Ruhr Games 2023: Giant Rooks und Leoniden sind Headliner der Eröffnungsshow im Landschaftspark Duisburg-Nord

Die Kieler Band Leoniden auf dem Kosmonaut Festival 2019 Foto: Florian Koppe Lizenz: CC BY-SA 4.0

Bereits zum fünften Mal bringen die Ruhr Games Top-Nachwuchstalente aus Deutschland und Europa zum sportlichen Wettkampf zusammen. Austragungsort in diesem Jahr vom 8. bis zum 11. Juni ist der Landschaftspark Duisburg-Nord. Bei der heutigen (24. Januar) Pressekonferenz gab der Regionalverband Ruhr (RVR) erste Highlights aus dem Programm bekannt. Es beginnt mit musikalischen Top-Acts: Die international gefeierte Band Giant Rooks und die Indierock-Helden Leoniden sind die Headliner der Eröffnungsshow.

Die Stars der Eröffnung bilden den Auftakt für ein facettenreiches und hochkarätiges Kulturprogramm. Im Fokus stehen dabei neue und urbane Kunstformen wie Digitale Kunst, Street Art, Urban Dance, Tape Art und Graffiti sowie Workshops und Partys für Besuchende und Sportlerinnen und Sportler. Zu allen Programmpunkten ist der Eintritt frei.

Mit ihrem einzigartigen Konzept werden die Ruhr Games am Fronleichnams-Wochenende erneut über 5.000 Athletinnen und Athleten und zehntausende Besuchende in den Landschaftspark Duisburg-Nord locken. An den Wettkämpfen nehmen zahlreiche Olympiahoffnungen, amtierende Deutsche und Europameisterinnen und -meister aus 18 Sportarten teil, u.a. bei den Europameisterschaften in Bouldern, Speedklettern und BMX Flatland sowie den Deutschen Meisterschaften in Beachvolleyball, Sportakrobatik und Tischtennis. Das detaillierte Programm mit allen Sport- und Kulturhighlights wird der Regionalverband Ruhr rund um Ostern bekanntgeben.

Dir gefällt vielleicht auch:

Werbung