Hasst J. K. Rowling Transpersonen?

JK Rowling Foto: Carlsen Verlag, Lizenz: Lizenzfrei

Es könnte mir wahrscheinlich egal sein, ob sie das tut, denn ich bin weder eine Transperson noch eine Frau noch so jung, dass ich durch Harry Potter geprägt und dadurch irgendwie persönlich an Rowling interessiert wäre. Aber als jemand, der sich einerseits in verschiedenen Milieus bewegt und andererseits immer neugierig auf Argumente und Debatten schaut, kann ich nicht anders, als mich zu fragen, was dahinter steckt, wenn ein Teil meiner Bekannten ohne jeden Zweifel die Niedertracht dieser hasserfüllten Person anprangert und ein anderer Teil ebenso überzeugt feststellt, dass an all diesen Vorwürfen nicht mal ansatzweise etwas dran sei.

Es gibt noch eine dritte Gruppe von Personen, die zögerlich zugibt, nicht alles von ihr zum Thema gelesen zu haben, aber die einzelnen Beispiele gar nicht mal so hasstriefend interpretiert zu haben. Aber man wolle sich natürlich auf keinen Fall auf die falsche Seite stellen. Denen wird dann gerne entgegnet, dass man ihre Aussagen im größeren Kontext betrachten müsse, um sie als transphob einzuordnen. Und netterweise hat sich die Seite Vox.com die Mühe gemacht, akribisch alles zusammenzutragen, was Rowling zu dieser Thematik jemals gesagt oder getan hat. Wir können also, von der Neugier getrieben, was nun an diesen Vorwürfen dran ist, uns ein eigenes Bild machen.

Einordnung der Quelle

Continue Reading

„Ich bin im Herzen Punk“

Der Ratinger Hof auf der Ratinger Straße in Düsseldorf 1978 Foto: Ralf Zeigermann Lizenz: CC BY-SA 3.0


In den 70er-Jahren war der Ratinger Hof in Düsseldorf eines der Zentren des entstehenden Punks. Dann begann sein Abstieg. Die Besitzer wechselten. Nun versucht der Club einen Neustart.

Graue Steinfassade, unten eine Kneipe, darüber ein paar Stockwerke. So sieht es hier in der Ratinger Straße nahe der Düsseldorfer Altstadt überall aus. Das Haus, in dessen Parterre man

Continue Reading
Werbung

Popkomm Neuauflage ohne Dieter Gorny

Gorny in einer TV-Doku über Viva Bild: Ssreenshot

In den 90er Jahren galt die vom späteren Viva-Mastermind Dieter Gorny erfundene und organisierte Messe Popkomm als wichtiger Treff einer damals wichtigen Branche. Zugleich war die Popkomm auch ein Zeichen eines etwas bemühten sozialdemokratischen Aufbruchs in Richtung Popkultur und neuen Branchen. Die erste Popkomm fand 1989 im Kulturzentrum ZAKK in Düsseldorf statt, von 1990 – 2003 dann in Köln, bevor sie nach Berlin zog und

Continue Reading

Deutschlandreise EM 2024: Ein schöner Fußball-Reiseführer mit Wermutstropfen

Die Fußball-Bundesligasaison 2023/24 ist seit dem vergangenen Wochenende Geschichte. Zumindest größtenteils. Die dazugehörigen Relegationsspiele werden in den kommenden Tagen noch ausgetragen. Die Augen der großen Mehrheit der Fußballfans richten sich in diesen Stunden aber bereits auf die im Juni beginnende Europameisterschaft in Deutschland.

Höchste Zeit also, auch hier bei uns im Blog der Ruhrbarone einmal ein paar Bücher vorzustellen, die sich mit dem großen Turnier der UEFA beschäftigen. Den Auftakt machen soll heute das frisch erschienene Werk ‚Deutschlandreise EM 2024: Ein Fußball-Reiseführer zu Deutschlands EM-Städten‘.

Continue Reading
Werbung

Masters of Reality – Livedates in Bielefeld, Rüsselsheim & Berlin – Köln Extrashow

Chris Goss, Mastermind der Masters of Reality, gilt als Gründervater des Stoner Rock. Nicht umsonst ist er als Produzent von Kyuss und später auch den Queens Of The Stone Age stilprägend für deren Sound  gewesen. Bis Sonntag 26.5.24 stehen noch drei Konzerte in Deutschland an. Zu den regulären Shows kommt noch ein einstündiger Auftritt am Mittwoch 22.5. um 18 Uhr im „Lo-Fi Store“ in Köln-Ehrenfeld.

Chris Goss live in Utrecht
Continue Reading