10

Dortmund: NWDO bekennt sich zu Anschlag auf Piraten und droht der Presse

nwdo_mail

Soeben erreichte uns diese Mischung aus Bekennerschreiben und Drohung mit dem Absender der 2012 verbotenen Kameradschaft Nationaler Widerstand Dortmund (NWDO). Aus dem NWDO ist in Dortmund die Partei „Die Rechte“ hervorgegangen. Wie in solchen Fällen üblich, haben wir alles an die Staatsschutzabteilungen der Polizeien in Bochum und Dortmund weitergeleitet. In zwei Fällen konnten so in den vergangenen zwölf Monaten entsprechende Absender ermittelt werden. Nur eine kleine Anmerkung: Die Autoren und Autorinnen dieses Blogs hausen nicht, sondern ziehen es vor zu wohnen.

RuhrBarone-Logo

10 Kommentare zu “Dortmund: NWDO bekennt sich zu Anschlag auf Piraten und droht der Presse

  • #1
    Paul

    Die haben noch Zeit für sowas? Müssen die nicht den ganzen Tag zum Schnorren bei der Tafel anstehen?

  • #2
    Michael Westerhoff

    Und wenn ich ergänzen darf: Die Autoren hier sind halbwegs der deutschen Sprache mächtig. Peinlich, liebe Kameraden, offenbar seid ihr auf die deutsche Schreibkultur nicht so stolz. Hier gibt es viele Kurse "Deutsch als Fremdsprache": http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/. Im Notfall hilft auch das Alfa-Telefon: http://www.alphabetisierung.de/kampagne/alfa-telefon.html

  • #3
    Klaus Lohmann

    @Michael: Annähernd Gleiches kam mir ebenso in den Sinn: "Death-Announcements" sind ja so typisch "doitsch", dass wir genau wissen, wo euer Haus mit dem Herrgott wohnt…Boah, Cindy aus Marzahn lebt in echt gezz…

    @Paul: Das mit dem Anstehen erledigt SA-Siggi seine Schnalle ganz allein, die Anderen können kein Obst von Fleischwurst unterscheiden…

  • #4
    Christian

    Liebe Kommentatoren,

    so witzisch ist das nicht mehr. Auch minderbemittelte Legastheniker haben zwei Fäuste. Die sie im Zweifelsfall gezielt einsetzen können. Also, es ist ja schön und gut, sich über dieses Pack lustig zu machen, aber als vermeintliches Anschlagsopfer findet man das Ganze weniger spaßig.

  • #5
    Horst

    Ich hab den guten SS-Siggi letztens sogar noch im türkischen Supermarkt getroffen.
    Als ich die Kassiererin darauf ansprach meinte sie nur, dass er regelmäßig hier her käme und auch noch nie Stress gemacht habe.
    Wenn das der Föhrer wüsste.

  • Pingback: Piratenpartei Duisburg – Anschlag auf Piraten-Büro in Dortmund

  • Pingback: Solidarität mit den PiratInnen in Dortmund « Antifaschistische Pirat*innen

  • Pingback: Links anne Ruhr (17.06.2015) » Pottblog

  • #9
    Urlauber

    Zum Vergleich die Reaktion der Dortmunder Piraten auf den Anschlag auf das AfD-Büro nebenan:

    https://twitter.com/korallenherz/status/462229363006922752

  • Pingback: Dortmund und der alltägliche Irrsinn | Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.