0

Bochum kann Jazz!

Cool-Jazz im "Oval Office": Max Wehner an der Posaune (Foto: Roland W. Waniek, 16. Oktober 2019)
Cool-Jazz im "Oval Office": Max Wehner an der Posaune (Foto: Roland W. Waniek, 16. Oktober 2019)
Cool-Jazz im "Oval Office": Max Wehner an der Posaune (Foto: Roland W. Waniek, 16. Oktober 2019)

Cool-Jazz im Bochumer „Oval Office“: Max Wehner an der Posaune (Foto: Roland W. Waniek, 16. Oktober 2019)

 

Bochums Nachtleben ist das beste im ganzen Ruhrgebiet – wenn es um Kneipen und Biergärten geht. Was bislang fehlte, ist ein Jazzkeller. Nun nicht mehr: Seit kurzem gibt es Live Jazz im Schauspielhaus-Keller, mit Nachtbar-Atmosphäre und Niveau.

JAZZ AT THE OFFICE heißen die Abende in der „Oval Office Bar“. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Vučjak: Stadt verweigert Flüchtlingen Nahrung

Flüchtlinge im illegalen Lager Vučjak. Foto: Dirk Planert

Flüchtlinge im illegalen Lager Vučjak. Foto: Dirk Planert

Der Bürgermeister von Bihać in Bosnien droht, den mittlerweile wohl mehr als 2.000 Flüchtlingen im Lager Vučjak auf einer ehemaligen Mülldeponie keine Nahrung und kein Wasser mehr zu geben. Die Versorgung werde am Montag eingestellt, sagte Šuhret Fazlić am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Sarajevo. Damit setzt er die Menschen bewusst als Druckmittel gegen die bosnische Regierung ein.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

In Haft: Neonazi Matthias Drewer

Ruhrgebiet: Neonazis unter Druck…Blick nach Rechts
NRW: Halle – Ermittler durchsuchen Wohnung in Mönchengladbach…Spiegel
NRW: Ausschreitungen bei Kurden-Demos, neun Verletzte…Welt
NRW: Land schließt Flüchtlingsunterkünfte(€)…RP Online
NRW: Verbände gehen gegen Salut-Jubel in Amateurligen vor(€)…RP Online
NRW: Kostenfalle Straßenausbaubeiträge…Welt
Debatte: „Nun droht eine unkontrollierte Rückkehr“…Welt
Debatte: Hunderte Studenten buhen Bernd Lucke aus…FAZ
Debatte: Terror – der Parasit in unserer Mitte(€)…NZZ
Debatte: Wie das Netz den Faschismus befeuert…Spiegel
Debatte: „Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben“…Zeit
Debatte: In letzten Zügen…Jungle World
Debatte: Der neue Dschihad und seine Mentoren…FAZ
Debatte: Voll auf die Presse…Cicero
Debatte: Die Selbstverklärung auf der Frankfurter Buchmesse…Welt
Ruhrgebiet: 190 Jahren  Jüdischen Gemeinde Recklinghausen…Jüdische Allgemeine
Bochum: Warnstreik der Reinigungskräfte an Hochschulen…Bo Alternativ
Bochum: Schüler telefonieren mit der ISS(€)…WAZ 
Dortmund: „Wir durften nicht aus der Synagoge, weil Nazis demonstrierten“(€)…RN
Dortmund: Tatort-Friedensgipfel…Bild
Dortmund: DFB will nicht mehr Kosten für Fußballmuseum übernehmen(€)…WAZ
Dortmund: Yoko Ono unterstützt Journalisten-Ausbildung…Nordstadtblogger
Duisburg: Fußball-Diskussion mit Zündstoff(€)…RP Online
Duisburg: Werkstattgespräch zur „Duisburger Freiheit“(€)…WAZ
Essen: Türkischer Generalkonsul hätte mehr Mutgefühl erwartet(€)…WAZ

RuhrBarone-Logo
  1

Dortmund: „Volkslehrer“ Nikolai Nerling will am Montag auf Nazi-Kundgebung auftreten

YouTube-Cnallen von Nikolai Nerling aka "Der Volkslehrer"...

YouTube-Cnallen von Nikolai Nerling aka „Der Volkslehrer“…

Nikolai „Der Volkslehrer“ Nerling wurde in Berlin aus dem Schuldienst geworfen, weil er auf Youtube antisemitische und verschwörungstheoretische Videos veröffentlichte. Am kommenden Montag wird Nerling nun auf der wöchentlichen Demonstration der Nazi-Partei „Die Rechte“ in Dortmund auftreten. Deren Vertreter versuchen, passend zum Auftritt des Berliners vor Gericht durchzusetzen, auch wieder die Parole „Nie wieder Israel“ rufen zu dürfen. Dies war ihnen am vergangenen Montag von der Polizei untersagt worden,

RuhrBarone-Logo
  0

Herner Hakenkreuz: Polizei ermittelt

Auf einem Herner Friedhof hinterließen Trottel ein Hakenkreuz. (Symbolfoto/ Quelle: Manele R./ Flickr/ cc by 2.0)

Vor einigen Tagen wies eine Userin der „Herne“-Gruppe auf Facebook darauf hin, dass sie auf dem Südfriedhof an der Wiescherstraße ein Hakenkreuz gemäht gefunden hatte. Er war mehrere Meter im Durchschnitt groß und an einer Freifläche der parkähnlichen Anlage zu finden gewesen. Dies führte zu Spekulationen darüber, ob Nazis sich selbst nicht zu blöd seien, mit einem Mähgerät auf einen Gottesacker zu gehen, oder ob es sich dabei nicht nur um eine ungünstige Bepflanzungsform handelt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Hakoah: Die Muskeljuden

Hakoah

Hakoah-Mannschaft von 1964/1965 © Dudi Shuruk

Wie eine in Österreich gegründete Fußballmannschaft israelischer Fußballmeister wurde. Die Geschichte von Hakoah von der Gründung bis heute. Ein Gastbeitrag von Oliver Vrankovic.

Anmerkung: Der Artikel sollte ursprünglich anlässlich des Länderspieles Österreich-Israel am 10.10. erscheinen. Aufgrund des Anschlages in Halle entschieden wir uns für eine Veröffentlichung zu einem späteren Zeitpunkt.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  6

Konflikte zwischen Kurden und Türken: Deutschland sollte sich nicht zu sehr wundern

Polizeieinsatz nach Ausschreitungen in Herne Foto: Sebastian Bartoschek

In den vergangenen Tagen kam es, wie in Herne und Bochum, mehrfach zu Konflikten zwischen Kurden und Türken. Die Demonstrationen der Kurden gegen den Einmarsch der Türkei in Rojava verliefen zwar alle friedlich, aber später krachte es dann doch immer mal wieder. Die beteiligten Kurden sagten, sie wurden von Türken provoziert – wenn man sich deren Gehabe auf den Fußballplätzen anschaut ist das nicht ganz unwahrscheinlich. Und vergessen wir nicht: Die Mehrheit der Türken in Deutschland haben die rechtsradikale und islamistischen AKP gewählt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  5

Smart City Index: Dortmund ist der einzige Lichtblick im Ruhrgebiet

Commodore PET Foto: Rama Lizenz: CC BY-SA 2.0 fr

Bitkom, der Branchenverband der Telekommunikationsindustrie, hat den Smart City Index veröffentlicht. Untersucht wurden alle deutsche Städte über 100.000 Einwohner – insgesamt 81. Gemessen wurden 35 Indikatoren wie die Breitbandanbindung der Haushalte, Online-Bürgerservice oder auch die Ladeinfrastruktur für E-Autos.   Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  3

Ecstasy oder Endzeit-Sekte? Die linke Szene streitet über Extinction Rebellion

Ein Slogan, den man sonst nur von der NPD kennt: "Klimaschutz ist Heimatschutz". Foto: Ideologiekritische Aktion

Ein Slogan, den man sonst nur von der NPD kennt: „Klimaschutz ist Heimatschutz“. Foto: Ideologiekritische Aktion

Die taz titelte neulich: „Extinction Rebellion ist Ecstasy“, Jutta Ditfurth hingegen sprach im Interview mit der FAZ von einer „Endzeit-Sekte“ – diese beiden Beispiele verdeutlichen ganz gut, wie stark Extinction Rebellion zurzeit polarisiert.

Für viel Aufruhr hatte die Gruppe in den letzten Tagen und Wochen gesorgt: Einerseits durch die mediale Inszenierung der „Berlin-Blockade“, andererseits durch verschiedene Aktionen und Äußerungen, die auch in der linken Szene Kritik hervorriefen. Allen voran Jutta Ditfurth machte den „Klima-Rebellen“ viele Vorwürfe, was von der Gegenseite wiederum damit gekontert wurde, dass Ditfurth ihre Kritik nicht mit Quellen belegt habe.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo