit gestern mittag mäht sich dieser Videoclip für Steinmeier und "die Kanzlerschaft" durchs Netz. Atzen-Elektro-Proll-Beats für die Roten und gegen Merkel. Im Text wird der Kanzlerin mal eben "Tittenwahlkampf" vorgeworfen: "Angela Merkel zeigt ihre Brüste und das im Namen des Volkes. Das ist Tittenwahlkampf". Für mich böser, schlichter, aber gut gemachter Scheiss – steht auch woanders schon klick, klack. Nur wer hat es eigentlich erfunden?

Eine gewisse "Susisonnenberg" hat das Teil auf Youtube hoch geladen, ihr allererster Film bei Youtube, wäre also ein beachtenswertes  Video für eine Anfängerin. Carta und Co. glauben deshalb an DIY-Zeug aus dem Hobbyschnittraum, Marke Eigenbau, wie der unfassbar naive JU-Spot. Aber das ist Blödsinn.

Die beiden ersten Hinweise, Fundspuren auf das Teil bei Twitter stammen sicher nicht zufällig von Sebastian Reichel und Mathias Richel von der Agentur Butter und gerade im Online-Wahlkampfeinsatz für die SPD; siehe Nordkurve. Das wird kein Zufall sein.

                 

Und jetzt alle: "SPD: Merkel betreibt Tittenwahlkampf!"

Vielleicht geht es jetzt wirklich endlich mal ab mit Wahlkampf, Kanzlerschaft und überhaupt.

Dir gefällt vielleicht auch:

15 Kommentare

  1. #1 | [Video] Kanzlerschaft – Das geht ab! bei YouTube » WordPress » Valentin Tomaschek - Webwork & Social Media sagt am 4. September 2009 um 11:59 Uhr

    […] YouTube online und momentan wird gemunkelt, wer sich hinter dem Benutzer susisonnenberg verbirgt. Gerüchte zu folge kommt das Video aus der SPD-Nordkurve bzw. der Agentur BUTTER. Merkwürdig nur, dass […]

  2. #2 | David Schraven sagt am 4. September 2009 um 12:12 Uhr

    Mann Mann Mann: Was geht ab? Und das als SPD-Virales Zeugs. Butter Leute, schämt Euch. Das macht man anders und nicht so hinterfozig.

  3. #3 | andreas sagt am 4. September 2009 um 13:10 Uhr

    „Carta und Co“ – vielen Dank für den Pingback 🙂

  4. #4 | Nicolai sagt am 4. September 2009 um 13:45 Uhr

    Ziemlich gut gemacht.

    Trash-Wahlkampf for? teh win!
    Das wird ja doch noch lustig.
    Besonders gelungen finde ich die Anspielung auf Ulla Schmidt. Das klingt tatsächlich positiv, sozial und nett. Obwohl es ja eigentlich eine Schwäche war. Mir gefällt die Genußorientierung.

    Der Guttenbergteil hätte allerdings wesentlich besser getextet werden können.

  5. #5 | Jens Kobler sagt am 4. September 2009 um 13:55 Uhr

    Ich finde schon dass das klingt als hätte jemand Chucky ein paar Euros überwiesen, um einen neuen Text einzusingen, plus Chor etc. Zuerst dachte ich aber: „Herrjeh, geht’s Mediengruppe Telekomander so schlecht…?“ Denn der Rückgriff auf die Themen des ursprünglichen Textes zeigt schon gewisse Skills, und man kann Text und Video ironisch, selbst-ironisch oder wörtlich nehmen. Ist also doch voll richtig für die Zielgruppe Teutonenbeat-Proletariat, nur darf das jenseits dieser Zielgruppe natürlich eben nicht ansatzweise wie von Steinmeiers Umfeld bestellt wirken. Schöner Beitrag, Herr Schurian, Sie machen ja richtig großen PolitPop-Diskurs hier – jenseits von dem über Demo-Beschallungen 🙂 !

  6. #6 | Sebastian Reichel sagt am 4. September 2009 um 15:26 Uhr

    wenn er von uns gewesen wäre, hätte er hier gestanden: https://www.youtube.com/spdvision
    und wie valentin so schon sagt: so was cooles kriegen wir hier nicht hin: https://www.valentin-tomaschek.de/video-kanzlerschaft-das-geht-ab-bei-youtube/613/

    wenn ihr den urheber gefunden habt, gebt mir bescheid. ich geb ihm dann ein bier aus 😉

  7. #7 | Mathias Richel sagt am 4. September 2009 um 15:29 Uhr

    So gut ich das Lied finde, muss ich leider sagen, dass ich nichts damit zu tun habe. Außerdem betreue ich als Angestellter von Butter. die SPD im Offline-Wahlkampf. Auch wenn mir laufend anderes unterstellt wird.

  8. #8 | Business on Ruhr sagt am 4. September 2009 um 15:31 Uhr

    Tittenwahlkampf: Wer ist Susi Sonnenberg?…

    Mit dem viralen Video „KANZLERSCHAFT – das geht ab (unofficial version)“ greifen bisher unbekannte SPD-Unterstützer in den ansonsten bisher eher langweiligen Bundestagswahlkampf ein. Ihr neuer Text zum Sound von „Das geht ab“ (Frauenarzt und Manny…

  9. #9 | schuri sagt am 4. September 2009 um 15:50 Uhr

    is ja auch wumpe, werte @nordkurve.
    andererseits: wie viral wäre das auf https://www.youtube.com/spdvision? wie viral, wenn r(e)ichel die urheberschaft zugeben würden? offen bleibt dennoch, warum susisonnenberg (hey) das stück nicht selbst promoted, wer wem die „butter“ vom brot schleckt. ich glaub deshalb nicht an agentur x, sieht eher nach kölner raubfischen aus, sind die nicht auch im spd-netz?

  10. #10 | Twitter Trackbacks for SPD geht ab - “Tittenwahlkampf” » ruhrbarone [ruhrbarone.de] on Topsy.com sagt am 4. September 2009 um 20:37 Uhr

    […] SPD geht ab – ?Tittenwahlkampf? » ruhrbarone http://www.ruhrbarone.de/spd-geht-ab-tittenwahlkampf – view page – cached ruhrbarone. Journalisten bloggen das Revier: Alltag, Kultur und Politik im Ruhrgebiet. — From the page […]

  11. #11 | Arnold Voß sagt am 4. September 2009 um 22:04 Uhr

    Wenn das ein Anfängerding ist, dann bin ich der (letzte) Kaiser von China. Und wenn ich R(e)ichel hieße, würde ich auch leugnen, dass ich damit Irgendwas zu tun hätte. Für wie blöde wird man als Wähler eigentlich gehalten?

  12. #12 | Simone sagt am 5. September 2009 um 02:33 Uhr

    Kenne mich da nicht so aus: Han oder Ming Dynastie, oder wer war das, der letzte Kaiser??

  13. #13 | Arnold Voß sagt am 5. September 2009 um 13:07 Uhr

    Frag ich mich auch gerade. Und wie alt ich dann sein müsste.Und was das für die deutsche Rentenkasse bedeutet hätte, wenn sie schon so lange existieren würde.

  14. #14 | Susi Sonnenberg – Das führt ab. sagt am 7. September 2009 um 14:43 Uhr

    […] ? Das geht ab! bei YouTube” und zwar am 04. September 2009. Hier weist man sogar auf Ruhrbarone und Carta hin, die definitiv auf einen geplanten viralen und offiziellen Hintergrund […]

  15. #15 | antimateur.org sagt am 23. September 2009 um 13:00 Uhr

    Räkeln statt mäkeln….

    Neulich in der Werbeagentur:

    Chef: “Puh, so richtig klappt das mit dem Wahlkampf ja nicht. Wir haben da noch Defizite bei den Jungwählern.”
    Zweiter Chef: “Junge Leute sind doch alle übergesext und untergefickt, da müssen wir a…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung