1

Vortragsreihe zum Thema „Herausforderung Migration“

FH Münster Foto: STBR Lizenz: GNU

FH Münster Foto: STBR Lizenz: GNU

Migration ist ein Reizthema, aber warum ist das so? In Talkshows, Feuilletons, politischen Debatten und der Boulevardpresse wird über Phänomene, die unmittelbar oder indirekt mit Migration zusammenhängen, gestritten. Anders als häufig vermutet wurde, spielen hier nicht die Gesetzmäßigkeiten der Massenmedien ein ritualisiertes Spiel, in dem ein Thema hochgekocht wird, um dann schnell wieder abzukühlen. Migration ist ein Dauerbrenner geworden, ein zentrales Thema für Politik und Gesellschaft. Dabei sind die Diskussionsanlässe in der Regel negativ konnotiert, sei es die Angst vor Flüchtlingswellen, vor einer Islamisierung oder ganz allgemein vor Überfremdung: So gab es in der jüngeren Vergangenheit Proteste gegen Flüchtlingsheime oder Moscheebauten, Empörungen wegen der Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien, der vermuteten Integrationsunwilligkeit ehemaliger Gastarbeiter oder der Identifikation von Problembezirken. Ja selbst das Schweigen eines türkeistämmigen Nationalspielers beim Erklingen der Nationalhymne schaffte es auf Titelseiten.

An 10 Veranstaltungsterminen nähern wir uns diesem Diskurs aus verschiedenen Perspektiven an. Dabei werden Experten aus den Bereichen Erziehungswissenschaft, Soziologie, Psychologie, Islamwissenschaft, Theologie und Politikwissenschaft ihre Expertise zu einem Schwerpunkt zur Diskussion stellen. Den Auftakt macht die Migrationspädagogin Prof. Dr. Ursula Boos-Nünning (Universität Duisburg-Essen). Sie hat den Begriff „Migrationshintergrund“, der mittlerweile aus der Wissenschaft in die Amts- und Alltagssprache durchgedrungen ist, in den 1990ern maßgeblich geprägt. Anhand der Geschichte und Verwendung dieses Begriffs wird sie den Rahmen der Vortragsreihe abstecken. Im Anschluss an jeden Vortrag besteht die Möglichkeit der offenen Diskussion. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Wann? Ab 17. Oktober immer donnerstags 18-20 Uhr

Wo? Fachhochschule Münster, Robert-Koch-Straße 30, Raum HS3

Das Format: 45- bis 60-minütiger Vortrag mit anschließender offenen Diskussion

Weitere Informationen unter www.fh-muenster.de/fb10/abendvorlesung.php

Das Programm der Offenen Abendvorlesungen „Herausforderung Migration! Analysen, Positionen, Diskussionen“:

17.10.2013 Prof. Dr. Ursula Boos-Nünning: „Migrationshintergrund“ – Eine Auseinandersetzung mit einem Begriff

24.10.2013 Prof. Dr. Ahmet Toprak: Türkeistämmige Mädchen in Deutschland: Erziehung, Geschlechterrollen, Sexualität

31.10.2013 Prof. Dr. Klaus Peter Strohmeier: Zwei Städte in einer Stadt – Segregation und ihre Folgen

07.11.2013 Dr. Ulrich Paetzel: Kommunale Integrationspolitik im Ruhrgebiet am Beispiel der Stadt Herten

14.11.2013 Lamya Kaddor: Islam in Deutschland oder deutscher Islam? Überlegung zu einer zeitgemäßen Theologie

21.11.2013 Thorsten Gerald Schneiders: Islamfeindlichkeit – ein umstrittenes Phänomen

28.11.2013 Aladdin Sarhan: Salafismus – Begriffsherkunft und Erscheinungsformen in Deutschland

05.12.2013 Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan: Erziehungsstile und Gewaltbelastungen in türkischen Familien

12.12.2013 Prof. Dr. Albert Scherr: Roma als Flüchtlinge in Deutschland und die Dialektik des Antiziganismus

19.12.2013 Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani: Wie viel Multi-Kulti verträgt die Demokratie?

 

Organisationsteam: Aladin El-Mafaalani, Lamya Kaddor, Maria Theisgen

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Vortragsreihe zum Thema „Herausforderung Migration“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.