3

Die Teilnehmerliste des AfD-Parteitags in Stuttgart geleakt

Bildschirmfoto 2016-05-01 um 19.45.29Während in Stuttgart die sogenannte „AfD“ ihren Parteitag abhält und es bei der Gegendemonstration zu hunderten Festnahmen kam, wurden über 2,000 Namen, Adressen, Telefonnummern und Emailadressen auf der Medien-Plattform linksunten.indymedia geleakt, deren Verbot auf dem Parteitag gefordert wurde. Tags zuvor wurde an gleicher Stelle bereits eine ähnliche Liste zum Parteitag in Bremen veröffentlicht und mit dem Hinweis, dass es am 1. Mai weitergehe, versehen.

Die Motivation ist bisher nicht geklärt. Ebenso wie die juristische Wertung.

Die Ruhrbarone-Autoren Felix Huesmann und Sebastian Weiermann sind in Stuttgart vor Ort und berichten über den AfD-Parteitag.

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Die Teilnehmerliste des AfD-Parteitags in Stuttgart geleakt

  • #1
    Andreas Ulbrich

    Nun, bei den Nazis sind meine Frau und ich als Zecken gelistet. Dies wird eines Tages Folgen für uns haben. Wenn diese Information durch die Geheimdienste geht, hat dies sogar heute schon Konsequenzen, die wir nicht ahnen können.
    Zu wissen, das unser örtlicher Obstbauer ein Neo-Faschist ist hat für ihn — abgesehen von minimalen Umsatzeinbußen — keinerlei Konsequenzen.

  • #2
    Gerd

    Sicher, dass dem Bauern keine Gefahr droht?

    http://www.achgut.com/artikel/maas_mit_zweierlei_mass

  • #3
    Chris Szymanski

    DIE WAHRHEIT WIRD SIEGEN !
    Mahatma Gandhi Zitate:
    "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.