5

NRW: Landtag beschließt Verbot der Reichskriegsflagge

Nazis in Dortmund

Auf Initiative der SPD-Fraktion und nach einem gemeinsamen Antrag von CDU, SPD, FDP und Grünen hat der nordrhein-westfälische Landtag heute Nachmittag beschlossen, das Zeigen der Reichskriegsflagge zu verbieten:

Die Landesregierung wird aufgefordert einen Erlass zu verabschieden, der das Zeigen oder Verwenden der Reichskriegsflaggen aus der Zeit bis 1935 – im Einzelnen die Kriegsflagge des Norddeutschen Bundes/Deutschen Reiches von 1867 bis 1921, die Kriegsflagge des Deutschen Reiches von 1922 bis 1933 und die Kriegsflagge des Deutschen Reiches von 1933 bis 1935 – untersagt.

In Bremen ist das Zeigen der Reichskriegsfalle seit Ende September verboten, Bayern wird bald ebenso folgen wie weitere Bundesländer.

 

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “NRW: Landtag beschließt Verbot der Reichskriegsflagge

  • #1
    ccarlton

    Die Wahl des Bildes ist etwas unglücklich, denn die Nazis aus Dortmund zeigen keine Reichskriegsflaggen.

  • #2
    Max

    Den einfachen Schwarz-Weiß-Roten Lappen dürfen die Nazis also weiterhin durch die Gegend wedeln…
    Danke für nichts!

  • #3
    dbbf g

    An meiner Schule habe ich schwarz-weiß-rot im Geschichtsunterricht als die Farben für das Deutsche Reich kennengelernt. Nicht für das Militär. Soll ich ihnen noch die verantwortlichen Lehrbuchverlage nennen?

  • #4
    thomas weigle

    Naja, die Lehrbuchverlage, als Hort der reinen und unbefleckten Wahrheit habe ich ihre Produkte in fast vierzig Jahren Lehrtätigkeit nicht unbedingt gesehen. Abgesehen davon wird der Lappen oft genug von den üblichen Verdächtigen geschwenkt, die aus gutem Grund eben nicht das SchwarzRotGelb tragen, sondern es oft genug auch noch als schwarzrotsenf verunglimpfen.

  • #5
    Berthold Grabe

    Sinnlose Symbolpolitik muss man das nennen,es beweist die Hilflosigkeit und das Unvermögen Ursachen und Gründe zu verstehen, die den zunehmenden Zuspruch verursachen.
    Ideologische Beschränktheit ist die Ursache dafür, die eine praxisgerechte Politik verhindert.
    Verbote waren schon immer eine Bankrotterklärung der eigenen Position.
    Es sit traurig das die Öffentlichkeit nicht mehr fähig ist, problemorientiert praktische Lösungen zu verfolgen und stattdessen sich in sinnlosen Moraldiskussionen verliert,die am Ende die Betroffenen nie überzeugen werden und somit eine gewisse strukturelle Dummheit auf beiden Seiten offenbaren.
    Persönlich lässt mich das die Hoffnung verlieren ,das wir in der Lage sein werden Freiheit und Wohlstand zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.