0

Landtag NRW und BDS: Gibt es ein Recht auf Israelhass in Räumen des Landes?

BDS - Das Original

BDS – Das Original Bundesarchiv, Bild 102-14468 / Georg Pahl / CC-BY-SA 3.0


Im September beschloss der NRW-Landtag, künftig keine Räume des Landes mehr für die antisemitische BDS-Kampagne zur Verfügung zu stellen. Im kommenden Jahr sollen auch die Städte den Israelfeinden keine Säle und Hallen mehr überlassen. Die Anhänger der BDS-Kampagne machen nun gegen diesen Beschluss mobil.

Der Beschluss fiel einstimmig: Alle Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtags folgten im September einem Antrag der Fraktionen von CDU, SPD, FDP und Grünen, der dem Landtag und den Einrichtungen des Landes untersagte, der BDS-Kampagne Räume zur Verfügung zu stellen. Das Kürzel BDS steht für Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen und hat die Vernichtung Israels zum Ziel. Schon zuvor hatte der Bundestag BDS als antisemitische eingestuft. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Cartoons ohne Bilder #30


Eine Party. Ein blasser Typ im Polohemd, Sprechblase: „… ich heiße Sascha.“
Neben ihm eine junge Frau, Mimik zwischen Langeweile und gespielter Anstrengung, Sprechblase: „S-a-scha… Aha. Tut mir leid, das werde ich mir nicht merken können.“

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Banhof Wanne-Eickel


NRW: 
Bahnstreik – Es fahren nur noch vereinzelte Züge…WAZ
NRW: In der CDU wächst die Sorge vor einer Spaltung…WP
NRW: Der Märchenwald…Spiegel
NRW: Historiker fordern mehr Geschichtsunterricht…RP Online
Debatte: Der Migrationspakt verklärt die Migration…Welt
Debatte: Kramp-Karrenbauers Leerstelle…FAZ
Debatte: Leider ungeil…NWZ
Debatte: SPD will umstrittene Deutsche Umwelthilfe weiter fördern…FAZ
Debatte: FDP-Fraktionsvize fordert Förderstopp für Umwelthilfe…Handelsblatt
Debatte: „Wir als Linke haben uns das selber zuzuschreiben“…DLF
Debatte: Roboter machen Stimmung…Welt
Debatte: Aufklärung, jetzt aber richtig verstanden..NZZ
Debatte: Über Europäer…Novo
Debatte: Mit Muslimen reden…Jungle World
Ruhrgebiet: So werden die Ruhrfestspiele 2019…RZ
Ruhrgebiet: Polizei sichert Clan-Hochzeit im Ruhrgebiet ab…t-online
Ruhrgebiet: So schlug sich der RRX an seinem ersten Tag…WAZ
Ruhrgebiet: Nachtexpress pendelt weiter zwischen Duisburg und Mülheim…WAZ
Ruhrgebiet: RB 31 – Pendler steigt aufs Auto um…WAZ
Bochum: Säulen auf dem Freigrafendamm stehen für eine unselige Zeit…WAZ
Essen: Oberbürgermeister-Stichwahl umstritten…WAZ
Essen: Schwamborn darf doch Genosse sein…WAZ
Essen: Motor Show mit 360.000 Gästen und langen Hup-Konzerten…WAZ

RuhrBarone-Logo
  1

Kevin Großkreutz: Seit Jahren schon von einem Fettnapf in den nächsten

Wohin führt der Weg des Kevin Großkreutz? Archiv-Foto: Robin Patzwaldt

Fußballprofi Kevin Großkreutz ist inzwischen für eine Spitzensportler recht reife 30 Jahre alt. Er verkörpert in den Augen vieler schlicht den idealtypischen Fußballspieler, ist leidenschaftlich wie kaum ein anderer, kämpft stets bis zum Umfallen, spricht häufig Klartext, was ihm auch kürzlich noch einmal eine wertschätzende Einladung in die Sky-Sendung ‚Wontorra‘ eingebracht hat.

Sportlich jedoch sind seine glanzvollsten Zeiten längst vorbei. Jahrelang brillierte Großkreutz in der BVB-Mannschaft eines Jürgen Klopp als Fan-Liebling und bekennender Ur-Dortmunder, der von der Süd-Tribüne gefeiert wurde. Unvergessen auch seine extrem leidenschaftlichen Auftritte in früheren Revierderbys gegen den FC Schalke 04. Erinnerungen, die einem das Herz aufgehen lassen, wenn man es auch nur ein wenig mit dem BVB hält.

Höhepunkt seiner Laufbahn war dann sicherlich die Teilnahme an der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Der damalige Borusse wurde tatsächlich Fußballweltmeister, ohne jedoch eine einzige Minute im Turnier gespielt zu haben.

Im Rückblick war dieser sportliche Erfolg jedoch offenkundig der Wendepunkt zum Negativen in seiner Karriere. Seit 2014 befindet sich Großkreutz in einem fortdauernden Sinkflug, wie man ihn als Fußballfan zuvor nur sehr selten mitverfolgen musste. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

#Adventskalender #9

Extrabreit: seit 40 Jahren am Ball / Fotocredit: Anna Maria Erkeling
Extrabreit: seit 40 Jahren am Ball / Fotocredit: Anna Maria Erkeling

Extrabreit: seit 40 Jahren am Ball / Fotocredit: Anna Maria Erkeling

Advent, Advent! Quasi als kleinen Adventskalender stellen wir jetzt bis zum heiligen Abend jeden Tag eine Band aus dem Ruhrgebiet vor.

Törchen 9: Extrabreit. Sie verspotteten die Polizei, zündeten die Schule an und besangen düster den Tod des Präsidenten. Sie ließen auf Partys den Flieger abheben, wollten mit Annemarie Geschlechtsverkehr, beschworen die Wonnen der Kleptomanie und die Abgründe des Kokains: Ende der 1970er entdeckten fünf Jungs aus Hagen die Schönheit der 3-Minuten-Gitarrenhymne mit rotzig-subversiven Texten und eroberten bald darauf damit die Charts: Extrabreit, die Erfinder des deutschsprachigen Pop-Punks. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  5

Zwei verlorene Jahre

Demonstration auf den Pariser Champs-Élysées im November 2018 Foto: KRIS AUS67 – gilets jaune drapeau bbr sur les champs elysees nov 2018 Lizenz: CC BY 2.0


Das Jahr 2016 war eine Warnung. Der Brexit, die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA: Was sich über lange Zeit zusammengebraut hatte, brach sich in diesem Jahr Bahn. Doch das politische, kulturelle und wirtschaftliche Establishment setzte weiter auf Ignoranz. In Frankreich sieht man die Folgen.

Seit Wochen dasselbe Bild: Menschen in Frankreich gehen auf die Straße, immer wieder kommt es zu Ausschreitungen. Was als Protest gegen Benzinpreiserhöhungen begann entwickelte sich schnell zu einer breiten Bewegung. Da geht es gegen die zunehmende Belastung durch Steuern und Mieten, zu niedrigen Löhnen, miserablen Nahverkehr und wohl auch immer wieder gegen Unsichtbarkeit großer Teile der Bevölkerung. Das Establishments, in Frankreich, wie in anderen Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  8

Viele BVB-Fans schießen nach Derbysieg bei S04 weit über das Ziel hinaus!

Foto: Robin Patzwaldt

So ein Derbysieg setzt immer ungeahnte Emotionen frei. Das geht Fans in beiden Lagern so. Egal ob Schalke 04 oder aber Borussia Dortmund das große Revierderby gewinnt, die Bedeutung eines solchen Erfolges ist für die Anhängerschaft nicht mit einem Sieg in einem ’normalen‘ Bundesligaspiel zu vergleichen.

Logisch daher auch, dass die Fans des BVB gestern nach dem 2:1-Erfolg ihres Klubs beim Erzrivalen in Gelsenkirchen, immerhin war es der erste Derbysieg seit gut drei Jahren für die Schwarzgelben, so richtig in Feierlaune waren.

Es verwunderte daher auch nicht, dass in und um Dortmund herum am Samstagabend an etlichen Orten kräftig gefeiert wurde. Emotional empfangen worden ist auch die BVB-Mannschaft am Trainingszentrum des Vereins in Dortmund-Brackel.

Wunderschöne Bilder erreichten uns Fußballfans da zu vorgerückter Stunde. Hunderte, wenn nicht gar Tausende, gut gelaunte Fans empfingen die Mannschaft bei ihrer Rückkehr in die Metropole im östlichen Ruhrgebiet.

BVB-Spieler Axel Witsel schien es ebenfalls sehr zu genießen, mischte sich unter die Feierwütigen und filmte das Geschehen mit einem breiten Lächeln im Gesicht, verbreitete das Video dann via Instagram.

Weniger schön hingegen die akustische Kulisse in diesen optisch so schönen Momenten. Da waren in diesen Minuten ganz eindeutig recht laute ‚Tod und Hass dem S04‘-Sprechchöre zu vernehmen. Und genau hier hört der Spaß dann aber auch auf! Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Michael Smolik: „Geil was Du machst“

Michael Smolik Foto: O32ne2k Lizenz: CC BY-SA 4.0


Michael Smolik ist ein Mann mit mannigfaltigen Talenten: Kickboxer, Rapper, 
ehemaliger Polizist – der die Beamtenkarriere zugunsten der Karriere als Profisportler an den Nagel hing. Der mehrmalige Amateurweltmeister und amtierender Kickboxweltmeister im Weltverband WKU, ist der deutschen Öffentlichkeit in erster Linie wegen seiner Mitwirkung in der Sat1-Serie „Ruhrpottwache“ bekannt. Von unserem Gastautor Peter Ansmann.

Am Samstag war Michel Smolik Gast im Kampfkunstkollegium – eine zertifizierte Bildungseinrichtung die Kampfkunstschulen mit Unterrichtsinhalten und Ausbildungslehrgängen unterstützt. Michael Smolik sprach, nach dem gemeinsamen Kickboxtraining, mit ca. 150 Kampfkünstlern aus ganz Deutschland über seine Arbeit beim TV Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  11

Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz nach Instagram-Story erneut in der Diskussion

Die Seite ‚BAFF – Bündnis aktiver Fussballfans‘ berichtet auf Facebook aktuell von einem völlig geschmacklosem Instagram-Post von Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz.

Das Bündnis verbreitet in diesen Minuten einem ihm nach eigenem Bekunden zugespielten Screenshot von ‚Fischkreutz‘, wie sich Großkreutz in den Sozialen Netzwerken nennt, der aus dem Umfeld von Northside/0231 Riot stammen soll, in dem dem Ruhr Nachrichten-Kollegen Peter Bandermann ganz offenkundig gedroht wird.

Bandermann ist seit Jahren ein Feindbild innerhalb der lokalen Naziszene im Großraum Dortmund und hatte kürzlich auch über die rechten Bedrohungen gegen die BVB-Ultraszene geschrieben. Der auf der Seite von Großkreutz verbreitete Post ist aktuell in den Stories des Weltmeisters von 2014 noch immer online, wie unser eigener Screenshot beweist. Nicht zu glauben….

UPDATE: Inzwischen wurde die hier angesprochene Story auf der ‚Fischkreutz‘-Seite bei Instagram, die dort über mehrere Stunden zu sehen war, offensichtlich gelöscht.

RuhrBarone-Logo