0

ZDF distanziert sich von antiisraelischem Einspieler bei Mauershow

Die Kritik an der von der landeseigenen Kulturprojekte Berlin GmbH organisierten und vom ZDF übertragenen Mauerfall-Show vom 9. November zeigt auch beim ZDF Wirkung. Der Sender hat die Frequenz, in der auf Hebräisch das Ende der „Besatzung“ gefordert wurde, mit einem Schriftzug in der Aufzeichnung überspielt. Der ehemalige Grünen Politiker Volker Beck hatte sich wegen des Vorfalls bei der ZDF-Spitze beschwert.

Der Vorfall, über den zuerst dieses Blog berichtet hatte, führte zu  Entschuldigungen durch den Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH und Kultursenator Klaus Lederer.

Mehr zu dem Thema:

ZDF-Mauershow mit „Israelkritik“

Volker Beck: Programmbeschwerde nach „Israelkritik“ in ZDF-Mauerfall-Show

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.