0

Hoeneß geht, Kahn kommt – Gut für den FC Bayern München und die ganze Bundesliga!

Oliver Kahn bei seinem Abschiedsspiel im Jahre 2008. Quelle: Wikipedia, Foto: Tsutomu Takasu, Lizenz: CC BY 2.0

Jetzt nimmt Form an, was sich schon seit Wochen angedeutet hatte: Der frühere Torhüter Oliver Kahn wird in den Vorstand des FC Bayern München berufen. Das teilte der deutsche Fußballmeister offiziell mit.

Kahn wird einen Fünfjahresvertrag bekommen. Zunächst fungiert er ab Januar 2020 als Mitglied des Vorstandes. Nach Ablauf des Vertrages von Kalle Rummenigge Ende des Jahres 2021 übernimmt Kahn von ihm dann das Amt des Vorstandsvorsitzenden.

Erst am Donnerstagabend hatte ja Vereinslegende Uli Hoeneß seinen Rückzug aus der Führungsspitze der Bayern offiziell gemacht. Er wird zukünftig nicht mehr als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender bereitstehen.

Dass Kahn in Zukunft eine solch herausragende Rolle im Klub einnimmt, das ist für den FC Bayern und die gesamte Fußball-Bundesliga sicherlich die bestmögliche Lösung.

Wer befürchtet hatte, dass die Szene durch den Rückzug von Hoeneß nicht nur einen unbestrittenen Fachmann, sondern auch eine herausragende Galionsfigur verlieren wird, der kann nun in der Person von Kahn einen würdigen Nachfolger als ‚Lautsprecher‘ der Bayern erkennen.

Selbst wenn die formale Position im Verein eine andere sein wird, Kahn sich auch fachlich erst in die neue Aufgabe wird einfinden müssen, alleine durch seine polarisierende Rolle in der Vergangenheit, sicherlich ähnlich heftige Reaktionen hervorrufen, wie es in den vergangenen Jahren Hoeneß immer wieder tat.

Die Fußball-Bundesliga braucht große Rivalitäten, und auch, selbst wenn ich diesen Begriff im Zusammenhang mit Sport eigentlich gar nicht mag,. diese ‚Feindbilder‘.

Es gibt doch nichts schöneres als ein Derby voller Emotionen. Das muss ich hier im Ruhrgebiet natürlich keinem Sportfreund erzählen. Schon traditionell sind die Spiele zwischen Dortmund und Schalke für beide Fan-Lager stets die reizvollsten des Jahres, die Siege im großen Revierderby die süßesten.

Auch Duelle mit dem FC Bayern stehen in der Rangliste beider Revierklubs, so wie auch bei dem restlichen Vereinen der Liga, seit Jahrzehnten ganz vorne. Richtig befeuert werden die Emotionen seit Jahren durch markige Sprüche, die der FC Bayern, zuletzt häufig in Person von Uli Hoeneß in Richtung der Konkurrenz schickte.

Das wird dann ab 2020 schrittweise immer mehr Oliver Kahn übernehmen. Er ist seit Jahren als ein großer Pro-Bayern-Redner bekannt. Eine Tendenz, die ihm in seiner Rolle als Fernseh-Experte immer wieder vorgeworfen wurde. Als Vorstand bzw. ab 2021 sogar Vorstandsvorsitzender des FC Bayern braucht Kahn sich dann auch offiziell keinen Maulkorb mehr verpassen, darf seiner Leidenschaft für den Rekordmeister ungehemmt freien Lauf lassen. Äußerungen, die auch hier im Ruhrgebiet große Emotionen unter den Fußballfans auslösen werden sind zu erwarten.

Ich freue mich schon darauf!

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.