8

Übernehmen die Enten die Macht auf der Erde, wenn Homosexuelle heiraten dürfen?

Bislang fand ich die Forderung das Schwule und Lesben heiraten dürfen eigentlich ganz ok. Aber dann hab ich auf Facebook (Dank an Hans J. Schiebener von Zoom) den Link zu freethoughtblogs.com gefunden. Dort wird der Leserbrief der 14jährigen Jasmin dokumentiert, die offenbar von ihren Eltern daheim unterrichtet wurde und deren naturwissenschaftlichen Ansichten nicht durch eine öffentliche Schule verwirrt wurden. Jasmin schreibt, dass die Schwulenehe dazu führen könnte, dass die menschliche Evolution gestoppt wird und die Enten die Macht auf der Erde übernehmen. Eine bizarre Vorstellung, die, wenn sie wissenschaftlich bestätigt wird, zu einem Umdenken in der Frage der Homoehe führen könnte – es sei denn, unsere Politiker werden längst von der Enten-Lobby gesteuert.  Hier geht es zum Artikel auf freethoungtblogs.

 

RuhrBarone-Logo

8 Kommentare zu “Übernehmen die Enten die Macht auf der Erde, wenn Homosexuelle heiraten dürfen?

  • #1
    Erdgeruch

    Ich esse auch eine überlegene Spezies, solange es nur süß-sauer ist.

    Mal abgesehen davon, irre amerikanische Randgruppen gibt es viele, aber die war auch mir neu. Schwule Enten gibt es aber auch. Man sollte dem Mädchen die mal zeigen.

  • #2
    berta

    Dies ist der mit Abstand beste Beitrag von Stefan Laurin seit vielen Tagen. Möge er sich auf solche Themen, von denen er Ahnung hat, konzentrieren. Über Krieg und Frieden sollten bei den Ruhrbaronen Autorinnen und Autoren schreiben, die sich schon mal ernsthaft mit dem Thema befasst haben und ein Mindestmaß an analytischem Verstand besitzen.

  • #3
    Stefan Laurin Beitragsautor

    @Berta: Ein frommer Wunsch, den ich natürlich nicht erfülle, bevor mich die Enten dazu zwingen 🙂

  • #4
  • #5
    Arnold Voss

    @ Berta #2

    Wir haben Tolstoi angefragt. Aber der ist froh das er nicht mehr zu diesem Thema schreiben braucht. Also muss Stefan weiter machen.

  • Pingback: Links anne Ruhr (15.10.2012) » Pottblog

  • #7
  • #8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.