0

Die Stimmung rund um den BVB stürzt von einem Extrem ins andere

BVB-Torhüter Roman Bürki war in Nürnberg nicht zu bezwingen. Foto: Robin Patzwaldt

Nach einer unerwartet guten Vorrunde in der Fußball-Bundesliga war die Stimmung rund um Borussia Dortmund über den Jahreswechsel sprichwörtlich meisterlich. Tabellenerster mit bis zu neun Punkten Vorsprung auf den großen Favoriten, den FC Bayern München, da fingen nicht wenige im Umfeld des Klubs bereits an zu träumen. Da konnten Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc mahnen was sie wollten, Dortmund und Umgebung hoben ab, träumten von einer neuen Phase der Dominanz im bundesweiten Profi-Fußballgeschäft.

Kaum zwei Monate später ist die Stimmung bei den Schwarz-Gelben, spätestens nach dem enttäuschenden 0:0 vom Montag beim 1. FC Nürnberg, jetzt mindestens so übertrieben frostig, wie sie vor Weihnachten noch viel zu feurig heiß war. Warum eigentlich? Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  2

Rückkehr der IS-Killer: Auf Schwarzer, Mansour und Kelek hören!

Gefangener IS-Terrorist Foto: Tasnim News Agency Lizenz: CC-BY 4.0

Deutschland hat in den vergangenen Jahren Killer exportiert: Sie mordeten unter der Flagge des Islamischen Staates im Irak und in Syrien, vergewaltigten Frauen und Kinder, versuchten einen Völkermord an den Jesiden und schändeten Kulturdenkmäler der ganzen Menschheit. Deutschland hat nicht viel dazu beigetragen, ihr Kalifat zu vernichten. Das war vor allem die Leistung linker kurdischer Organisationen wie der YPG, der USA, Großbritanniens und Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Das Berufsbild des Energet(h)ikers in Österreich

Das Wort „Energiefeld“ kommt nur im Kontext der Esoterik und Pseudowissenschaften vor. Es ist kein physikalischer Begriff. Es ist, streng genommen, bedeutungslos.

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) hat die Fachgruppen der Human- und Tierenergetik ins Leben gerufen. Sie stehen neben den Fachgruppen Astrologie (Erstellung von Horoskopen und deren Interpretation) und Lebensraumconsulting (Feng Shui, Geomantie, Radiästhesie, etc.). Sie stehen dort, wo sie auch hingehören, neben den anderen fragwürdigen Berufsgruppen, die in Österreich von der WKO betreut werden, neben anderen Esoterik-Angeboten, die zwar Geld kosten, jedoch wirkungslos sind und unter Umständen auch gefährlich für den leichtgläubigen Konsumenten werden können. Seit der Wiener Affäre um das Krankenhaus Nord sind die Energetiker etwas in Ungnade gefallen. Die WKO ist sehr darauf bedacht, uns zu erklären, dass Energetik nicht gleich Esoterik sei und bedient sich dafür ungeniert der pseudowissenschaftlichen Sprache. Und sie hat auch ein dreistufiges Qualitätssicherungsprogramm für ihre Energetiker etabliert.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  1

Lena ist verschwunden

Oil painting of a girl wearing a colourful patterned top against a purple background Bild: Annieglia Lizenz: CC BY-SA 4.0

Das Jugendamt Herne weiß nicht, wo Lena ist. Lena, 14, die nicht Lena heißt, sollte vom Jugendamt in Einrichtung nach Bad Salzuflen gebracht werden. Sie riss aus und wird jetzt privat betreut. Ihr Vater Michael, der in Wirklichkeit nicht Michael heißt, hat einen Ort für sie gefunden, wo sie ihre Ruhe hat. Denn Ruhe, die hat Lena in den vergangenen Monaten nie gehabt.

Lenas Mutter hat vier Kinder von vier Vätern und der einzige von ihnen der zu seinem Kind steht, dessen Name das Amt kennt und er Unterhalt zahlt, ist Michael.

Bis vor kurzem ging Lena in Herne auf ein Gymnasium, zuletzt besuchte sie eine Gesamtschule. Lena hat Depressionen und ging oft nicht zur Schule. In ihrem Zeugnis stehen keine Noten, sondern nur, dass sie kein Lehrer bewerten kann. Wenn jemand über 400 Fehlstunden in einem Halbjahr hat ist das so – welche Leistung soll ein Lehrer da schon auch bewerten? Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

ISIS Quelle: Youtube


NRW: 
Reul will deutsche IS-Kämpfer zurückholen…KStA
NRW: Verfassungsschutz beobachtet 109 Moscheen…Domradio
NRW: Harter Brexit würde NRW besonders treffen…RP Online
NRW: Blitzen die Städte an falschen Stellen?…General Anzeiger
Debatte: Wir drohen den Kampf gegen den Antisemitismus zu verlieren…Welt
Debatte: Zurück zum Rechtsstaat…FAZ
Debatte: Wie umgehen mit deutschen IS-Kämpfern?…Tagesspiegel
Debatte: Islamunterricht am Limit…FAZ
Debatte: Bitte denken Sie jetzt nicht an Propaganda…NZZ
Debatte: NGOs sind automatisch die Guten? …Welt
Debatte: Wo „schwule Alman Männer“ als „krasser Abfall“ gelten…Welt
Debatte: SPD – Nur noch Frösche auf dem Baum…Post von Horn
Ruhrgebiet: Ruhr-Wirtschaft greift den RVR an…IKZ
Ruhrgebiet: Städte sollen auch für 2018 Geld von Steag bekommen…WN
Ruhrgebiet: Wo bleiben die Innovationen im Lokaljournalismus?…DLF
Ruhrgebiet: Volles Haus beim WAZ-Ruhrpottabend…WAZ
Ruhrgebiet: SPD fordert Masterplan für Kohlekraftwerksstandorte…NRZ
Bochum: Studenten-Wohnturm Basecamp wird nicht gebaut…WAZ
Bochum: Ute Lemper erzählt mit Musik von Marlene Dietrich…WAZ
Dortmund: TU Dortmund startet neue TV-Sendereihe „Lorakel“…NB
Dortmund: Ab 2020 gendergerechte Sprache in Behörden…RN
Duisburg: Hafen AG soll neue Umgehungsstraßen bauen…RP Online
Duisburg: Schlampige Bauarbeiten Grund für Räumung?…RP Online
Duisburg: Neues Licht erhellt die Kraftzentrale im Landschaftspark…WAZ 
Essen: Ehrenmord – Anwalt sorgt für Paukenschlag im Gerichtssaal…WAZ 

RuhrBarone-Logo
  0

Cartoons ohne Bilder #39


Eine Hipsterfamilie: Bärtiger Vater in Hosenträgern schraubt an seinem Rennrad, Mutter in langem Rock backt Vollkornbrot. Dazwischen wuseln Kinder. Im Sessel: eine alte Dame mit Teetasse.
Sprechblase über der alten Dame: „Ach, bei euch ist es noch so richtig traditionell, wie bei uns damals, gell?“
Gezackte Sprechblase über dem Paar: „Also Oma, hör mal, wir machen das ironisch, ja?“

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Herta Müller Foto: © Raimond Spekking Lizenz: CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)


Bochum: 
Nobelpreisträgerin Herta Müller erzählt von der Diktatur…WAZ
NRW: Die Interventionswut des Staates lähmt die Wirtschaft…Welt
NRW: Ab heute Streiks bei  AWO – Viele Kitas in NRW betroffen…WAZ
NRW: La Dolce Vita im Hundenapf…Jungle World
Debatte: Das Recht, radikal zu sein…Welt
Debatte: Weiß die SPD, was Hartz IV ist?…FAZ
Debatte: Integration für alle…NZZ
Debatte: „Ich habe mich nicht verrechnet“…Welt
Debatte: Ein Gespenst namens Europa geht um…FAZ
Debatte: Glaskugel Ernährungsforschung…Novo
Ruhrgebiet: Das Revier soll grüne Musterregion werden…WR
Ruhrgebiet: 250 Kilo Sprengstoff gegen ein Kohle-Kraftwerk…Bild
Dortmund: Stadt will Obdachlose schneller in Wohnungen vermitteln…RN
Dortmund: Sprengung schafft Platz für 3500 Arbeitsplätze…Nordstadtblogger 
Duisburg: Wieso der Regionalplan so wichtig ist…RP Online
Duisburg: Weiter Kritik von allen Seiten am Regionalplan…WAZ
Duisburg: Lanuv beim Klimaschutz in der Kritik…WAZ
Essen: Wie bricht man die Macht der Clans?…Welt
Essen: Feuerwehr klagt über fehlenden Respekt und Gaffer…WAZ
Essen: Fans feiern Sänger Shakin‘ Stevens…WAZ

RuhrBarone-Logo
  1

Mal verhasst, mal geliebt – Kraftwerk ist offenbar längst nicht gleich Kraftwerk

Das Kraftwerk Knepper kurz vor der Sprengung. Foto(s): Jürgen Steinfelder

Heute Mittag war es dann endlich soweit. Mit rund 200 Kilo Sprengstoff wurde das alte Kraftwerk ‚Knepper‘, gut vier Jahre nach seiner Stilllegung, dem Erdboden gleich gemacht.

Zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel gelegen, prägte das Bauwerk über Jahrzehnte hinweg die Skyline längs des Autobahnkreuzes von A45 und A42, war im östlichen Ruhrgebiet von Millionen Menschen tagtäglich zu sehen.

Jeder, der im Ruhrgebiet beheimatet ist, dürfte mit dem Meiler, auf die eine oder andere Weise, mehr oder weniger vertraut gewesen sein.

Seit heute Mittag fehlt da offenkundig ein Stück Industriegeschichte des Ruhrgebiets am Horizont. Wortwörtlich und im übertragenen Sinne. Überraschender Weise, und ganz im Gegensatz zu den unmittelbaren Anwohnern rund um den juristisch umstrittenen Meiler ‚Datteln 4‘ nur wenige Kilometer weiter, äußerten sich die Nachbarn des alten Kraftwerks hier überwiegend traurig und sentimental, ob des nahenden Endes der riesigen ‚Dreckschleuder‘ in ihrer Nachbarschaft. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo