Keine Bühne für Antisemitismus: Kundgebung am 8. Mai gegen Roger-Waters-Konzert in Köln

Roger Waters Foto: Alterna2 http://www.alterna2.com Lizenz: CC BY 2.0

Keine Bühne für Antisemitismus: Am 8. Mai 2023 um 17 Uhr veranstaltet die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gemeinsam mit der Synagogen-Gemeinde Köln, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Köln, dem Evangelischen Kirchenverband Köln und Region, dem Katholischen Stadtdekanat Köln, dem Verein EL-DE-Haus Köln und dem Städtepartnerschaftsverein Köln-Tel Aviv-Yafo auf dem Roncalli-Platz  eine Kundgebung gegen den am 9. Mai geplanten Auftritt des britischen Musikers und Pink-Floyd-Mitgründers Roger Waters in der Lanxess Arena.

Die Veranstalter werden dabei unterstützt von allen demokratischen Parteien des Kölner Stadtrates, dem Bündnis „Köln stellt sich quer!“ und dem Katholikenausschuss in der Stadt Köln. Roger Waters ist bei seinen Konzerten sowie im Rahmen von Interviews wiederholt durch antisemitische Inszenierungen und Aussagen aufgefallen. Beispielsweise lässt er regelmäßig bei seinen Konzerten einen Ballon in Gestalt eines Schweines durch seine Konzertbesucher zerstören, wobei das Schwein neben verschiedenen kapitalistischen Symbolen einen Davidstern trägt. Bei der sogenannten „Judensau“ handelt es sich um ein jahrhundertealtes antisemitisches Bild.

Dir gefällt vielleicht auch:

Werbung