Documenta: Die Linie der BDS-Unterstützer ist stabil

Ruru-Haus der Documenta in Kassel Foto Jonas Dörge


Es ist nicht absehbar, ob der Documenta-Skandal Konsequenzen haben wird. Es wird debattiert statt gehandelt und wie erwartet baut Kulturstaatsministerin Claudia Roth keinen wirklichen Druck auf.

Nachdem das Bündnis gegen Antisemitismus Kassel (BgA) und der Folge zahlreiche weitere Medien seit Januar darüber berichtet hatten, wie groß der Einfluss von Anhängern der antisemitischen BDS-Kampagne auf die Documenta 15 ist, kam es, wie es kommen musste: Antisemitische Bilder wurden auf der nordhessischen Kunstshow präsentiert, Filme, in denen antisemitische Terroristen gefeiert

Continue Reading

Hauptsache Streit – Zur Vortragsabsage an der Humboldt Universität

Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin im Palais des Prinzen Heinrich Foto (Ausschnitt): Christian Wolf (www.c-w-design.de) Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE

Die Absage eines Vortrags der Biologin Marie-Luise Vollbrecht bei der Humboldt-Universität Berlin zeigt mal wieder die Unredlichkeit auf allen Seiten in Zeiten des Internet-Kulturkampfes. “Transaktivisten” wie “Transkritiker” (in Ermangelung besserer Begriffe) schlachten das Ereignis gleichermaßen und teilweise sogar mit den gleichen Argumenten für sich aus. Da kann man eigentlich nur der seufzende Dritte sein und sich die Debatte von außen anschauen.

Die bekannten Fakten sind dürftig: Die Humboldt-Universität hatte die Biologin Marie-Luise Vollbrecht zu einem Vortrag mit dem Titel „Geschlecht ist nicht gleich (Ge)schlecht. Sex, Gender und warum es in der Biologie nur zwei Geschlechter gibt“ zur „Langen Nacht der Wissenschaften“ eingeladen. Vollbrecht ist Mitautorin des umstrittenen „Welt“-Artikels über Transsexualität, der seinerseits starken Protest ausgelöst hatte. Die Gruppierung „Arbeitskreis kritischer Jurist*innen“ sowie der Referentinnenrat (RefRat) der Universität hatten daraufhin zu einer Demonstration gegen den Vortrag aufgerufen. Laut Universitätssprecherin seien dann auch „Gegenaktionen von Vollbrecht-Unterstützer:innen angekündigt und vorbereitet“ worden. Es habe daher Sicherheitsbedenken gegeben.

Continue Reading

Der Ruhrpilot

Mona Neubaur und Hendrik Wüste Foto Neubaur: Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen Foto Wüst: Raimond Spekking Lizenz Neubaur: CC BY-SA 2.0 Lizenz Wüst: CC BY-SA 4.0


NRW:
Die kommenden Kämpfe der Schwarzen und Grünen…Welt
NRW: Integrationsexperten beklagen Chaos in Ausländerbehörden…NTV
NRW: Ina Brandes als Ministerin für Power-Kultur?…Welt
Ukraine: Kämpfe gehen jetzt im Gebiet Donezk weiter...Welt
Ukraine: Schwerpunkt der Kämpfe verlagert sich von Luhansk nach Donezk…FAZ
Ukraine:
Was bringt Putin die Eroberung von Lyssytschansk?(€)…Spiegel
Ukraine: Wolodymyr Selenskyj will sofort mit Wiederaufbau beginnen…Zeit
Ukraine:
Selenskyjs Kampfansage an die eigenen Oligarchen(€)…Welt
Ukraine: Wirtschaftswunder mit russischem Geld(€)…Cicero
Ukraine: Andrij Melnyk soll Deutschland offenbar verlassen…Spiegel
Ukraine: „Wir müssen sie brechen“…FAZ
Ukraine: Selenskyj verspricht „maximale Transparenz“ bei Wiederaufbau…Welt
Debatte: Woher die aggressive Unerbittlichkeit der Transaktivist*innen rührt(€)…Welt
Debatte: Humboldt-Uni ist Namen nicht wert…FAZ
Debatte:
Die intellektuelle Schlichtheit der Transaktivisten(€)…NZZ
Debatte: Das dritte Geschlecht ist eine juristische Fiktion(€)…Welt
Debatte: So redet sich der Präsident der Humboldt-Uni raus…Bild
Debatte:
Wo bleibt die Scholz-Agenda?...Welt
Debatte: Union will Documenta-Untersuchungskommission…Welt
Debatte: Kassel gegen den Rest der Welt(€)…FAZ
Debatte:
Die Diskriminierung der Kartoffel(€)…Spiegel
Debatte: Bequeme Kritikerin…Jungle World
Debatte: Putins nützliche Idioten(€)…FAZ
Debatte:
Bald bilinguale Behörden?…taz
Debatte: Die FDP macht Dampf…FAZ
Debatte:
Rassistisches Dunkeldeutschland(€)…Cicero
Corona: COVID-19-Dashboard…RKI
Corona: 
Coronavirus-Outbreak…Worldometer
Corona: In der Evaluationsfalle(€)…Welt
Corona: Die neue Welle baut sich langsam auf(€)…NZZ
Corona: Sorge wegen Personalausfällen an Kliniken…Zeit
Corona: Lauterbach und Kassenärzte einigen sich im Bürgertest-Streit…Spiegel
Corona: Schulschließung als letztes Mittel…taz
Bochum: Sorge vor Superspreader Event wegen Corona(€)…WAZ
Bochum: Virtuelle Welt ist zur Realität geworden(€)…WAZ
Dortmund: Millionen an Sozialleistungen erschlichen…Ruhr Nachrichten
Dortmund: Einbürgerung wird zum Frust-Erlebnis(€)…Ruhr Nachrichten
Duisburg: Nach Schießerei mit Hells Angels plauderte Clan-Größe…Focus
Duisburg: Aus Grammatikoff wird Bora(€)…WAZ
Duisburg: Erstmal keine Coronatests mehr(€)…WAZ
Essen: Clan-Fehde weiter Gesprächsthema Nummer 1(€)…WAZ
Essen: Stadt im Katastrophenfall bedingt abwehrbereit(€)…WAZ

Zoo Dortmund mit freiem Eintritt für Kinder: Eine selbstlose Geste, oder doch auch der Not geschuldet?

Im Dortmunder Zoo ist es häufig ziemlich öde. Foto: Robin Patzwaldt

Der Zoo in Dortmund wirbt in diesen Tagen damit, dass Kinder in den Sommerferien freien Eintritt erhalten. Auf den ersten Blick ist das natürlich eine sehr nette Geste, die in wirtschaftlich für viele Familien schwierigen Zeiten und insbesondere auch nach den starken Einschränkungen nach der Corona-Pandemie natürlich gut ankommt und offenbar auch auf ein riesiges Interesse stößt.

Lange Schlangen vor den Kassenhäuschen sind die Folge. Unter anderem der WDR, die Ruhr Nachrichten und auch die WAZ haben der Aktion des Zoos zudem zuletzt zu einer großer Bekanntheit verholfen, indem er auf unterschiedlichen Ebenen darüber berichtet haben. Eigentlich ist das kein großer Aufreger und für die Ruhrbarone an sich auch nicht von größerem Interesse. Ein Erlebnis in den sozialen Medien am gestrigen Sonntag hat mich jedoch dazu veranlasst, das Thema heute auch hier bei uns einmal in das Blog zu tragen und zusammen mit ein paar kritischen Gedanken zur Diskussion zu stellen.

Continue Reading

Welchem Weg werden sie folgen?

Ferda Ataman Foto: Heinrich-Böll-Stiftung Lizenz: CC BY-SA 2.0


Der Fall von Ferda Ataman, die von Bündnis90/DieGrünen für das Amt der Antidiskriminierungsbeauftragten vorgeschlagen wurde, erinnert an den Fall von Frau Bochra Manaï in Quebec. Von unserer Gastautorin Naïla Chikhi.

Die Bürgermeisterin von Montreal Valérie Plante von der Partei Projet Montréal schlug im Januar 2021 Frau Bochra Manaï als Kommissarin für die Bekämpfung von Rassismus und systemischen Diskriminierungen vor.

Continue Reading

Humboldt-Uni: Querdenker mit guter Öffentlichkeitsarbeit


Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin im Palais des Prinzen Heinrich Foto (Ausschnitt): Christian Wolf (www.c-w-design.de) Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE

Der Unterschied zwischen den Querdenkern, die seit Beginn der Pandemie demonstrieren und behaupten, das Corona-Virus gäbe es nicht und den Querdenkern, die den Vortrag von Marie Luise Vollbrecht  über Evolution und Zweigeschlechtlichkeit an der Humboldt-Uni gecancelt haben, ist der zwischen
erfolgreicher und erfolgloser Öffentlichkeitsarbeit.
Continue Reading

NRW-Städtetag: Schulen sind schlecht auf ukrainische Kinder vorbereitet

Thomas Kufen (2020) Foto: StagiaireMGIMO Lizenz: CC BY-SA 4.0

Thomas Kufen (CDU), Vorsitzender des Städtetages NRW, appelliert an die neue Landesregierung, sich stärker für die Integration von schulpflichtigen Kindern aus der Ukraine in den Schulbetrieb einzusetzen und die Städte beim Ausbau von Schulplätzen besser zu unterstützen. „Wir dürfen nicht in das neue Schuljahr hineinstolpern“, sagte Kufen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Montagsausgaben).

Continue Reading

Kritik an Wüst-Kabinett: „CDU und Grüne zeigen Migranten kalte Schulter“

Die neue Landesregierung Foto: Land NRW/Ralph Sondermann


Der Türkische Bund NRW kritisiert die Zusammensetzung des neuen Kabinetts in Düsseldorf. „In der Ministerriege von CDU und Grünen gibt es keine Ministerin, keinen Minister mit Migrationshintergrund. Das ist ein Rückschlag für all diejenigen, die sich für Chancengerechtigkeit, politische Partizipation und Integration einsetzen“, erklärt der Vorsitzende Serhat Ulusoy.

In ihren Wahlprogrammen und im Wahlkampf hätten alle demokratischen Parteien versprochen, sich auch in ihren eigenen Reihen für mehr Vielfalt einzusetzen. Der Anteil der gewählten Landesparlamentarier mit Einwanderungsgeschichte ist in dieser Legislatur zwar von 5 Prozent auf 9 Prozent angewachsen. Jedoch habe die neue Landesregierung um Ministerpräsident Hendrik Wüst

Continue Reading