CDU-Bundestagsabgeordnete Güler sieht gute Chancen für Opposition in der Türkei

Serap Güler Foto: Foto-AG Melle Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE

Die Kölner CDU-Bundestagsabgeordnete Serap Güler sieht einen Machtwechsel der Türkei in greifbarer Nähe. „Die Chancen der Opposition, Erdogan zu schlagen, waren noch nie so gut wie heute, weil die großen Oppositionsparteien sich in einem Sechserbündnis zusammengetan haben“, sagte Güler dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe). Auch die angeschlagene Gesundheit könne sich zu Ungunsten des Amtsinhabers auswirken. „Erdogan hat ein Live-Interview abbrechen und mehrere Wahlkampfveranstaltungen absagen müssen. Das lässt die Vermutung zu, dass es sich hier nicht um eine einfache Erkältung handelt, sondern schon etwas Ernsteres ist“, erklärte Güler. „Das wird viele Wähler verunsichern, da es keinen zweiten Mann der AKP gibt“, fügte die Integrationsexpertin hinzu. „Oppositionsführer Kilicdaroglu macht Wahlkampf im Team, zum Beispiel zusammen mit dem Oberbürgermeister aus Istanbul, der ja im Falle eines Wahlsiegs der Oppositionspartei CHP, Vizepräsident werden soll. Das Team von Erdogan besteht nur aus ihm selbst“, ergänzte die CDU-Politikerin. Am 14. Mai wird in der Türkei ein neuer Staatspräsident gewählt, 500 000 Türken in NRW können an dem Urnengang teilnehmen.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung