Offiziell: Kassierer nicht beim ESC in Stockholm

kassierer_esc
Die Kassierer werden nicht an der Vorausscheidung zur Teilnahme am Eurovision Song Contest (ESC) in Stockholm teilnehmen.

Ein Sender Namens „ARD“ veröffentlichte eine Liste, auf der die Kassierer fehlen:

esc_liste2016

Wolfgang Wendland kommentierte den Affront mit knappen Worten: „Das wars“

 

Dir gefällt vielleicht auch:

6 Kommentare

  1. #1 | discipulussenecae sagt am 12. Januar 2016 um 12:40 Uhr

    Beim rot-grünen poitisch korrekten öffentlich-rechtlichen Mainstream war doch nichts anderes zu erwarten!

  2. #2 | Sams sagt am 12. Januar 2016 um 12:51 Uhr

    Ich kann es kaum fassen, ein Provinzsender entscheidet über wen entschieden werden darf? Eine Frechheit! Zeit für eine erneute Petition?

  3. #3 | Kai Rudolph sagt am 12. Januar 2016 um 16:35 Uhr

    Ich hatte mich schon richtig auf die Kassierer gefreut 🙁

  4. #4 | Gordon Shumway sagt am 13. Januar 2016 um 00:02 Uhr

    “Knapp 150 Vorschläge von den ARD-Radios, Plattenfirmen, Produzenten, Musikverlagen, von Managements oder Künstlern selbst waren beim NDR eingegangen. An der Auswahl der Kandidaten und deren Songs waren neben Thomas Schreiber und ESC-Delegationsleiterin Carola Conze verschiedene Vertreter aus der Musikbranche beteiligt, unter anderem von den Radiowellen Fritz und Sputnik, den Labels Universal, Sony, Warner und Embassy of Music sowie der Produktionsfirma Brainpool. “

  5. #5 | Links anne Ruhr (13.01.2016) » Pottblog sagt am 13. Januar 2016 um 10:56 Uhr

    […] Kassierer nicht beim Eurovision Song Contest in Stockholm (Ruhrbarone) – […]

  6. #6 | Coochie Whanger sagt am 15. Februar 2016 um 10:47 Uhr

    Die mächtigen Kassierer sind nicht dabei. SKANDAL! Da beißt die Maus kein Faden ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.