0

Der Ruhrpilot

Kay Voges

Kay Voges


NRW:
Dortmund hat das beste Theater…Bild
NRW: Sommerliche Werbetouren vor den Landtagswahlen…KStA
NRW: Tatkraft und ihr Gegenteil…Post von Horn
Debatte: Dem Westen droht ein Aufstand der Abgehängten…Welt
Debatte: Der globale Wahnsinn…SVZ
Debatte: Terror, Amok und der Terror durch Amok…Cicero
Debatte: „Wir hassen es“…Bahamas
Debatte: Etwas Großes tun…Jungle World
Debatte: Der Wahnsinn der Mörder ist ansteckend…FAZ
Ruhrgebiet: Islamisten beschimpfen Nacktbadende…Der Westen
Ruhrgebiet: Investitionen fast nur noch im Ausland…Der Westen
Dortmund: Linke und Piraten wollen im Rat nicht neben Nazis sitzen…Nordstadtblogger
Essen: Petra, wat sollte dat denn?…Zeit
__________________________________
Trage Dich in den CORRECTIV.RUHR-Newsletter ein:

Mit dem CORRECTIV.RUHR-Newsletter schicken wir Dir täglich eine Auswahl der wichtigsten und besten Geschichten über das Ruhrgebiet, über NRW. Hintergründe, Aktuelles und Interessantes. Uns liegt etwas an der Region.


__________________________________

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Olympia-Einkaufszentrum in München Foto: Gamsbart  Lizenz: CC BY 3.0 DE
Olympia-Einkaufszentrum in München Foto: Gamsbart Lizenz: CC BY 3.0 DE
Olympia-Einkaufszentrum in München Foto: Gamsbart  Lizenz: CC BY 3.0 DE

Olympia-Einkaufszentrum in München Foto: Gamsbart Lizenz: CC BY 3.0 DE


OEZ:
Wie der Terror über München kam…Süddeutsche
OEZ: Was wir über den Schützen von München wissen…Welt
OEZ: 4318-jähriger Einzeltäter hat Selbstmord begangen…FAZ
OEZ: Münchner Polizeichef über Schießerei…Spiegel
NRW: Polizei in erhöhter Alarmbereitschaft…AZ
Debatte: Der große Blödsinn vom „Kaputtsparen“…Welt
Debatte: Der Reiz der nationalen Identität…Cicero
Debatte: Der Oberkommandant hat immer recht…Jungle World
Debatte: Das blaue Dieselgespenst…FAZ
Ruhrgebiet: Streit, Skandale, Zwietracht – Krisen erschüttern die Ruhr-SPD…Der Westen
Ruhrgebiet: Geschichten aus dem Pott…Stern
Bochum: Kirchen geben sich trotz Sinkflug der Mitgliederzahlen gelassen…Der Westen
Dortmund: Land fordert 60.000 Euro vom Hartware-Medienkunstverein zurück…Der Westen
Duisburg: Stadtwerketurm verliert seine Röhren…RP Online
Essen: Gefälschter Lebenslauf schon seit den 80er Jahren bekannt?…Bild
Essen: Mit einem Feuerlöscher für Muslime…taz
Essen: Petra Hinz „rastete bei der leisesten Kritik aus“…Der Westen

__________________________________
Trage Dich in den CORRECTIV.RUHR-Newsletter ein:

Mit dem CORRECTIV.RUHR-Newsletter schicken wir Dir täglich eine Auswahl der wichtigsten und besten Geschichten über das Ruhrgebiet, über NRW. Hintergründe, Aktuelles und Interessantes. Uns liegt etwas an der Region.


__________________________________

RuhrBarone-Logo
  1

Holocaust for sale!

(Screenshot ebay-Kleinanzeigen)

(Screenshot ebay-Kleinanzeigen)

Internetfundstück – Im Internet soll es alles zu kaufen geben. Und all das, was man nicht  im sichtbaren Teil des Internet erhält, soll man im sog. „Darknet“ bekommen. Drogen, Waffen, Kinderpornos, illegal gehandelte Kunst. Das ist hier anders. Es geht hier auch nicht um Neonazis, die aus antisemitischen Motiven versuchen den Holocaust zu relativieren oder seine Opfer zu verhöhnen. Es geht vielleicht irgendwie um Anstand und Moral. Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht ist es nur eine bizarre Randgeschichte der Gegenwart, vielleicht Ausdruck einer Geschichtsvergessenheit, wie ich sie nicht erwartet hätte. Vielleicht geht es um die Fragen nach Illegalität oder Illegitimität. Vielleicht ist diese Geschichte aber auch völlig irrelevant.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Sylvia Löhrmann und Hannelore Kraft Foto/Lizenz: Bild
Copyright: Peter-Paul Weiler, berlin-event-foto.de
Sylvia Löhrmann und Hannelore Kraft Foto/Lizenz: Bild Copyright: Peter-Paul Weiler, berlin-event-foto.de
Sylvia Löhrmann und Hannelore Kraft Foto/Lizenz: Bild Copyright: Peter-Paul Weiler, berlin-event-foto.de

Sylvia Löhrmann und Hannelore Kraft Foto/Lizenz: Bild
Copyright: Peter-Paul Weiler, berlin-event-foto.de


NRW:
SPD und Grüne grenzen sich voneinander ab…NOZ
NRW: Appell gegen die Türken-Gewalt…Express
Debatte: Wir erleben den Zusammenprall der Zivilisationen. Jetzt…Welt
Debatte: Was steckt hinter der Angststörungs-Epidemie?…Novo Argumente
Debatte: Links ist da, wo der Daumen rechts ist…Jungle World
Debatte: „Ich selbst fühle mich in Deutschland nicht mehr sicher“…Cicero
Debatte: Erst arabischer Frühling, dann deutscher Herbst?…FAZ
Ruhrgebiet: Milliarden-Investitionen gegen Staus…Der Westen
Ruhrgebiet: Die Angst der „Ata-Girls“ vor der Altersarmut…Welt
Bochum: Studenten beraten Gründer…Der Westen
Dortmund: Todesanzeige für Journalisten – Verfahren eingestellt…Der Westen
Duisburg: Rechtschreibfehler auf Rheinhauser Straßenschildern…Der Westen
Essen: Hinz-Genossen fühlen sich betrogen…Bild
Essen: „Zweifel und Gerüchte über Petra Hinz gab es in der SPD immer“…Der Westen
Essen: Tempelbomber angeklagt – Dschihad mit Bomben und Tränen…Der Westen

__________________________________
Trage Dich in den CORRECTIV.RUHR-Newsletter ein:

Mit dem CORRECTIV.RUHR-Newsletter schicken wir Dir täglich eine Auswahl der wichtigsten und besten Geschichten über das Ruhrgebiet, über NRW. Hintergründe, Aktuelles und Interessantes. Uns liegt etwas an der Region.


__________________________________

RuhrBarone-Logo
  10

Salafisten jubeln – Journalist und Israelhasser Martin Lejeune tritt Islam bei

Protest gegen Salafisten in der Frankfurter Fußgängerzone Zeil.

Protest gegen Salafisten in der Frankfurter Fußgängerzone Zeil.

Der Journalist Martin Lejeune zeigt keine Berührungsängste mit Islamisten. Letzte Woche machte er die Sache perfekt und feierte er in einer öffentlichen Zeremonie in der Berliner Moschee des „Islamisches Nachrichten- und Informationszentrum Al Risalah“ seinen Beitritt zum Islam. Das Ereignis wurde ausführlich dokumentiert und fand in den einschlägigen islamistischen Foren und Sozialen Medien ein großes Echo. Salafisten jubelten „Deutscher Journalist wird Muslim!“

2014 entsetzte Martin Lejeune mit der Behauptung, die Hinrichtungen von Palästinensern durch Hamas-Islamisten seien „sehr sozial“ abgelaufen. Letzte Woche konvertierte er in der Berliner Moschee des „Islamischen Nachrichten- und Informationszentrum Al Risalah“  zum Islam. Das Zentrum machte von sich reden, weil dort Reda Seyam Propaganda betrieb und sich später dem IS anschloss.

Journalist Lejeune, der u.a. für die taz und die Junge Welt schrieb, hat mit seinem Beitritt zum Islam medienwirksame Öffentlichkeitsarbeit gemacht. Die Leadership der deutschen Salafisten, wie Hassprediger Pierre Vogel, postete begeistert das Video der Konvertierungs-Zeremonie und feierte den Übertritt des „berühmten deutschen Journalisten“ zum Islam. Selbst die arabische Ausgabe der Huffington Post zeigt das Video mit dem Lejeune-Bekenntnis. Wie ein Bräutigam steht er mit einer Orchidee im Knopfloch seines Anzugs da und spricht gegenüber Khedr Modi, Imam in der Arresalah Moschee, die gewichtigen Worte „Ja, ich will“

Zwei Tage nach seinem offiziellen Beitritt organisierte Lejeune ein „Gedenken an die Opfer des Krieges und des Faschismus“ – tatsächlich aber eine Anti-Israel-Demonstration. Mit einem Schild „Milliardenschwere Waffengeschenke Deutschlands an Israel“ demonstrierte Lejeune vor der britischen Botschaft in Berlin. Sein ursprünglicher Plan, die Veranstaltung am Denkmal für die ermordeten Juden Europas zu machen, scheiterte. Sie wurde von der Berliner Polizei an diesem Ort nicht genehmigt. Zufällig ist die Wahl des Denkmals sicher nicht gewesen. Lejeune vergleicht den Palästinenserkonflikt im Gazastreifen mit dem Holocaust: „Im Gazastreifen leben fast 2 Millionen Menschen im größten Konzentrationslager der Welt“.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo