Der Ruhrpilot

Rathaus Bochum


Bochum:
Ganze AfD-Fraktion verlässt die Partei…WAZ
NRW:
…steuert auf Schwarz-Grün zu…FAZ
NRW: Sozialdemokratischer Realitätsverlust(€)…Cicero
NRW: Im Sturzflug…taz
NRW: Wüstes Gequatsche…Post von Horn
NRW: Vergessen mit System bei den Gründervätern der Documenta…Welt
Ukraine:  Mariupol vor dem Fall…Welt
Ukraine: Die Helden der Ukraine in Moskaus Fängen(€)…FAZ
Ukraine:
Sorge um Gefangene von Mariupol…Spiegel
Ukraine: Welches Zeichen Mariupol setzt…taz
Ukraine:
Selenskyj will alle Soldaten in Asowstal retten…FAZ
Ukraine:
Vier Szenarien für den Kriegsverlauf(€)…Welt
Ukraine: Russland mit erheblichen Ressourcenproblemen…FAZ
Ukraine:
„Den Russen droht eine katastrophale Niederlage“…NTV
Ukraine:
Frankreich liefert weitere Waffen…Zeit
Ukraine:
Erster Kriegsverbrecherprozess gegen russischen Soldaten…Welt
Ukraine: Moskau untermauert Pläne für Cherson…NTV
Debatte:
„Nie wieder Krieg“ oder „Nie wieder Faschismus“?…Welt
Debatte: Fototermin…FAZ
Debatte:
Zweite Heimat(€)…Cicero
Debatte: Die Unsinns-Deadline vom 1,5-Grad-Ziel(€)…Welt
Debatte: Werte fallen nicht vom Himmel(€)…NZZ
Debatte: Weniger internationales Publikum bei der Documenta…FFH 
Debatte:
Wehrhaft auf der richtigen Seite…Jungle World
Debatte: Was die Lambrecht-Affäre so heikel macht…Welt
Debatte: Schröder soll Bundestagsbüro noch in dieser Woche verlieren…Zeit
Debatte:
Cannabis erlauben oder Alkohol verbieten?(€)…FAZ
Corona:
 COVID-19-Dashboard…RKI
Corona:
Coronavirus-Outbreak…Worldometer
Corona: Toten-Zahlen auf Halbjahres-Tief…Welt
Corona: Inzidenz sinkt deutlich auf 407,4…FAZ
Corona: RKI meldet 72.051 Neuinfektionen…Spiegel
Bochum: Islamverein treibt Moschee-Neubau voran(€)…WAZ
Dortmund: Deutsches Fußballmuseum will den Weltrekord knacken…RN
Dortmund: Verkaufsstart von 9-Euro-Ticket steht fest…Ruhr Nachrichten
Duisburg: So wachsen Containerdörfer in der Schullandschaft(€)…WAZ
Duisburg: Klaviatur der unruhigen Träume…FAZ
Essen: SEK nimmt weiteren Jugendlichen fest…WAZ
Essen: OB Kufen soll Chef des Städtetages NRW werden…WAZ

DB AG – Dilettantischer Beinaheverkehr Arbeitet Grottig

Ich hatte gestern um 18 Uhr einen Pflichttermin. Eine gute Freundin von mir hielt in der Globetrotter-Filiale in Dortmund einen Multimedia-Vortrag zum Thema „Übermorgenländer. Als alleinreisende Frau im Nahen Osten“. Sie ist in der Sache ein Profi, ihr Buch „Meine Reise ins *Übermorgenland. Allein unterwegs von Jordanien bis Oman“ erschien im März 2020, also knapp vor der Pandemie. Es wäre heute für mich das erste Mal nach zwei Jahren gewesen, sie auf einem Vortrag zu erleben. Ich war kulturell ausgehungert und ich habe mich auf die Veranstaltung gefreut, wie ein kleiner Sultan.

Und dann kamt Ihr, Deutsche Bahn. Genauer gesagt; NICHT.

Protokoll eines dilettantischen Krisenmanagements

16:15 Uhr:
Ich bin zuhause und auf dem Sprung mit dem Bus zum Hauptbahnhof. Die App bahn.de zeigt an, dass mein RE 1 (RE26827) vier Minuten Verspätung in Bochum haben wird und statt um 17:03 erst um 17:07 eintreffen wird. Bei zehn Minuten Fahrtzeit bis Dortmund und einer Laufstrecke von 10 Minuten bis zum Veranstaltungsort habe ich genügend Zeitpuffer, denn die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Alles ist gut. Noch.

Continue Reading

Saison-Resümee 2021/22: zu wenig Rubbeldikatz am Borsigplatz!

Die Stimmung beim BVB war schon mal besser als jetzt zum Saisonende | Foto: Peter Hesse

 

Nach zwei Jahre Corona und drei Monaten Krieg in der Ukraine gibt es vermutlich wichtigeres, als über den Dreikalng Tore-Punkte-Meisterschaft zu sinnieren. Kommenden Samstag wird der letzte Spieltag eingeläutet. Die Bayern aus München fahren ihre zehnte Meisterschaft in Folge ein, der FC Schalke jubelt über das Comback in Liga 1 und in Bochum hat man auch mit viel tollen Partien die Klasse gehalten. Nur die Borussia aus Dortmund hat mit zu vielen verlorenen Spielen ein etwas schiefes Bild hinterlassen. Unsere Autoren Tommy Junga und Peter Hesse ziehen ein Resümee.

Continue Reading

Steffi Vallo im youtube-Roulette

Steffi Vallo kommt zum Kiezfest nach Wanne-Eickel

Kommenden Freitag ist das Kiezfest in Wanne-Eickel. Zusammen dem Integrationsrat der Stadt Herne, den Anwohnern und vielen weiteren Initiativen wird die Hauptstraße in ein dreidimensionales Wohnzimmer verwandelt. Auf dem Balkon der Metzgerei Ali Can (Hauptstrasse 288) werden ab 17 Uhr Laron Janus und die Osnabrücker DJane Steffi Vallo einen coolen Set auflegen. Was Steffi Vallo so auflegen wird, hat sie uns durch die Blume im youtube-Roulette verraten.

Welcher Song repräsentiert für dich am besten das Ruhrgebiet?
Die Kassierer – das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist


Du hat eine kurze Nacht gehabt – welcher Song wirkt morgens so gut wie sechs Tassen Kaffee?

Continue Reading

Pottporus bringt internationale Graffiti Künstler nach Dortmund-Hörde

Pfarrer Martin Pensi von der Hörder Luther-Gemeinde vor dem Kunstwerk von Ursula Meyer und Giza One | Foto: Klaus Homann

Sie heißen Will Gates, Caroline Falkholt, Popay oder Broken Fingers und stammen aus London, Göteburg (Schweden), Barcelona (Spanien) oder Haifa (Israel) und wurden nun nach Dortmund-Hörde eingeladen, um den Vorort mit großflächigen Murals zu gestalten. Das sind kunstvolle Graffitis, die nun auf Kirchenwände, die Aula einer Gesamtschule und mehrere Wohnhäuser gesprayt – und kunstvoll gemalt werden.

Continue Reading

Wir bitten um Spenden für die Ukraine

Zivilsten bereiten sich in Kiew auf den Kampf gegen den russische Armee vor Foto: Yan Boechat/VOA Lizenz: Gemeinfrei

Am 24.Februar überfiel Russland brutal Ukraine. Seit diesem Tag kämpfen die Ukrainer in ihrem ganzen Land um ihre Freiheit. Russland ist in das Land einmarschiert, um zu verhindern, dass es seinen Weg Richtung Demokratie weiter geht. Ukraine soll wieder ein Bestandteil eines Grossrusslands in den Grenzen des von den Zaren begründeten Imperiums werden. Zehntausende Menschen in der Ukraine, Babies, Kinder, Frau und Männer, Zivilisten, Soldaten und

Continue Reading

Syrien. Ein Land ohne Krieg.

In Marcel Prousts Romanzyklus „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ berichtet ein Ich-Erzähler von seinem Leben und thematisiert dabei den gedanklichen Vorgang des „Sich-Erinnerns“. „Verlorene Zeit“ meint hier die Zeit, die unwiederbringlich vergangen ist, wenn sie nicht in der Erinnerung oder in einem Kunstwerk konserviert wird.

2017 erschien im Malik Verlag der Bildband „Syrien. Ein Land ohne Krieg“ der deutsch-syrischen Autorin Lamya Kaddor mit 200 Fotos des renommierten Fotojournalisten Lutz Jäkel. Die Nürnberger Zeitung schrieb dazu in ihrer Rezension: „In dem schönen Bildband zeigen Fotograf Lutz Jäkel, Lamya Kaddor und andere Autoren, wie dieses aussehen könnte – eben wie vor 2011.“

Continue Reading

Chorwerk Ruhr mit Werken aus dem Krieg

Refugees from Ukraine in Kraków, 6. März 2022 by Silar CC BY 4.0

Der Krieg brach aus, als er 33 war, am Ende des Krieges war Heinrich Schütz 63. Seine Familie war ihm weggestorben, seine Frau, seine Tochter, seine Brüder, seine Mutter. In den Werken, die er aus dieser Welt heraus schuf, hat er die Menschenrechte vertont, 140 Jahre bevor sie deklariert worden sind. Menschenrechte sind die Rechte jedes Einzelnen, sie werden in keiner Welt erdacht, in der es normal ist, dass Menschen reihenweise weggeschlachtet werden, sondern in einer Gefühlswelt, die imstande ist, um jeden Einzelnen zu trauern. Ziemlich aktuell. Chorwerk Ruhr singt Werke von Heinrich Schütz (1585 – 1672), Nikolaus Brass (*1949), Martin Wistinghausen (*1979). Florian Helgath dirigiert.

Die Angst vor Truppen, die plündern, vor Freischärlern, die morden, vorm Stärkeren, der Recht hat. Die Aussicht, belagert zu werden, eingekesselt, ausgehungert. Die Seuchen, die Pest, die Geißeln. In manchen Teilen des Landes waren am Ende von 30 Jahren Krieg 70 Prozent der Bevölkerung weggerafft. Massenvernichtung ohne Massenvernichtungswaffen, alles geschah händisch. Eine unvorstellbare Brutalisierung über 30 Jahre hinweg, von 1618 bis 1648.

Aus der Mitte dieser Zeit heraus, 1635/36, schreibt Schütz seine Musikalischen Exequien. Die wundersamerweise festhalten an der Idee, dass es, während die Menschen wie Fliegen krepieren, der Einzelne ist, um den wir trauen, weil es der Einzelne ist, um den es geht.

Continue Reading

Der Ruhrpilot

Olaf Scholz (SPD) , Foto: Roland W. Waniek (Symbolbild)


NRW:
So hat man Scholz noch nie gesehen…Bild
NRW:
Wüst jetzt auch für Mindestlohn…Süddeutsche
NRW:
„Wir brauchen jetzt jede helfende Hand“(€)…RP Online
NRW:
„Bildung muss Chefsache sein“…Bild
NRW:
Die Grünen wollen in Düsseldorf wieder mitregieren…FAZ
Ukraine:
Moskau ist wegen Beschuss aus der Ukraine beleidigt…Welt
Ukraine: Russlands Kriegsstrategie gibt Rätsel auf…FAZ
Ukraine:
Kiew entlarvt angeblich russischen Spion in Generalstab…Spiegel
Ukraine: Verluste unter russischen Spezialkräften besonders hoch…NTV
Ukraine:
Welche Hilfe die Ukraine von anderen Staaten bekommt(€)…Zeit
Ukraine: Moskau treibt Russifizierung in besetzten Gebieten voran…Welt
Ukraine:
Explosionen erschüttern russische Stadt Belgorod…FAZ
Ukraine:
Amerikas beste Kriegshilfe…Spiegel
Ukraine: Der Kampf um den Donbass wird mit enormer Gewalt geführt(€)…Welt
Ukraine:
Im Donbass läuft ein zermürbender Stellungskrieg(€)…NZZ
Ukraine:
Der Schrecken bleibt…taz
Ukraine: Die ersten Zivilisten haben das Stahlwerk verlassen…FAZ
Ukraine: EU bereitet Ölembargo gegen Russland vor…Spiegel
Ukraine: Ein Schlag gegen Putins Geschäftsmodell…FAZ
Ukraine:
„Wir dürfen vor ihm keine Angst haben!“(€)…Welt
Debatte: Baerbocks harte Absage an russischen Diktatfrieden(€)…Welt
Debatte: Putin darf nicht siegen…FAZ
Debatte:
Der Westen muss Opfer bringen…Republik
Debatte:
Verklärendes Weltbild(€)NZZ
Debatte: Generation Kriegsangst(€)…Welt
Debatte: „Zeit, dass wir unsere Arroganz ablegen“…Bild
Debatte:
Warum ist man bereit, für einen fremden Staat zu sterben?(€)…NZZ
Debatte:
Vom Einleben und vom Vermissen(€)…FAZ
Debatte: Claudia Roth muss die Kritik des Zentralrats der Juden ernst nehmen…Welt
Debatte: Es gibt keinen Präzedenzfall…taz
Debatte: Der gute Aktivist(€)…Zeit
Debatte:
Auf tönernen Füßen(€)…Jungle World
Debatte: Das Märchen vom „weißen Patriarchat“(€)…Cicero
Debatte: „Wir brauchen 40 neue Kernkraftwerke“(€)…Welt
Debatte: Wie Neonazis am Tag der Arbeit Propaganda machen…Zeit
Debatte: Überschaubarer Haufen…taz
Corona: COVID-19-Dashboard…RKI
Corona: 
Coronavirus-Outbreak…Worldometer
Corona: 4032 Neuinfektionen…Welt
Corona: Erstmals seit September kein Corona-Toter gemeldet…FAZ
Bochum: 2000 Menschen bei Mai-Demo an der Jahrhunderthalle(€)…WAZ
Bochum: Gedenkrundgang zum Tag der Befreiung…Bo Alternativ
Bochum:
Kampf gegen Leerstände in der Innenstadt bleibt zäh(€)…WAZ
Dortmund: 5000 Personen feiern 1. Mai(€)…Ruhr Nachrichten
Dortmund: „Die Rechte“ zog durchs  Kreuzviertel…WAZ
Duisburg: DGB-Kundgebung zum 1. Mai(€)…WAZ
Essen: Fünf Tage Streik an der Uni-Klinik…WAZ 
Essen: Demo am 1. Mai lockt weniger Teilnehmer als erwartet…WAZ

Documenta 15: Claudia Roth im Zugzwang

Kulturstaatsministerin Claudia Roth 2022 by Stephan Röhl (c) Heinrich-Böll-Stiftung CC BY 2.0

Über Judenhass in Deutschland talken ohne die jüdische Gemeinschaft in Deutschland? Stattdessen mit BDS? Über „anti-palästinensischen Rassismus“? Die Documenta will den Hass auf Juden unter „Kunst, Freiheit, Solidarität“ verbuchen, die BDS-Quote auf ihren Podien liegt bei rund 50 %. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, hat der bisher renommierten Ausstellung „eindeutige Schlagseite“ attestiert. Sein Weckruf ist an Claudia Roth addressiert. Zur Debatte steht nicht, was Antisemitismus sei und was nicht, sondern wer Staatsministerin für Kultur sein wird.

Im Januar war der Vorwurf öffentlich geworden, die Documenta 15, weltweit bedeutende Ausstellung für zeitgenössische Kunst, liebäugele mit antisemitischen Überzeugungen. Recherchen des Kassler Bündnisses gegen Antisemitismus hatten ergeben, dass sich zwei Mitglieder der Findungskommission für das Kuratorenamt, zwei Mitglieder des Kuratoren-Kollektivs Ruangrupa sowie sechs der bisher überhaupt bekannt gegebenen Künstler zur BDS-Kampagne halten. Der Bundestag verurteilt BDS als „eindeutig antisemitisch“. Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth (Die Grünen), erklärte, sie wolle den Vorwürfen gegen die Documenta persönlich nachgehen. Wenig später gab die Leitung der Documenta bekannt, dass sie sich gegen „externe Eingriffe“ verwahre. Ein Konflikt zwischen Politik und Kunst? Oder dessen Inszenierung?

Continue Reading