Cartoons ohne Bilder #118


Eine Ladenfront.
In der Scheibe ein Schild: „Aushilfe gesucht!“
Darunter handschriftlich: „Hat sich erledigt, wir haben sie hinten beim Rauchen gefunden.“

Cartoons ohne Bilder #117


Ein übermüdeter Politiker vor Mikrofonen. 3 Panels. Sprechblasen über dem Politiker.

1. „Bei dieser Wahl haben ganz klar landespolitische Besonderheiten eine große Rolle gespielt …“
2. „… ach Quatsch, wir haben ja gewonnen, Entschuldigung!“
3. „Ich wollte sagen: Bei dieser Wahl zeigt sich ganz klar die große Zustimmung zur Bundespolitik.“

Cartoons ohne Bilder #114


Ein Gerichtssaal. Sprechblasen über dem Richter und dem Angeklagten.
Richter, streng: „Sie wurden als der berüchtigte Kannibale von Neustadt überführt, der sechs Mitmenschen verspeist hat. Was haben Sie zu Ihrer Verteidigung vorzubringen?“
Angeklagter, mit glaubwürdiger Unschuldsmiene: „Aber das war doch immer nur Fleisch von glücklichen Menschen. Aus der Region!“

Cartoons ohne Bilder #112


Eine Mädchen-Schulklasse. Mehrere Panels.
1. Die Lehrerin steht vor der Klasse. Sprechblase: „Herzlich Willkommen in eurer neuen Klasse. Zum Kennenlernen möchte ich, dass jede von euch ihren Nachnamen und Vornamen sagt und uns kurz erzählt, was ihr Name bedeutet.“
2. Ein Mädchen mit wallendem Haar, arroganter Blick. „Ich heiße Fontaine, Paris und ich heiße so, weil sich meine Eltern in Paris kennengelernt haben.“
3. Ein anderes Mädchen, geschminkt, selbstgefällig: „Ich heiße Müller, Fleur und ich heiße so, weil meine Eltern sich in einem wundervollen Blumengarten kennengelernt haben.“
4. Ein drittes Mädchen, errötet und nervös: „Ich heiße Lage, Claire-Ann …“

Werbung

Cartoons ohne Bilder #111


Das aus vorangegangenen Cartoons bekannte Paar am Küchentisch. Der Mann in Unterhemd mit BILD-Zeitung, wütend. Die Frau mit Lockenwicklern, trinkt gelassen aus der Kaffeetasse. Alternierende Sprechblasen.
Mann: „Ich lasse mich nicht zwangsimpfen!“
Frau: „Keine Sorge. Den Impfstoff kriegen auf absehbare Zeit sowieso nur systemrelevante Menschen.“
Mann: „ICH WILL MEINEN IMPFSTOFF!“

Cartoons ohne Bilder #110


Drei Panels. Ein niedlich gezeichneter Hund.
1. Hund hält eine Saftflasche in der Hand. Darauf steht: Vor Gebrauch schütteln.
2. Der Hund schüttelt sich.
3. Der Hund trinkt aus der Flasche.

Cartoons ohne Bilder #109


Eine Fabrikhalle, mit Kesseln, Schläuchen, Getränke-Abfüllmaschinen, Förderbänder, auf denen Kisten mit Flaschen abtransportiert werden, Aufschrift „Cola“.
Zwei Männer, einer im weißen Kittel, einer im Anzug. Sprechblasen.
Mann im Kittel: „Uns ist leider ein Giftstoff in einen Teil der Produktion gelangt. Etwa ein Prozent der Konsumenten werden sterben. Sollen wir alles zurückrufen?“
Mann im Anzug: „Ein Prozent? Das ist nicht schlimmer als eine Grippe, da müssen wir nichts machen.“

Cartoons ohne Bilder #108


Überschrift: Corona-Leugner
Fünf Panels, immer der gleiche Mann ist in verschiedenen Umgebungen zu sehen.
1. Er niest. Sprechblase: „Ich habe bloß Heuschnupfen.“
2. Er hustet. Sprechblase: „Ich habe mich bloß verschluckt.“
3. Eine Krankenschwester misst ihm Fieber. Sprechblase: „Ich bin bloß zu warm angezogen.“
4. Er bekommt Sauerstoff. Sprechblase: „Ich bin bloß starker Raucher.“
5. Er liegt tot auf einer Bahre. Auf dem Bauch ein selbstgeschriebenes Schild: „Ich ruhe mich bloß aus.“

Werbung

Cartoons ohne Bilder #107


Drei Panels. Im Supermarkt. Kunde mit dümmlichen Grinsen und ohne Maske, genervte Verkäuferin.
1. Sprechblase Kunde: „Ich bin von der Maskenpflicht befreit!“
2. Sprechblase Verkäuferin: „Zeigen Sie mal Ihr Attest.“ Kunde holt triumphierend Zettel hervor.
3. Großaufnahme des Zettels:
„Attest
hiermit wird bescheinigt, dass Herr Kurt Krüger keinen Mund-Nasen-Schutz tragen will. Der Grund ist eine ausgeprägte, chronifizierte und behandlungsresistente Dummheit.
Dr. med. G. Schmitt“

Cartoons ohne Bilder #106


Drei Panels.
1. Kleinkind hält sich die Augen zu. Zwei begeistert strahlende Eltern. Sprechblase: „Ja, wo ist er denn, wo ist er denn?“
2. Kleinkind nimmt die Hände von den Augen. Sprechblase Eltern: „Ah, da ist er ja, da ist er ja!“
3. Denkblase über dem Kleinkind: „Es ist mir ein Rätsel, wieso die mich nicht sehen können. Sie müssen sehr, sehr einfach gestrickt sein.“

1 2 3 6