0

65. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen starten am 1. Mai

Voller Saal bei den Kurzfilmtagen Oberhausen
Foto: Kurzfilmtage / Daniel Gasenzer Lizenz: Copyright


Am Mittwoch, dem 1. Mai, starten die 65. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen. Als ältestes und eines der wichtigsten Kurzfilmfestivals der Welt bietet es ein starkes Programm von weit über 500 Filmen in 122 Filmprogrammen und einen umfassenden Einblick in nationale und internationale Kurzfilmproduktionen.

In den fünf Wettbewerben konkurrieren insgesamt 140 Filme um ein Gesamtpreisgeld von knapp 42.000 Euro. Das Interesse an den Wettbewerben ist ungebrochen: Die Zahl der Einreichungen ist auch in diesem Jahr wieder gestiegen, so erhielt das Festival über 7.600 Einreichungen aus rund 127 Ländern.

Im Internationalen Wettbewerb, der größten Sektion des Festivals, sind 53 Arbeiten aus 35 Ländern zu sehen, davon 33 Weltpremieren.

Im Deutschen Wettbewerb werden 24 Filme gezeigt, mehr als die Hälfte der Beiträge stammen in diesem Jahr von Filmemacherinnen. Für den NRW-Wettbewerb wurden zwölf Produktionen ausgewählt, davon sechs freie Produktionen, die von jungen Produktionsfirmen und Kollektiven produziert wurden, wie die Filme „O Catador sem Cabeca“ von Igor Shin Moromisato und „RIAFN“ von Hannes Lang.

Das komplette Festivalprogramm steht unter www.kurzfilmtage.de

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.