Nazi-Gegner in Essen zusammengeschlagen

Max Adelmann Foto: Privat

Gestern Abend wurde Max Adelmann, der Mitbegründer  des Bündnisses Essen stellt sich quer  nach einer Mitglieder-Versammlung auf der Steubenstraße niedergeschlagen.

Der Mann griff Adelmann auf offener Straße unvermittelt an. Er verpasste ihm  einen Faustschlag ins Gesicht und floh zu Fuß in Richtung Kurfürstenstraße. Adelmann stürzte und wurde bei dem Angriff verletzt. „Der Täter war vermummt, ich konnte ihn nicht erkennen. Er muss vor der Tür gewartet haben“, sagte Max Adelmann diesem Blog.

In den vergangenen Monaten hatte sich Essen stellt sich quer unter aderem mit der  rechtsradikalen Gruppe Steeler Jungs beschäftigt, aus deren Umfeld Mitglieder des Bündnisses Essen stellt sich quer immer wieder  bedroht worden waren. Nun wurden aus Drohungen Gewalt. Auch in Zukunft wird Max Adelmann sich weiter gegen Nazis engagieren: „Kein Zurückweichen gegen Rechts! Keinen Millimeter!“
Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zum Tathergang und/oder zum Täter machen können. Dieser ist etwa 17 bis 25 Jahre alt und bei kräftiger Statur circa 175 bis 180 cm groß. Er hat dunkle Haare und war zur Tatzeit mit einer dunklen Hose und einer beigefarbenen Jacke bekleidet. Außerdem trug er eine graue Basecap, eine Sonnenbrille und war vermummt mit einem schwarzen Schal oder einem schwarzen Tuch. Hinweise werden unter der zentralen Rufnummer der Polizei 0201/829-0 erbeten.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.