17

Techniker Krankenkasse: Wolfgang Wendland und sein Globulikonto


Wolfgang Wendland, der Sänger der Punk-Band die Kassierer, brach sich im Februar nach einem Konzert in Hamburg das linke Bein und die linke Schulter. Wolfgang wurde operiert und hat das Krankenhaus verlassen: Er ist wieder in seiner Wohnung in Bochum-Wattenscheid. Aber besser heisst noch lange nicht gut: Wolfgang sitzt zur Zeit im Rollstuhl. Krücken kann er nicht benutzen, weil auch die Schulter gebrochen ist. Er muss also im Rollstuhl transportiert werden. Zum Beispiel zum Arzt. Die Kosten für den Transport dorthin mit einem  für Rollstuhlfahrer  ausgelegten Fahrzeug will Wolfgangs Krankenkasse, die  Techniker Krankenkasse, jedoch nicht bezahlen. Da Wolfgang den  Globuli-Skandal der TK mitbekommen hatte, fragte er nach, ob er nicht auf sein Recht Globuli verzichten und stattdessen die Fahrten  bezahlt bekommen könne. Das ginge nicht, sagte ihm ein Mitarbeiter der Krankenkasse. Er habe zwar ein „Globuli-Konto“ im Wert von 100 Euro, aber das dürfte nicht für etwas anderes verwendet werden. Kein Geld Fahrten mit dem Rollstuhl zum Arzt, aber ein Etat für wirkungslose Zuckerkügelchen. Absurd.

RuhrBarone-Logo

17 Kommentare zu “Techniker Krankenkasse: Wolfgang Wendland und sein Globulikonto

  • #1
    ichoderdu

    Einfach nur verrückt. Es ist eine Frechheit, dass diese Zuckerkugel Fans von allen Beitragszahler unterstützt werden, während man gleichzeitig für jeden Sch**** zu zahlen muss.
    Wer gerne Zuckerkugeln essen möchte der kann das ja gerne machen. Aber dann doch nicht auf Kosten der Allgemeinheit sondern bitte selber zahlen.

  • #2
    abraxasrgb

    Cooler Nachweis der Unwirksamkeit von Globuli: Die Dinger bringen einen nicht einmal zum Arzt 😉
    Nicht einmal, wenn man eine Rollbahn aus den Globuli aller TK-Versicherten in Wattenscheid ausstreut.
    Wie wäre es mit dem Blindtest, beim nächsten Kassierer-Konzert gibt es nur alkoholfreies Bier? #scnr
    😉
    Ansonsten gute Besserung Wölfi!

    Zahlt die TK auch Cannabis auf Rezept?
    http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/cannabis-krankenkassen-rezept-kosten-nachweis-wirkung

  • #3
    Henrik

    Meine Theorie: "Jemand" hat herausgefunden, dass Leute, die an Globuli glauben, sich allgemein mehr Gedanken über ihre Gesundheit machen und daher aufgrund ihres gesamten Lebensstiles seltener krank sind. Solche Kunden will man natürlich haben. Nach dieser Theorie wäre es dann auch kein Widerspruch, dass einerseits Therapiemethoden als "nicht ausreichend belegt" abgelehnt werden, überteuerte Speisestärke aber bezahlt wird. Wie viele Globuli bekommt man für eine eingesparte "nicht ausreichend belegte" Krankentherapie?

  • #4
    Rainer

    Fairerweise muss man wohl sagen, dass das fast alle Kassen anbieten, Ich war gerade einigermaßen fassungslos, als ich einen KK-Vergleich online gemacht habe.

  • #5
    amarillyon

    Gibt es überhaupt eine Krankenkasse, die Homöopathie und anderen "Voodoo" NICHT zahlt?
    Ich war Anfang 2016 auf der Suche nach einer neuen Krankenkasse – und war entsetzt wie selbstverständlich bei ALLEN Gängigen Krankenkassen "Voodoo-Behandlungen" zum Repertoire gehört.
    Gibt es denn überhaupt noch Kassen, die sich auf evidenzbasierte Medizin beschränken?

  • #6
    Michael

    "Die Kosten für den Transport dorthin mit einem für Rollstuhlfahrer ausgelegten Fahrzeug will Wolfgangs Krankenkasse, die Techniker Krankenkasse, jedoch nicht bezahlen."

    Womit begründet die Kasse das? Das sollte man denen nicht durchgehen lassen.

    Hier steht näheres (inkl. Kontaktformular):

    http://www.bundesversicherungsamt.de/service/beschwerde-ueber-einen-sozialversicherungstraeger/gesetzliche-krankenversicherung.html

  • #7
    Thorsten Stumm

    Übrigens wird mit Hinweis auf die unbewiesene Wirksamkeit die Hanftherapie abgelehnt.

    http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/cannabis-krankenkassen-rezept-kosten-nachweis-wirkung

  • #8
  • #9
    Birte H.

    Vielleicht braucht er gar keine Fahrt zum Arzt mehr, wenn er die passenden Globuli nimmt?

    Hat er das denn mal ausprobiert?

  • Pingback: Techniker Krankenkasse, Homöopathie und Wolfgang Wendland (Die Kassierer) | Aktuelle Nachrichten

  • #11
    Arnold Voss

    Es soll schon Globulis geben, die sich bei Vollmond in Taxifahrer verwandeln. Samt Taxi und einer Freifahrt.

  • #12
    Moritz

    @amarillyon
    ja, die gibt es. Siehe dazu diesen Artikel: https://buggisch.wordpress.com/2015/04/08/homoeopathie-freie-krankenkasse-gesucht/

    Als Welt – plus Beitrag ist im Herbst auch etwas erschienen.
    Persönlich gute Erfahrung habe ich mit der Salus BKK gemach.

  • #13
    Anderer Max

    Dann antworte ich mir halt selbst …

    DAS SCHLIMMSTE IS‘ WENN DAS BIER ALLE IS‘!

  • #14
    Carina Erk

    Wenn’s die Krankenkasse schon nicht übernimmt:
    Krankentransporte kann man in der Regel in der Steuererklärung angeben und sich das Geld darüber zurückholen: http://www.lohi-fuldatal.de/de/service-news/steuer-abc/aussergewoehnliche-belastung

    So am Rande.

  • #15
    Rainer

    Darüber bekommt man nicht das Geld zurück, sondern allenfalls den Steueranteil. Wenn das Finanzamt das akzeptiert.

  • #16
    Bob

    Glück Auf Wölfi,
    deine Kasse hat sehr wahrscheinlich korrekt entschieden.
    Trotzdem sehe ich noch eine Chance, zwar nicht für alle Fahrten zur ambulanten Behandlung, jedoch für ganz bestimmte Termine schon.
    Beispielsweise könnte für Nachschautermine (Röntgen u.ä.) dein Arzt eine Verordnung von Krankenfahrt stellen mit der Begründung das teilstationäre oder gar stationäre Behandlung vermieden oder abgekürzt wird.
    Damit bleibt es zwar eine Ermessensentscheidung deiner Kasse die vermutlichen Taxikosten zu übernehmen, erlaubt es denen jedoch zwischen Fahrtkosten und stationären Behandlungskosten abzuwägen.
    Gute Besserung.
    Bob

  • #17
    Bochumer

    Der Wölfi ,macht das schon… Absurd ist die Story trotzdem -.-
    TK möchte gerne auch an der Uni Partys sponsorn… sollen mal lieber Sinnvoll ihr Geld ausgeben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.