0

Sven Lau: „Man sucht sich manchmal die Koranverse seinen Vorstellungen entsprechend aus“


Der Dortmunder Autor und Filmemacher Sascha Bisley hat für seinen Videochannel  Sven Lau interviewt. Lau war einer der bekanntesten islamitischen Hassprediger Deutschlands und wurde 2017 wegen Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung  zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt. Bekannt wurde Lau vor allem durch die „Scharia Polizei„, mit der er in Wuppertal versuchte, Menschen zum Islamismus zu bedrängen. Im Mai 2019 wurde er nach dem Verbüßen von zwei Dritteln der Strafe vorzeitig aus der Haft entlassen. Im Gefängnis  begab er sich in ein Aussteigerprogramm des Verfassungsschutzes.  In dem Video äussert sich Lau ausführlich zu seinem Lebensweg und der Zeit während und nach der Haft. Kann man Lau alles abkaufen was er erzählt? Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Sascha Bisley ist auf jeden Fall ein spannendes Interview gelungen.

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.