Florence Gaub im Podcast-Gespräch bei Natürliche Ausrede

Florence Gaub ist Forschungsdirektorin der Nato-Militärakademie in Rom und Expertin auf dem Gebiet der Sicherheit und Konflikte im Nahen Osten und Nordafrika. | Foto: wikipedia / S.Parsk / CC BY-SA 4.0

In Zeiten multipler Krisen mag der positive Blick in die Zukunft im besten Fall als naiv und im schlimmsten Fall als obszön angesehen werden. Die Politikwissenschaftlerin und Forschungsdirektorin des NATO Defense College Florence Gaub erklärt  in der aktuellen Ausgabe vom Podcast „Natürliche Ausrede“ viele sozio-kulturelle und gesellschaftliche Problem-Komplexe, die unsere Gegenwart betreffen.

Mit ihrem Buch “Zukunft – Eine Bedienungsanleitung” belegt sie, warum Optimismus nicht nur angebracht, sondern ausserordentlich wichtig ist. Im Gespräch mit Podcast-Host Christopher Braucks geht das 80minütige „Natürliche Ausrede“-Gespräch über Science Fiction und lineares Denken, außerdem zu Zukunftsfähigkeit und Selbstwirksamkeit. Und warum Individualisierung nicht der Bildung von Allianzen im Weg stehen darf. Dazu reden sie im Dialog über Wehrpflicht und Europäische Verteidigungsausgaben – und was eine mögliche Wiederwahl von Donald Trump für die NATO bedeuten könnte.

Hier geht es zur Podcast-Folge.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung