14

ZDF-Reporterin Claudia Neumann und der FC Schalke 04 ruinieren vielen Fans den Saisonauftakt

Claudia Neumann. Foto: Copyright: ZDF/Peter Kneffel

So kann das gehen. Da freut man sich seit Tagen auf das Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga-Saison 2020/21, und dann endet dies in einer totalen Enttäuschung. Nicht nur die Tatsache, dass der FC Schalke 04 beim desaströsen 0:8 an der Isar, beim Spiel gegen den immer übermächtiger werdenden FC Bayern München, so überhaupt nicht ablieferte, auch der Kommentar von Claudia Neumann im ZDF, konnte einem schnell die Zornesröte ins Gesicht treiben.

Wer auch immer beim ZDF auf die Idee gekommen ist ausgerechnet die seit Jahren bei Fans dieser Sportart ziemlich umstrittene, um nicht zu sagen unbeliebte, Kommentatoren zum von Millionen sehnlichst erwarteten Auftaktspiel der neuen Saison einzusetzen, er oder sie ist einmal wieder mitverantwortlich für einen veritablen Social-Media-Shitstorm rund um Frau Neumann.

Es war ein Aufreger mit Ansage!

War Neumann früher in erster Linie bei weniger bedeutenden Spielen im Einsatz, setzte das ZDF sie nun ausgerechnet zum Ligastart ein, verärgerte damit viele Fußballfreunde im Lande. Denn dass Neumann bei ihren Einsätzen stets wenig Fachwissen transportiert, dazu eine aus Sicht vieler Zuschauer extrem nervige Art zu kommentieren hat, das haben wir auch hier im Blog im Laufe der vergangenen Jahre schon einige Male diskutiert.

Ich will dies daher an dieser Stelle auch gar nicht noch einmal alles neu ausbreiten. Wen die Diskussionen der Vergangenheit interessieren, dem empfehle ich einen Blick auf die hier im Beitrag verlinkten Artikel.

So stand am Freitag also für Millionen ziemlich rasch die Frage im Raum, was nun eigentlich ärgerlicher mitzuerleben war, die peinliche Leistung der Schalker auf dem Platz in der Allianz Arena, oder die von Frau Neumann auf dem Reporterplatz.

Dass die Mannschaft von Trainer David Wagner vermutlich ohne Punkte im Gepäck würde abreisen müssen, das war den meisten Beobachtern schon vor dem Spiel klar. Mit einem 0:8 hatten aber wohl nur die allergrößten Pessimisten gerechnet.

Was noch schlimmer wog als das nackte Resultat, das war die Leistung der Königsblauen. Im Stile eines Trainingsspiels gegen ein Amateurteam führten die Bayern die Knappen vor.

Es war wenig zu sehen von einer Aufbruchsstimmung in Reihen der Schalker, nach zuletzt 16 sieglosen Bundesligaspielen in Folge. Die Sommerpause hat das Team offenkundig auch nicht stabilisieren können, wie es scheint. Ganz im Gegenteil!

Ein Team ohne Kampfgeist, ohne Esprit, ohne die notwendige Klasse. Es gibt wenig Gründe nach diesem erneuten Rückschlag an eine rasche Verbesserung des Leistungsvermögens der Schalker zu glauben. Im Falle von Claudia Neumann sieht das ähnlich aus. Und so hat sich der Kreis an diesem Tage dann auch hier irgendwie wieder geschlossen.

Schlechte Leistungen sorgen für übellaunige Fans. Das gilt sowohl für den FC Schalke 04 als auch für ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann.

Es war ein Saisonauftakt, wie man sich ihn ernüchternder kaum hätte vorstellen können. Vorfreude ist ganz rasch der großen Ernüchterung gewichen.

 

RuhrBarone-Logo

14 Kommentare zu “ZDF-Reporterin Claudia Neumann und der FC Schalke 04 ruinieren vielen Fans den Saisonauftakt

  • #1
    Linksversifft

    Bei dem Spiel war interessanter, das Tönnies geladen war, obwohl er keine offizielle Funktion mehr hat. Er hatte ja Schalke zu über dem Markt liegenden Zinsen Geld geliehen – als vermutlich keine Bank das mehr gemacht hätte.
    Hat aber nicht geholfen. Das Gestümper der Truppe wird ja auch noch steuerfinanziert per Landesbürgschaft.
    Dagegen ist es nlcht so schlimm, wenn eine Frau kommentiert. Kann man(n) auch einfach Mal durchgehen lassen. Werner Hänsch war auch eine Katastrophe, hat aber nie so viel Widerwillen ausgelöst.

  • #2
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    @1: Die Kritik an Claudia Neumann ist aus meiner Sicht größtenteils völlig berechtigt. Sie ist im Vergleich zu anderen Kommentatoren einfach schlecht. Dass ihr Geschlecht nicht das ‘Problem’ ist, sieht man ja u.a. bei Sky, wo seit Jahren viele Frauen im Team sind (wenn aktuell auch nicht als Kommentatorinnen der Livespiele, sondern als Feldreporter und im Studio als Moderatorinnen). Vergleichbare Empörung habe ich dort noch nie mitbekommen. Einfach, weil die Ahnung haben und deshalb natürlich auch akzeptiert werden. Kritik an schlechten Leistungen von Kommentatoren gibt es ja auch bei Männern. Interessanter Weise ja auch viel beim ZDF. Béla Réthy z.B. erfreut sich ja auch nicht gerade großer Beliebtheit bei vielen Zuschauern. 😉

  • #3
    Max Brates

    Natürlich war das Schalker Spiel nicht gut. Von neutraler oder gar objektiver Berichterstattung konnte aber keine Rede sein. Die Bayernlobhudelei von Frau Neumann war ja wohl nicht zu ertragen. Bereits vor Anpfiff des Spiel vom glanzvollen Triplegewinner auf der einen und der Zitat: "angestaubten Malochertruppe" auf der anderen Seite zu schwadronieren, sagt tatsächlich alles über die journalistische Leistung dieser Frau.

  • #4
    Robert Müser

    Ich bin irritiert, bin kann man sich auf ein Fußballspiel freuen, wo der FC Bauern spielt – da ist doch die Langeweile bzgl. eines vermeintlich spannenden Spieles schon vorprogrammiert.

    Na vielleicht klappt es diese Saison endlich mal bei Schalke mit dem Abstieg in untere Gefilden, ist als Saisonziel eher zu erreichen als die Dauer-Spinnerei von der Meisterschaft. Die ersten Vorleistungen dazu waren beim gestrigen Verdreschen schon gut zu erkennen, ich denke, dies ist ausbaufähig.

    Das ZDF ist unter diesen obigen Umständen bei dieser Farce von Spiel mit einer Farce von Moderation gut aufgestellt gewesen.

    Möge die Langeweile wieder beginnen.

  • #5
    Chillco

    Ich schalte den Ton aus und bin nicht bereit, meine Nerven mit den Worten der Frau Neumann zu strapazieren. Meines Erachtens grenzt das an Körperverletzung was das ZDF den Zuschauern bietet.
    Allerdings nicht Frau Neumann ist daran Schuld. Ich bin sicher sie tut ihr Bestes und ist davon Überzeugt, wie auch andere Sportreporter in den öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten wie ein Herr Tom Bartels, bei dem ich nach 5 Minuten eingeschlafen bin oder ein Bernd Schmelzer, der Frau Neumann in den schatten stellt.
    Verantwortlich sind die Damen und Herren, welche diese Reporter an die Mikrofone lassen und trotz herber Kritik der Zuschauer nichts verändern. Wer sind die Damen und Herren bei ARD und ZDF, welche die Reporter engagieren und die Dienstaufsicht haben?
    Kennt einer konkret die Namen oder hat jemand schon einmal davon gehört, dass sich einer dieser Personen öffentlich rechtfertigen musste? Die Intendanten der Anstalten mit unerhört hohem Einkommen, ihrer Dienstaufsicht nicht nachkommen, werden garantiert von den Repräsentanten unseres Staates wiedergewählt. Damit schließt sich der Kreis. Die Fußballfans ballen die Fäuste und wählen trotzdem in der Mehrheit am Ende die Menschen direkt oder indirekt, welche diese Zustände tatsächlich ändern könnten. Hoch lebe das deutsche Staatsfernsehen, welches nach eigener Aussage die Pressefreiheit garantiert. Fußballkommentare einer Reporterin fallen wohl auch darunter. Und alles ist anders als in Polen oder Ungarn hochdemokratisch. Ich gebe die Hoffnung nicht auf.

  • #6
    Linksversifft

    #3
    Die von dir kritisierte Aussage spricht aber nach dem Ergebnis für ihren Sachverstand.

    Mir gehen eigentlich alle Kommentatoren gleich auf den Keks. Stadionton wär mir lieber.

  • #7
  • #8
    Walter Stach

    Robin,
    hast Du Anderes erwartet, zumindest erhofft?
    Meine Frage bezieht sich auf die Kommentatorin und den FC Schalke.

    Viele, sehr viele Fußball-Fans erwarten bzw. erhoffen sich schon seit langem "nichts mehr" von Frau Neumanns Kommentare. Sie sind (und sie ist) "schlicht und einfach" für sehr , sehr viele Fußball-Fans eine Zumutung. Das ändert sich nicht. Warum die Verantwortlichen des ZDF Frau N. trotzdem weiterhin als Kommentatorin einsetzen, jetzt sogar beim sog. Saisoneröffungspiel , weiß ich nicht.

    Jeder wußte also, auch Du, Robin, mit dem Bekanntwerden des des Namens der Kommentatorin was auf ihn zukam und konnte folglich nicht überrascht sein.

    Vergleichbares gilt für das Spiel des FC Schalke 04.
    Spielerkader, mannschaftliche Geschlossenheit, taktische Einstellung und deren Umsetzung……..
    Nach den Leistungen in der 2.Saisonhälfte 2o19/2o2o und nach dem, was sich danach auf Schalke getan bzw. nicht getan hat -einschließlich der sog. Vorbereitungsspiele- mußte (!!) jedem Fußball-Fan klar sein, daß der FC Schalke "bestenfalls" dem unteren Drittel der Liga zuzuordnen ist oder gar von vornherein zu den "Favoriten" für die letzten 3 Plätze zu zählen ist.
    Und "diese Truppe" mußt -leider für sie- im ersten Spiel beim FCB antreten, der nach wie vor über den weitaus besten Spielerkader der Liga verfügt, über einen hervorragenden Trainer und wie vermutet werden durfte über nach wie vor hochmotivierte Spieler, vor allem über solche, deren Selbstvertrauen, deren Selbsbewußtsein mit dem Gewinn der Cham.lig noch weiter gewachsen ist.

    Jeder wußte also, was dem FC Schalke beim FCB bevorstand und konnte folglich nicht überrascht sein -weder von der Leistung des FC Schalke noch von der des FC Bayern noch vom Ergebnis.
    Ich habe zwar nicht auf ein 8:0 getippt, aber im Bekanntenkreis gesagt, wenn der FC Schalke mit weniger als 6 Toren gegen sich "nach Hause fahren sollte", kann er "unter den gegebenen Bedingungen "zufrieden sein.

    Robin,
    trotz allem:
    Es ist doch irgendwie wieder ein Stückchen Normalität eingetreten, wenn wir uns -u.a. hier bei den Ruhrbaronen- endlich wieder über ein Fußball-Spiel unterhalten und streiten können. Sich in Freud und Leid unter Fußball-Fans über ein Spiel, über Sieg und Niederlage (und über die Leistung einer Fußball-Kommentatorin) zu unterhalten und zu streiten, ist jedenfalls ehe eine Lust als eine Last, z.B. einer Last, die jeder in Unterhaltungen/Streitgespächen empfindet , wenn es um die Corona-Pandemie, den Trumpismus in den USA, den Zustand einer stetig anwachsenden Klimakatastrophe, der Nazis in Polizei, Bundeswehr, Verfassungschutz und, und.geht.

    Robin,
    hoffentlich geht es "uns BVB-ern " heute Abend nach dem Spiel deutlich !) besser als gestern des Fans des FC Schalke. "Etwas besser" für es mir jedenfalls schon dann gehen, wenn "wir" zumindest unentschieden spielen würden.

  • #9
    Erwin Würl

    Als ich meinen Fernseher eingeschaltet habe, Bayern vs Schalke und die Stimme von Claudia Neumann hörte, habe ich vor lauter Enttäuschung gleich mal die Lautstärke auf 0 heruntergedreht.
    Ich wusste schon von vorneherein, dass diese Kommentatorin mir den ganzen Spaß am zuschauen
    vermiesen würde. So war es dann auch, mit geballter Faust musste ich bis zum 5:0 diesen
    Quatsch den Sie erzählt mit anhören. Danach habe ich ausgeschaltet.
    Diese Frau hat aber rein gar nichts an Fähigkeiten, überhaupt ein Fußballspiel zu kommentieren.
    Ich bin überzeugt, das wissen auch die Verantwortlichen beim ZDF, hat Sie dort, einen Verwandten, einen Bruder oder sonst einen dem Sie eine Gefälligkeit erwiesen hat, ich weiß es nicht. Aber eines ist ganz sicher, es gibt viele Damen die Sportberichterstattung gut machen,
    aber diese nein! Beim Sender Sky würde Sie nicht einmal ein Jugendspiel kommentieren dürfen.
    Rat an alle, keine Spiele mehr anschauen, wenn diese Frau kommentiert.

  • #10
    Heli von Westrem

    Bei mir war es umgekehrt . Eigentlich wollte ich mir das Spiel nicht ansehen , weil
    man den Ausgang schon erahnen konnte.
    Als ich jedoch Claudia Neumann hörte , habe ich weiter
    geschaut und mich über die angenehme Stimme und den kompetenten
    Kommentar gefreut . Für mich , zusammen mit Bela Rethy , die beste
    Kommentatorin .
    So unterschiedlich sind die Vorlieben …

  • #11
    Guenter Rense

    Ich frage mich schon seit Ende der letzten Saison, ob man bei Schalke überhaupt noch weiß, wer denn grad als Spieler dort welche Art von Vertrag erfüllt oder nicht erfüllt bzw. wer überhaupt *da* ist. Oder guckt Wagner spätmorgens mal kurz auf den Angestelltenparkplatz und stellt seine Startelf nach Anwesenheit während der Woche auf? Die "Leistung" gegen die Bauern scheint meine Vermutung zu bestätigen.
    PS, Claudia Neumann: UN_ER_TRÄG_LICH!!

  • #12
    GMS

    Woher soll den die Kompetenz bei den ÖR kommen? Die übertragen seit Jahren nur noch sporadisch Bundesliga.

    Vermutlich sind die besser bei waas auch immer die sonst so als Sport übertragen. 😀

  • #13
    Stephan Stein

    Als Bayern-Fan bin ich sehr verärgert über den Einsatz von Claudia Neumann, dann lieber Bela Rethy.
    Gott sei Dank überträgt SKY die meisten BuLi-Spiele, die dortigen Kommentatoren haben großen
    Sachverstand, Witz und sie wissen, wann es besser ist den Mund zu halten.
    Claudia Neumann konnte nicht einmal wenigstens mal für dreißig Sekunden die Klappe halten, es war
    unerträglich. Gegenüber früheren Spielen die sie leider kommentieren durfte, kreischt sie jetzt wenigstens nicht mehr hysterisch in Mikro wenn ein Spieler aufs Tor zu läuft……….
    Das grandiose Spiel meiner Bayern wurde mir durch diese Frau völlig vermiest, weil ich mich 90 Minuten lang über Frau Neumann aufgeregt habe. Den Saisonauftakt 21/22 überträgt hoffentlich die ARD !!!!

  • #14
    Chillco

    Stephan, darf ich Dir widersprechen? Ich höre Kommentare des Bela Rhethy zwar mit Ton, aber habe noch nie erlebt dass der mal eine Sekunde schweigt. In der Regel erzählt , das meine ich wörtlich, mir dass was ich gerade vorher gesehen habe oder er liest mir von seinem Zettel ab was ich schon immer nicht wissen wollte und vergisst dann dass er eigentlich ein Fußballspiel aktuell zu kommentieren hat.
    Ein Bela Rethy ist für einen Oskar Wark oder Frau Neumann und anderen ZDF Reportern leider ein Vorbild, weswegen sich beim ZDF nie was ändern wird, wenn die Chefs nicht gefeuert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.