1

Ruhrbarone-Buchtipp: 125 Jahre Fortuna – Fußball in Düsseldorf

Foto(s) aus dem Buch mit freundlicher Genehmigung des Verlages ‚Die Werkstatt‘.

Dass Fortuna Düsseldorf im Laufe der vergangenen Jahrzehnte ein sportlich und wirtschaftlich selten gesehenes Auf und Ab erlebt hat, das dürfte Menschen, die sich schon etwas länger mit Fußball beschäftigen kaum entgangen sein.

Und obwohl gerade in akuter Abstiegsnot in der Fußball-Bundesliga, befinden sich die Rheinländer, trotz allem, gerade sogar in einer Hoch-Phase, gemessen an ihrem Werdegang der letzten Zeit. Vor noch gar nicht allzu langer Zeit kickten die Düsseldorfer noch unterklassig.

Die Älteren hier werden sich aber auch noch gut an die Zeiten erinnern können, als die Fortuna ein Klub von europäischem Rang war. Die Spannbreite ist also bei kaum einem Verein der Region so groß, wie bei diesem.

Kein Wunder, dass die Chronik ‚125 Jahre Fortuna‘, die frisch im Verlag ‚Die Werkstatt‘ erschienen ist, so abwechslungsreich ausgefallen ist.

Fortuna Düsseldorf ist eben kein Verein für klassische Erfolgsfans, sondern einer für Anhänger, die bereit sind mit ihrem Klub durch dick und dünn zu gehen. Und genau das macht ihn so spannend.

Der hier vorgelegte Blick zurück auf Meisterschaften und Pokalsiege frischt die guten Tage genauso auf wie die Abstiege und die Zeit in der vierten Liga.

Im Mai 2020 steht jetzt in Kürze das 125. Vereinsjubiläum an. Anlass genug für jeden Fußballfreund sich einmal näher mit der bunten Geschichte der Fortuna zu beschäftigen.

PS: Die Fotos aus dem Buch zeigen wir hier, wie immer, mit freundlicher Genehmigung des Verlages!

 

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Verlag: Die Werkstatt

ISBN-13: 978-3730705018

Preis: 39,90 Euro

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Ruhrbarone-Buchtipp: 125 Jahre Fortuna – Fußball in Düsseldorf

  • #1
    Thomas Weigle

    Unvergessen das 3:4 gegen Barca im Cupsiegerfinale 79. Als "Beifang" gab es noch den erstmaligen Sieg im DFB-Pokalfinale des selben Jahres. Ein Jahr später kam es noch besser: Endspielsieg gegen den FC, gegen den man 78 eben dieses Finale verloren hatte.
    33 wären wohl alle BVB-Fans kurzfristig Düsseldorfer geworden: 3:0 im Endspiel gegen S04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.